Wir empfehlen den Reifentausch

YOKOHAMA empfiehlt Reifentausch

„Nicht nur beim Fußball sind die Positionen unterschiedlich verteilt – auch Autoreifen haben je nach Antriebsart, Gewichtsverteilung und Fahrwerksgeometrie unterschiedliche Belastungen zu meistern“, erläutert Ingo Kärcher aus der Abteilung Technik & Tuning der YOKOHAMA Reifen GmbH. Da die Pneus hierdurch unterschiedlich stark und strukturell anders verschleißen, sollten sie öfters untereinander durchgetauscht werden. Das sorgt für eine gleichmäßig niedrige Abnutzung und gute Fahreigenschaften über die gesamte Lebensdauer des Reifens. „Bei Neureifen empfehlen wir einen erstmaligen Tausch nach 5.000 bis 7.000 Kilometer und dann alle 10.000 Kilometer“, erläutert Kärcher: „Allerdings sollte nicht einfach willkürlich durchgewechselt, sondern ein klares System befolgt werden.“ Um die Übersicht zu bewahren, empfiehlt sich die Markierung der Reifen mit handelsüblicher Kreide.

Ist ein Reifendruckkontrollsystem (RDKS) vorhanden, muss es gegebenenfalls nach der Rädermontage neu kalibriert/ programmiert werden. YOKOHAMA empfiehlt folgende Systematik beim Reifentausch:

Frontantrieb Rechtes Vorderrad nach hinten rechts, rechtes Hinterrad nach vorne links, linkes Vorderrad nach hinten links, linkes Hinterrad nach vorne rechts.

Hinterradantrieb Rechtes Hinterrad nach vorne rechts, rechtes Vorderrad nach hinten links, linkes Hinterrad nach vorne links, linkes Vorderrad nach hinten rechts.

Allradantrieb Rechtes Vorderrad nach hinten links, linkes Hinterrad nach vorne rechts, linkes Vorderrad nach hinten rechts, rechtes Hinterrad nach vorne links.

Ausnahme laufrichtungsgebundenes Profil (alle Antriebsarten) Linkes Hinterrad und linkes Vorderrad miteinander tauschen und rechtes Hinterrad mit rechtem Vorderrad.