Shop-Datenschutzerklärung (DSGVO)

 

Sehr geehrter Kunde!

Datenschutz ist der YOKOHAMA Reifen GmbH besonders wichtig. Wir verarbeiten Ihre Geschäftsdaten (Firmierung, Anschrift, Kontaktdaten etc. wie im Handelsregister/Gewerberegister eingetragen bzw. von Ihnen im Geschäftsverkehr geführt) gemäß Art. 6 Abs. 1b DSGVO zur Ausführung Ihrer Aufträge.

Sofern Sie einen Warenkredit wünschen, d.h. eine Belieferung auf Rechnung mit entsprechendem Zahlungsziel, sind wir aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht gehalten, Ihre Bonität mit Hilfe der marktüblichen Auskunfteien, insbesondere

Creditreform Düsseldorf Frormann KG
Heesenstraße 65
40549 Düsseldorf

zu überprüfen. Ohne solche Informationen dürften wir nach dem Grundsatz kaufmännischer Sorgfalt keine unbesicherten Warenkredite gewähren. Die Bonitätsanfrage und die damit verbundene Weitergabe Ihrer Daten erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Zudem greifen wir im Zuge der Vergabe eines Warenkredits auf den Warenkreditversicherer

Atradius Kreditversicherung
Niederlassung Köln
Opladener Straße 14
50679 Köln

zurück. Dabei wird das gewährte Kreditlimit durch den Kreditversicherer rückversichert. Im Zuge jenes Rückversicherungsvertrages sind wir auch gehalten, neben den Stammdaten und dem eingeräumten Limit einen Zahlungsverzug gegenüber dem Versicherer zu melden. Selbstverständlich geschieht eine solche Weitergabe von Daten stets im Rahmen gebotene Vertraulichkeit auf Basis des Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

Sie haben das Recht, der Weitergabe Ihrer Daten für die oben genannten Zwecke zu  widersprechen.

Dann dürfen wir allerdings aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht keine unbesicherten Warenkredite mehr gewähren. Sollten Sie von Ihrem Recht auf Widerspruch Gebrauch machen, dann wenden Sie sich an

YOKOHAMA Reifen GmbH
Monschauer Str. 12 - D-40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 5294-0
Fax: +49 (211) 5294-34


E-Mail: stammdaten@yokohama.de

Im Übrigen erfolgt eine Weitergabe von Daten an Dritte nur mit Ihrer Einwilligung oder,

  • wenn ein Gesetz es uns vorschreibt (z.B. Meldepflichten);
  • im Rahmen der datenschutzrechtlich geregelten Auftragsverarbeitung;
  • wenn eine verbindliche behördliche Anweisung oder eine gerichtliche Entscheidung uns dazu verpflichtet;
  • wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung unserer Rechtsansprüche dient (z.B. die gerichtliche Geltendmachung).

Die Daten und Dokumente unseres Geschäftsverkehrs bewahren wir gemäß der gesetzlichen Pflichten nach §§ 147 AO; 238, 257 HGB auf.


(Stand: Mai 2018)