Internationale A-Junioren beim 45. U19 YOKOHAMA Cup

Außenseiter Sparta Prag gewinnt Fußball-Pfingstturnier

Klasse-Fußball, spannende Entscheidungen – der 45. Internationale U19 YOKOHAMA Cup des FC Ostrach bot erneut alles, was das Fußballer-Herz begehrt. Das Endspiel im gut gefüllten Buchbühlstadion entschied das A-Junioren-Team des AC Sparta Prag am 25. Mai 2015 gegen den Nachwuchs des 1. FC Kaiserslautern in beeindruckender Art und Weise mit 4:0 für sich. Die Partie um Platz drei gewann Titelverteidiger Atlético Paranaense aus Brasilien im Elfmeterschießen gegen die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf. YOKOHAMA unterstützt das Traditionsturnier bereits seit elf Jahren und die Verlängerung ist bereits beschlossene Sache. Damit darf man sich im Oberschwäbischen auch in den kommenden Jahren auf attraktiven Junioren-Fußball freuen. Gefeiert wurde die Partnerschaft unter anderem auch mit einem Fallschirmsprung mit YOKOHAMA-Banner.

In der Vorrunde hatte es noch den Anschein, als wären die technisch überragenden Brasilianer aus Paranaense auf ihrem Weg zum vierten Turniererfolg in Folge nicht zu stoppen. Mit drei Vorrundensiegen zog deren Elf überlegen ins Halbfinale ein. Dort bot Sparta Prag den Südamerikanern mit einer engagierten kämpferischen Partie Paroli und hatte im Elfmeterschießen dann etwas überraschend sogar die besseren Nerven. Überraschend, weil die Tschechen zuvor im Kampf um Platz eins der zweiten Vorrundengruppe gegen Fortuna Düsseldorf noch den Kürzeren gezogen hatten. Auch diese Begegnung wurde erst im Duell vom Elfmeterpunkt entschieden. Das Profiteam der Fortuna in der Zweiten Bundesliga unterstützt YOKOHAMA übrigens als offizieller Sponsor. Zudem reisen die Düsseldorfer Kicker in einem Mannschaftsbus zu ihren Spielen, der mit dem YOKOHAMA Fernverkehrsreifen 107ZL in der Größe 295/80 R22,5 ausgestattet ist.

Bereits seit 1971 veranstaltet der FC Ostrach sein A-Junioren-Turnier. Viele heute gestandene Profis schnürten hier als hoffnungsvolle Talente einst ihre Fußballschuhe, allen voran Weltmeister Lukas Podolski. Aber auch Stars wie Ilkay Gündogan, Kevin Kuranyi oder Mehmet Scholl jagten hier als Junioren dem runden Leder nach. Gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass der ein oder andere Spieler des hochklassigen Turnierjahrgangs 2015, die Liste der prominenten Namen in der Zukunft verlängert.

internationales YOKOHAMA U19 Pfingstturnier in Ostrach

„Erfolg ist kein Zufall, sondern entsteht aus Arbeit, Ausdauer und der Liebe zu dem, was du tust oder dabei bist zu lernen.“ Der Wahlspruch von Edson Arantes do Nascimento, besser bekannt als Pelé, einem der besten Fußballer aller Zeiten, hat an Aktualität nichts verloren. Die Liebe zum Spiel ist ganz sicher das, was die zwischen 17 und 19 Jahre alten A-Junioren beim traditionellen Pfingstturnier des FC Ostrach vereint. Acht Mannschaften kicken vom 23.–25. Mai um die Pokale beim Internationalen U19 YOKOHAMA Cup. In der Gruppe „Schwäbische Zeitung“ treffen die Nachwuchsteams des 1.FC Kaiserslautern, vom Club Atlético Paranaense aus Brasilien, des VfL Bochum und von den Young Boys Bern (Schweiz) aufeinander. In der Gruppe „ENBW“ spielen der KV Oostende (Belgien), Carl Zeiss Jena, Sparta Prag (Tschechien) sowie Fortuna Düsseldorf.

Seit nun schon elf Jahren unterstützt YOKOHAMA  dieses Traditionsturnier, das seit 1971 immer an Pfingsten veranstaltet wird. Trotz des sportlichen Wettbewerbs steht vor allem das bunte Miteinander der jungen Sportler im Vordergrund. „Bei allem Ehrgeiz sportlich fair miteinander umzugehen, das ist eine Botschaft dieser Veranstaltung. Es geht aber vor allem darum, dass die jungen Sportler auch abseits des Platzes Gelegenheit haben, sich kennenzulernen, aus ihrem Leben zu erzählen und so lernen, sich zu verstehen. Das ist gelebte Völkerverständigung“, so Shigeyuki Aoki, Präsident der YOKOHAMA Reifen GmbH. Er wird vor Ort auch die Begrüßungsrede halten und freut sich besonders, dass 2015 auch Fortuna Düsseldorf wieder am Start ist. In der 2. Bundesliga unterstützt der Reifenhersteller den Verein offiziell als Sponsor – und natürlich ist auch der Teambus, mit dem die U19 nach Ostrach kommt, entsprechend bereift.

In den jeweils 2x25 Minuten dauernden Spielen dürfen sich die Fans auf spannenden Fußball mit hochtalentierten Nachwuchs-Kickern freuen. In den vergangenen Jahrzehnten spielten schon einige damals noch hoffnungsvolle Talente im oberschwäbischen Ostrach, die später eine beeindruckende Profi-Karriere hinlegten. Weltmeister Lukas Podolski, Nationalspieler Ilkay Gündogan oder die ehemaligen DFB-Auswahlspieler Kevin Kuranyi und Mehmet Scholl schnürten einst beim Pfingstturnier in Ostrach ihre Fußballschuhe. Es könnte sich für Sammler und Fans also lohnen, Tickets und Mannschaftsaufstellungen des Turnieres aufzuheben.