YOKOHAMA: spannender Start in die 11. WTCC-Saison

YOKOHAMA setzt im Motorsport auch 2016 wieder deutliche Akzente und beweist vor allem Kontinuität: So stattet der japanische Reifenhersteller bereits in der 11. Saison die FIA WTCC aus. Bei Extremtemperaturen von weit über 30 Grad haben sich die 18 Zoll großen Eco Racing Tires mir Orangenöl-Technologie erneut bewährt.

Als Slick bringt YOKOHAMA in der WTCC den ADVAN A005 zum Einsatz, als Regenreifen den A006 – beide in 18 Zoll. Die Entwicklung von Rennsportprodukten dient für YOKOHAMA nicht nur zur weltweiten Steigerung der Markenbekanntheit, sondern auch dem Technologietransfer. Bestes Beispiel ist der in Deutschland neu eingeführte ADVAN NEOVA AD08R, der als sportlicher Straßenreifen genauso eingesetzt werden kann wie für Cup-Racing-Aktivitäten.

Das Engagement in der WTCC ist darüber hinaus aber auch äußerst publikumswirksam: So konnten 2014 vor Ort und über die Medien weltweit fast 650 Millionen Zuschauer erreicht werden. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von 16 Prozent. Noch positiver fällt die Bilanz in den sozialen Medien aus: Auf Facebook verzeichnet die WTCC etwa 400 Prozent Wachstum. Besonders eindrucksvoll fallen diese Zahlen vor dem Hintergrund der Fußballweltmeisterschaft 2014 aus, durch die viele andere Sportarten deutlich in den Hintergrund getreten sind.

Den Rennkalender finden Sie unter www.fiawtcc.de/rennkalender