Deminimis

YOKOHAMA erhält das Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ von FOCUS MONEY

YOKOHAMA REIFEN ausgezeichnet!

Auf die richtigen Pneus kommt es beim Auto an, um eine möglichst gute Performance zu liefern. Das weiß auch FOCUS MONEY und prüfte namhafte Reifenhersteller auf Herz und Nieren. In diesem Rahmen wurde nun YOKOHAMA im Deutschlandtest mit dem Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ ausgezeichnet.

YOKOHAMA Focus Money Auszeichung beste Reifen.jpg

„Wir sind ausgesprochen stolz auf diese Vergabe und freuen uns, dass unsere Reifen so überzeugen. Natürlich sehen wir es gleichzeitig auch als Anreiz, weiterhin perfekte Qualität zu liefern und uns fortwährend zu verbessern“, erklärt Sabine Stiller, Managerin für Marketing und PR bei YOKOHAMA in Deutschland.

YOKOHAMA bietet seinen Kunden ein besonders vielseitiges Reifenangebot. Das Angebot reicht von Pneus für die Kompakt-, Mittel- und Luxusklasse über Modelle für Sportwagen oder SUVs bis hin zu dezidierten Offroad-Produkten. Neben dem Aftermarket beliefert YOKOHAMA zudem immer mehr Autohersteller auch ab Werk, wobei auch individuelle Vorgaben umgesetzt werden können. Auch Transporter-, LKW-, Bus- und OTR-Reifen (z. B. Tagebau, Mobilkrane) gehören mit zur Produktpalette (LKW-,Bus-, OTR-Reifenvermarktung erfolgt in Deutschland über Interpneu / Pneuhage. Darüber hinaus schafft YOKOHAMA den Spagat zwischen der Implementierung neuester, modernster Umwelttechnologien – Stichwort BluEarth-Modelle – und dem Engagement bei UHP-Reifen und im Motorsport (Reifenpartner der ADAC TCR Germany und der WTCR Rennserie).

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Vermarktung von YOKOHAMA LKW- & OTR-Reifen in Deutschland künftig exklusiv über Interpneu

13. November 2018 - Tag der feierliche Vertragsunterzeichnung zwischen YOKOHAMA und Pneuhage/Interpneu im Interpneu Logistikzentrum in Hainichen.

13. November 2018 - Tag der feierliche Vertragsunterzeichnung zwischen YOKOHAMA und Pneuhage/Interpneu im Interpneu Logistikzentrum in Hainichen.

Am 13. November 2018 besiegelten Pneuhage/Interpneu und YOKOHAMA einen 3-Jahres-Vertrag über eine zukünftige, exklusive Vermarktung. Dazu trafen sich die Verantwortlichen Erwin Schwab und Robin Brucke (Pneuhage/Interpneu) mit Yohei Kinoshita, Jörg Zajic, Michael Arndt (YOKOHAMA Reifen GmbH) im zentralen LKW-Reifenlogistikzentrum von  Pneuhage/Interpneu in Hainichen.

Die Pneuhage Gruppe und YOKOHAMA kooperieren ab 2019 noch stärker als bisher in der Vermarktung von Nutzfahrzeugreifen für den Transport- und Flottenbereich sowie im OTR- und Industriereifenersatzgeschäft.

Zur Vertragsunterzeichnung trafen sich die Verantwortlichen am 13. November 2018 bei Interpneu in Hainichen im zentralen LKW-Reifen-Logistikzentrum der Pneuhage Gruppe.

Die Beteiligten freuen sich, dass mit der Vereinbarung über die exklusive Vermarktung von YOKOHAMA LKW-, Bus- und Auflieger-Reifen sowie der OTR- und Industriereifen die schon seit vielen Jahren bestehende Partnerschaft eine noch stabilere Basis erhält. Die bisher bereits sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit der Vergangenheit soll auf diese Weise weiter ausgebaut werden und gemeinsames Wachstum ermöglichen.

Jörg Zajic, General Manager YOKOHAMA Reifen GmbH: „YOKOHAMA-Kunden steht über das große Netzwerk der Pneuhage Gruppe eine entsprechend breite Basis an kompetenten Bezugs- und Servicepartnern zur Verfügung.“

Erwin Schwab, leitender Produktgruppenmanager Nutzfahrzeugreifen für die Pneuhage Gruppe, freut sich: „Sowohl die Wiederverkaufskunden unseres Großhandels Interpneu als auch die Einzelhandelsunternehmen und Vertriebspartner der Pneuhage Gruppe profitieren von dem ab Hainichen lieferbaren Sortiment.“

Mit der Vereinbarung mit dem japanischen Reifenhersteller YOKOHAMA will die Pneuhage Gruppe ihren Anspruch unterstreichen, als freier Händler ein umfangreiches Portfolio an hochwertigen Markenprodukten anzubieten, das für jeden Bedarf das richtige Produkt bereithält.

Dank ständiger Weiterentwicklungen und Neuerungen in der Reifentechnologie erfüllt YOKOHAMA alle Anforderungen, um das Kosten-Nutzen-Verhältnis für die Endverbraucher zu optimieren.

„Aufgrund der Erfahrungen mit der Qualität und der hohen Zufriedenheit auf Anwenderseite sehen wir gerade YOKOHAMA als starke Marke, die bestens zum Qualitätsanspruch von Pneuhage passt und unser Angebot ideal ergänzt“, betont Erwin Schwab: „Die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Reifen sind gerade im Transportsektor wichtige Aspekte, auf die unsere Kunden großen Wert legen.“

Die in Japan und Thailand in modernen Werken produzierten YOKOHAMA LKW-Reifen sind für vielfältige Aufgaben maßgeschneidert und durchweg förderfähig über De-minimis. Um kurze Lieferzeiten zu gewährleisten, können insbesondere im Werk in Thailand die Produktionskapazitäten für den deutschen Markt noch erhöht werden.

Ein ebenso wichtiges Kriterium für den Ausbau der Zusammenarbeit sei die Eignung von YOKOHAMA LKW-Reifen zur Runderneuerung. Michael Arndt, Verkaufsleiter LKW & Bus der YOKOHAMA Reifen GmbH, fügt ergänzend hinzu: „Gerade Flotten mit hohen Kilometerleistungen legen großen Wert auf Reifen mit langer Lebensdauer, entsprechend niedrigem Verschleiß sowie einem zweiten oder sogar dritten Reifenleben durch Nachschneiden und Runderneuerung. Dadurch lassen sich die Kosten pro Kilometer deutlich senken.“

Durch gemeinsame Vermarktungsaktionen soll die in der Vergangenheit bereits aktiv gelebte Partnerschaft künftig mit noch mehr Leben gefüllt werden.

Pneuhage YOKOHAMA Interpneu LKW Reifen

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Die Arbeitskleidung mit dem „Wow-Faktor“

Engelbert Strauss Arbeitshose der YOKOHAMA Reifen GmbH

Die Arbeitskleidung mit dem „Wow-Faktor“
Neue sechsteilige Kollektion von YOKOHAMA und Engelbert Strauss

Wenn es um Arbeitskleidung geht, fällt vielen Menschen in Deutschland nur eine Marke ein: Engelbert Strauss. Aufgrund attraktiver Schnitte und bewiesener Qualität wird das renommierte Label immer häufiger sogar privat getragen. Schon länger war deshalb bei vielen YOKOHAMA-Partnerbetrieben der Wunsch nach einer eigenen kleinen Kollektion aufgekommen. Rechtzeitig zur nächsten „prime time“ in der Werkstatt, dem „massenhaften“ Wechsel auf Winterreifen, ist es nun so weit: Im Merchandise-Shop unter www.yokohama.de sind sechs neue Produkte mit dem Zusatz E.S. für Engelbert Strauss und dem YOKOHAMA-Schriftzug zu finden.

Im Angebot sind etwa ein hochwertiges Polo-Shirt und ein vielseitiger Microfleece-Troyer mit Powerstretch-Einsatz, der sich optimal kombinieren lässt. Da in den deutschen Werkstätten mittlerweile auch immer mehr Frauen arbeiten, gibt es zudem auch ein tailliertes Damen-Polohemd aus elastischem Baumwollstretch. Durch ihr attraktives Design lässt sich die genannte Oberbekleidung der YOKOHAMA-Kollektion aber auch in der Freizeit perfekt tragen. Natürlich gibt es für den Hardcore-Einsatz in der Werkstatt auch die typischen „Arbeitspferde“ Latz- und Bundhose sowie Berufsjacke. Alle genannten Teile sind aus hochgradig strapazierfähigem und angenehm zu tragendem Gewebe und verfügen über jede Menge Taschen und Staumöglichkeiten.

YOKOHAMA Poloshirt von Engelbert-Strauss
Arbeisjacke YOKOHAMA Engelbert Strass

YOKOHAMA-Winterreifen für Nutzfahrzeuge

YOKOHAMA 901ZS Winterreifen für LKW und Bus

YOKOHAMA 901ZS Winterreifen für LKW und Bus

Für die „schweren Fälle“
Übersicht: YOKOHAMA-Winterreifen für Nutzfahrzeuge

Die besonders „schweren Jungs“ findet man nicht nur im Kraftraum, sondern auch auf den Straßen unserer Republik. Gemeint sind die rund 5,6 Millionen Nutzfahrzeuge, die laut Kraftfahrtbundesamt 2017 in Deutschland zugelassen waren. Um die Anforderungen von „Truckern“, Busfahrern und Spediteuren auch im Winter erfüllen zu können, bietet YOKOHAMA drei hoch entwickelte Winterreifen für Nutzfahrzeuge an: 704R, 902W und 901ZS sind die „Schlüssel“ für eine „freie“ und sichere Fahrt.

YOKOHAMA LKW Reifen 704R

YOKOHAMA LKW Reifen 704R

Der 704R ist speziell für den Einsatz auf der Antriebsachse von Sattelschleppern, neu auch für Low-Liner, entwickelt worden und ab Herbst in zwei zusätzlichen Dimensionen (295/60 R22,5 und 315/60 R22,5) verfügbar. Das extra breite Laufflächendesign erhöht die Lebensdauer des Pneus und verbessert die Traktion auf nassen und verschneiten Oberflächen. Das laufrichtungsgebundene Profil wirkt einer ungleichmäßigen Abnutzung entgegen und erhöht den Komfort. Spediteure werden sich darüber freuen, dass der 704R von YOKOHAMA die Bedingungen für die sogenannte De-minimis-Beihilfe erfüllt. Dieses EU-Förderprogramm ermöglicht unkomplizierte „Finanzspritzen“ in Höhe von bis zu 33.000 € p.a. für Transportunternehmen. Diese Voraussetzung erfüllen übrigens auch der 902W und der 901ZS von YOKOHAMA.

YOKOHAMA LKW Bus Reifen 902W

YOKOHAMA LKW Bus Reifen 902W

YOKOHAMA LKW Bus Reifen 901ZS

YOKOHAMA LKW Bus Reifen 901ZS

Während der 704R vorwiegend Lkws antreibt, ist der in vier Größen erhältliche 902W für die Antriebsachse von Bussen und LKW´s entwickelt worden. Stetiger Vortrieb wird durch die Lauffläche mit Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen gewährleistet. Sollte der sehr langlebige Pneu dann doch bei der Hälfte seiner Lebensdauer angekommen sein, kann der 902W bis zur Verschleißgrenze als Ganzjahresreifen weitergefahren werden. Aber weil zum Fahren nicht nur die Antriebs-, sondern auch die Lenkachse „winterfest“ bereift sein muss, bietet YOKOHAMA außerdem noch den 901ZS an.

 


Während der 901ZS im LKW-Bereich exklusiv für den Einsatz auf der Lenkachse konzipiert wurde, findet er bei Bussen im Nah- und Fernverkehr auf beiden Achsen Verwendung. Seine spezielle Laufflächenmischung mit „Zenvironment“-Technologie sowie ein besonders tiefes Profil erhöhen die Kilometerleistung und senken den Kraftstoffverbrauch.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

EHC Red Bull München Mannschaftsbus von Autobus Oberbayern

EHC Red Bull München Mannschaftsbus von Autobus Oberbayern

Düsseldorfer EG Mannschaftsbus von Lennartz Busreisen

Düsseldorfer EG Mannschaftsbus von Lennartz Busreisen

DEG Mannschaftsbus fährt auf YOKOHAMA ab

Lennartz Reisebus DEG Bus auf YOKOHAMA Busreifen

YOKOHAMA bestückt den Mannschaftsbus der DEG
Eishockey-Traditionsverein vertraut auf japanisches Engineering

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)


Wer zu den Kennern des deutschen Eishockeys gehören will, der sollte auch die Düsseldorfer-Eislauf-Gemeinschaft(DEG) kennen. Der Club kann nicht nur auf eine über 80-jährige bewegte Geschichte zurückblicken, sondern auch auf bislang acht Deutsche Meisterschaften. Reifenhersteller YOKOHAMA feierte 2017 sogar seinen 100. Geburtstag und gehört mittlerweile zu den Experten des frostigen Teamsports: Die Japaner sind nicht nur Reifenpartner des EHC Red Bull München und Supporter der Eisbären Berlin, sondern auch Teampartner der DEG. Und deshalb entschloss sich das japanische Unternehmen, den Mannschaftsbus des geschichtsträchtigen deutschen Eishockeyvereins mit speziellen Winterreifen für schwere Nutzfahrzeuge auszustatten. So erscheint die Düsseldorfer EG auch bei der widrigsten Witterung auf den weiten Auswärtsfahrten besonders in Richtung Süden garantiert rechtzeitig zum Anpfiff in den Eisstadien der Republik.

Der 902W ist speziell für die Antriebsachse von Nutzfahrzeugen konstruiert und kümmert sich zukünftig um den sicheren Vortrieb der DEG auf dem Weg zum nächsten Saisonspiel. Die Düsseldorfer Kufen-Künstler verwenden die Dimension 315/80 R22.5. Insgesamt sind noch drei weitere Größen erhältlich. Während die Nassgrip-Eigenschaften laut EU-Prüfverfahren mit einem guten B-Wert auftrumpfen können, verdient der gemessene Geräuschkomfort eine glatte Eins. Als waschechter Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol stellen winterliche Straßenbedingungen den 902W vor keinerlei Probleme. Stetiger Vortrieb wird durch die Lauffläche mit Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen gewährleistet. Sollte der sehr langlebige Pneu dann doch bei der Hälfte seiner Lebensdauer angekommen sein, kann der 902W bis zur Verschleißgrenze als Ganzjahresreifen weitergefahren werden.

Diese Eigenschaft teilt er sich mit dem 901ZS, der als M+S-Reifen in der Dimension 315/80 R22.5 die Vorderachse des DEG-Tourbusses in Zukunft sicher durch die Kurven führt. Der speziell für die Lenkachse schwerer Nutzfahrzeuge entwickelte Reifen ist in vier Dimensionen von 295/80 R22.5 bis hin zu 385/55 R22.5 erhältlich. Damit zieht die DEG in puncto Reifen am Mannschaftsbus mit dem EHC Red Bull München gleich. Der DEG Bus wird vom Busunternehmen Lennartz Reisen gefahren und betreut und die Umbereifung des Busses wurde beim langjährigen YOKOHAMA Händler den Profilprofis in Willich durchgeführt.

YOKOHAMA Bus Reifen
IMG_6755.JPG



Deutschlandzentrale des Reifenherstellers feiert in „little Tokyo“

Zum 100. Geburtstag von YOKOHAMA weltweit:

In Düsseldorf liegt nicht nur die hiesige Landeszentrale von YOKOHAMA, sondern auch die einzige Japantown Deutschlands – auch „little Tokyo 2“ genannt: Ein perfekter Ort also, um den Unternehmensstandort, die Marke, deren Produkte und Aktivitäten zu präsentieren. Am 29. September 2017 feierte der Reifenhersteller aus dem Land der aufgehenden Sonne seinen 100. Geburtstag, denn 1917 wurde das Unternehmen in Japan gegründet. Um die Zahlenmagie komplett zu machen, wurden 100 Gäste geladen. Übrigens ist auch jeder 100. Düsseldorfer im Schnitt ein Japaner. Aber apropos Stadt: Zu den Feierlichkeiten gehörte auch eine geführte Tour in die japanischen Ecken der Rheinmetropole, wo es unter anderem ein japanisches Holzhaus, einen Trockengarten sowie einen authentischen Tempel zu besichtigen gab.
Natürlich durfte auch das Thema Reifen nicht zu kurz kommen. In einer Werksführung durch die Edeltuningschmiede präsentierten Brabus und
YOKOHAMA ihre 14-jährige Technologie-partnerschaft und die derzeitigen gemeinsamen Projekte. Der Mercedes-Tuner Brabus stellte jüngst auf der IAA sowohl seine Version der G-Klasse als auch den Smart auf Reifen von YOKOHAMA aus. Für das Gelände-Urgestein von Brabus liefern die Japaner exklusiv den Hochleistungsreifen ADVAN Sport V105 in 23 Zoll an den Tuner aus und der Stadtflitzer Smart rollt in der 16-und 17-Zoll-OE (OE = Erstausrüstung) auf umweltfreundlichen YOKOHAMA BluEarth A-AE50 aus der Manufaktur.

Düsseldorf Heimat Unternehmensstandort little Tokyo größte japanische Kolonie
YOKOHAMAreifen BRABUS Technologiepartnerschaft Mercedes G Klasse auf 23 Zoll ADVAN Sport V105
Herr Hoster Brabus Geschäftsführer Finance und HR, Marketing/Werbeleitung/ PR Sven Gramm
Smart Brabus Fortwo auf YOKOHAMA BluEarth A AE50 Reifen
little Tokyo Düsseldorf japanisches Eingangstor zum japanischen Garten
YOKOHAMA als Sponsor beim Spiel DEG vs Redbulls München im ISS Dome Düsseldorf

Der Abend stand dann ganz im Zeichen des YOKOHAMA-Eishockeysponsorings. Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als eine emotionale, sportliche Marke. Wie emotional der Reifenhersteller dies im Eishockey leben kann, das durften die Gäste im Spiel der Düsseldorfer EG gegen den amtierenden Meister EHC Red Bull München live miterleben, wobei beide Mannschaften von YOKOHAMA unterstützt werden. Entsprechend wurden die Geburtstagsgäste vom Stadionsprecher auf Deutsch und Japanisch gesondert begrüßt. Während des Eishockey-Duells wartete draußen vor der Eishalle inzwischen der EHC Red Bull Mannschaftsbus von Autobus Oberbayern, um die Spieler auf YOKOHAMA-Busreifen vom Typ 104ZR wieder sicher nach München zu bringen.

Autobus Oberbayern EHC Redbull München Eishockey Mannschaftsbus

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Neue „Kufen“ für den Teambus des EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Teambus auf YOKOHAMA Busreifen 104ZR

YOKOHAMA ist Reifenpartner des deutschen Eishockeymeisters

Mit vier Metern Höhe ist der doppelstöckige SETRA 431 DT eine imposante Erscheinung – verglichen mit dem Tierreich, tragen nur Giraffen ihren Kopf noch höher. Aber schließlich handelt es sich bei diesem Exemplar auch um den Teambus des EHC Red Bull München – und die stehen als amtierender deutscher Eishockeymeister schließlich auch im Ranking ganz oben. Während sich die Sportstars selbst am liebsten auf Kufen fortbewegen, vertrauen sie ihr rollendes Wohnzimmer lieber den Erzeugnissen ihres Reifenpartners YOKOHAMA an.
Die Busumrüstung wurde vom YOKOHAMA Pneuhage Partner in München mit einem speziellen Montagemobil direkt bei der Autobus Oberbayern GmbH, dem Busunternehmen des EHC Red Bull München, durchgeführt.

EHC Red Bull München Teambus mit Pneuhage Montagemobil Umrüstung auf YOKOHAMA Busreifen 104ZR

An der Zwillings- sowie den beiden Single-Achsen kommen insgesamt acht Exemplare des 104ZR in der Größe 315/80 R22,5 zum Einsatz. Sie garantieren die Sicherheit des ganzen Teams und seiner Begleiter. Zwar verfügt der SETRA 431 DT über Notbremsassistent, Abstandsregeltempomat und Spurassistent, doch ohne zuverlässige Verbindung zur Straße sind auch sie machtlos. Die sicheren Fahreigenschaften sind keineswegs die einzige Trumpfkarte des YOKOHAMA-Reifens. Entworfen wurde der 104ZR sowohl für Busse im Nah- und Fernverkehr als auch den LKW-Bereich, wo er aber exklusiv auf der Lenkachse zum Einsatz kommt. Seine spezielle Laufflächenmischung mit „Zenvironment“-Technologie sowie ein besonders tiefes Profil erhöhen die Kilometerleistung und senken den Kraftstoffverbrauch. Ökologie und Ökonomie gehen somit Hand in Hand.

Aber nicht nur Sicherheit und Wirtschaftlichkeit müssen bei einem Teambus stimmen. Schließlich verbringen die Passagiere viele Stunden in diesem rollenden Mannschaftsheim. An Komfort soll es deshalb weder bei den Reifen noch bei der Ausstattung fehlen: Und so verfügt der SETRA des EHC Red Bull München unter anderem über eine Bordküche mit Getränkekühlschrank, USB-Steckdosen, Bildschirme mit DVD-Playern und Internet-Zugang über WLAN. Die Sitzordnung ist übrigens klar geregelt: Während die Spieler auf dem Panoramadeck Platz nehmen, sitzen Trainer Don Jackson und Team mit den Offiziellen im Erdgeschoss.

Einen Stock tiefer rotieren fleißig die 104ZR, bis sie in der kalten Jahreszeit durch einen Satz YOKOHAMA-Winterreifen ausgewechselt werden. Aber zuvor geht es in die neue Spielsaison, die für den EHC Red Bull München am 8. September mit dem Duell gegen die Krefeld Pinguine beginnt. YOKOHAMA wünscht viel Erfolg!

von links: Herr Schieb (Autobus Oberbayern), Herr Tiller (Pneuhage München), Michael Arndt(YOKOHAMA LKW Sales Manager Deutschland)

von links: Herr Schieb (Autobus Oberbayern), Herr Tiller (Pneuhage München), Michael Arndt(YOKOHAMA LKW Sales Manager Deutschland)