YOKOHAMA Reifen

YOKOHAMA zieht positives Fazit seines neuen ADAC TCR-Engagements

Mike Halder ADAC TCR Germany auf YOKOHAMA Rennreifen

Gelungener Saisonauftakt in der ADAC TCR Germany auf YOKOHAMA Reifen

Rennfahrer und Rennfahrerinnen ADAC TCR Germany 2019

Nach dem gelungenen Saisonauftakt der ADAC TCR Germany in Oschersleben werden bereits die Vorkehrungen für das zweite Rennwochenende im tschechischen Most (17. bis 19. Mai 2019) getroffen. Seit Jahresbeginn ist Reifenhersteller YOKOHAMA offizieller Ausrüster der populären Rennserie. Die zwei Auftakt-Wertungsläufe fanden in Oschersleben im Rahmen des ADAC GT Masters statt, wo sich als Führender der Gesamtwertung der deutsche Mike Halder vom Profi-Car Team etablierte. Vor mehr als 25.000 Zuschauern in der Magdeburger Börde triumphierte dieser im ersten Lauf in seinem Honda Civic TCR. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus 18 Startern zusammen. Auf Platz zwei folgte Max Hesse (GER) vom Hyundai Team Engstler. Den dritten Rang sicherte sich Titelverteidiger Harald Proczyk aus Österreich, ebenfalls im Hyundai, in Diensten von HP Racing International. Am Sonntag konnte dagegen das Team von LMS Racing jubeln. Der Finne Antti Buri entschied den zweiten Lauf in seinem Audi RS3 LMS für sich. Platz zwei ging an den erneut starken Mike Halder in seinem Civic. Der ursprünglich auf Platz drei ins Ziel gekommene Proczyk wurde nachträglich wegen eines vermeidbaren Kontakts mit einer Zehn-Sekunden-Zeitstrafe belegt. Somit komplettierte Max Hesse in seinem Hyundai das Podium als Dritter.

ADAC TCR Germany Hyunday Team Fugel

Die ADAC TCR Germany zeichnet sich durch eine große Herstellervielfalt aus. Sechs Marken sind vertreten: Audi, Cupra, Honda, Hyundai, Opel und VW. 13 Teams duellieren sich 2019 mit den folgenden spezifischen TCR-Modellen: Audi RS3 LMS, Cupra Leon, Honda Civic Type-R, Hyundai i30 N, Opel Astra und VW Golf GTI 2018. YOKOHAMA wird nach dem gelungenen Auftaktwochenende der ADAC TCR Germany weiter eng mit allen Teams und Herstellern zusammenarbeiten, um die ADVAN-Reifen weiterzuentwickeln. Die Japaner rüsten Rennwagen in weiteren Touring-Car-Racing-Serien aus, unter anderem in der TCR Japan, TCR Europe und TCR Scandinavia. Auch die Teams des FIA-Tourenwagen-Weltcups (WTCR) werden mit ADVAN-Pneus beliefert. Mit seinem Motorsport-Engagement unterstreicht YOKOHAMA seine Philosophie, Reifentechnologien für die Straße auf den härtesten Rennstrecken der Welt zu erproben.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA präsentiert die ADAC TCR Germany Renntermine

In kürze startet das 1. Rennen der ADAC TCR Germany Rennserie im Rahmen der ADAC GT Masters in Oschersleben. YOKOHAMA ist seit 2019 Sponsorpartner der ADAC TCR Germany.

YOKOHAMA präsentiert ADAC TCR GERMANY
ADAC TCR Germany auf YOKOHAMA Rennreifen

YOKOHAMA kooperiert mit TV-Sender Sport1

YOKOHAMA Cornersplit TV Werbung auf Sport1

Erhöhte Sichtbarkeit im TV
YOKOHAMA
setzt als emotionales Unternehmen bereits seit längerem auf Partnerschaften im Racing, Fußball und Eishockey. Nun geht der japanische Reifenhersteller einen Schritt weiter und erweitert seine Palette an Marketingmaßnahmen. YOKOHAMA zeigt sich seit dem 3. März 2019 mit verschiedenen Spots den Zuschauern von Sport1. Der Reifenhersteller möchte mit dem Engagement bei dem Ismaninger Fernsehsender seine Markenbekanntheit erhöhen.  

Die Pneus von YOKOHAMA werden dort ganzjährig unter anderem während Eishockeypartien in Form von Cornersplits zu sehen sein. Gleichzeitig präsentiert YOKOHAMA die Rennserie ADAC TCR Germany. Das Format ist Teil des Rahmenprogramms des ADAC GT Masters, das live von Sport1 übertragen wird (Saisonstart: 26. April, Oschersleben).

Je nach Fernsehausstattung können während der Einblendungen zusätzliche Inhalte abgerufen werden. Zuschauer, die Sport1 mit einem SMART TV verfolgen, werden über ihr lokales Wetter informiert. Hierbei stellt sich der Ganzjahresreifen BluEarth-4S AW21 vor. Außerdem kann mit Druck auf den gelben Knopf der Fernbedienung nach YOKOHAMA-Händlern in der Nähe gesucht werden.

Für den Präsentationsspot zur ADAC TCR Germany setzt YOKOHAMA auf den langjährigen Technologiepartner BRABUS. Die von BRABUS getunte Mercedes
G-Klasse auf ADVAN-Sport-V105-Reifen mit 23-Zoll-Felgen führt in das Programm ein.

YOKOHAMA ist seit Januar 2019 offizieller Reifenausrüster der ADAC TCR Germany und liefert gleichzeitig weiterhin die Pneus für den FIA WTCR. In der höchsten deutschen Eishockeyspielklasse DEL ist YOKOHAMA Reifenpartner des EHC Red Bull München, Supporter der Eisbären Berlin und Teampartner der Düsseldorfer EG.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA Wetterpräsentation auf Sport1

YOKOHAMA trauert um eine Mitarbeiterin der ersten Stunden

YOKOHAMA trauert um eine Mitarbeiterin der ersten Stunden

Am Donnerstag 14. März 2019 verstarb die langjährige Mitarbeiterin Karin Kronenberg im Alter von nur 58 Jahren. Sie war im Juli 1991 eine der ersten Mitarbeiterinnen der damals noch jungen YOKOHAMA REIFEN GmbH (Gründung 1988) und betreute seit dieser Zeit als Managerin die Logistik- und Kundenservice-Abteilung.

Karin Kronenberg.JPG

Viele neue YOKOHAMA Reifenmodelle auf dem Auto-Salon Genf

Geolandar X-M/T YOKOHAMA Genf Messe

YOKOHAMA legt Fokus auf OE, Winterreifen und „Hobby-Segment“

Takeshi Masatomo (General Manager Consumer Tire Product Planning YOKOHAMA Rubber Co., LTD)

Takeshi Masatomo (General Manager Consumer Tire Product Planning YOKOHAMA Rubber Co., LTD)

Auch dieses Jahr nutzt Reifenhersteller YOKOHAMA wieder den aufmerksamkeitsstarken Auto-Salon Genf, um bereits im 1. Quartal des Jahres 2019 auf seine Produktneuheiten hinzuweisen. Das Palexpo-Gelände öffnet für Autofans aus aller Welt vom 7. bis 17. März seine Pforten. Die Presse war bereits früher zugelassen und wurde von YOKOHAMA bereits am 5. März um 15:45 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz über die wichtigsten Themen informiert. Im Fokus des Messestands mit der Nummer 4231 in Halle 4 stehen neben OE-Produkten, Winterreifen und Pneus für den so genannten „Hobby-Bereich“, der bei YOKOHAMA zuletzt eine starke Aufwertung erfuhr.

ADVAN SPORT V105

Starke OE-Entwicklung

Die jüngsten Erstausrüstungsaktivitäten von YOKOHAMA sind eng mit der Premium-Reifen-Strategie der Japaner verbunden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Flaggschiff-Produkt ADVAN Sport V105, das im OE-Bereich mittlerweile sehr gut vertreten ist und auch im Aftermarket Karriere machte.

BluEarth-4S AW21 All Season Ganzjahresreifen YOKOHAMA

Winterprofile für jeden Bedarf

Gut aufgestellt zeigt sich das Unternehmen zudem im Wintersegment, wo ein breiter Querschnitt unterschiedlicher Profile angeboten wird. Das Spektrum reicht in Genf vom neuen Ganzjahresreifen BluEarth-4S AW21 bis hin zum iceGUARD iG60 ausschließlich für den skandinavischen Markt, dessen Winterperformance im eigenen Haus bisher unerreicht ist, wenn man sämtliche bisher entwickelten Modelle ohne Spikes vergleicht. Treibstoffeffizienz und damit auch Umweltschutz spielt mittlerweile ebenfalls eine große Rolle. Ein Winterreifen, der diesem Ansatz besonders gerecht wird, ist der YOKOHAMA BluEarth *WINTER V905 für PKWs und SUVs.

Broemmler Motorsports A052 ADVAN
(von links) Dakar co-rallye pilot Diego Vallejo , Keishi Hashimoto (YOKOHAMA Europa Präsident), Eisuke Imai (Vize-Präsident YOKOHAMA Europe und YOKOHAMA Reifen Geschäftsführer) und Oscar Fuertes Driver Dakar Rallye (SsangYong Tivoli Team)

(von links) Dakar co-rallye pilot Diego Vallejo , Keishi Hashimoto (YOKOHAMA Europa Präsident), Eisuke Imai (Vize-Präsident YOKOHAMA Europe und YOKOHAMA Reifen Geschäftsführer) und Oscar Fuertes Driver Dakar Rallye (SsangYong Tivoli Team)

Das Auto als Hobby

Besonders interessant sind auch die aktuellen Entwicklungen im so genannten Hobbybereich. Der am Stand gezeigte Nissan GT-R mit dem sportlichen Straßenreifen YOKOHAMA ADVAN A052 zeigt dies äußerst anschaulich. Zudem werden auf der Messe weitere interessante Reifen aus diesem Segment gezeigt, die speziell auf das europäische Publikum abzielen. Neben Sportreifen zählen aber auch Offroad-Produkte zu diesem Bereich. Hier präsentiert YOKOHAMA auf dem Auto-Salon ein neues Mud-Terrain-Produkt für Geländewagen und Pick-ups, den GEOLANDAR X-MT und Oldtimer-Besitzer werden bei den präsentierten Innovationen von den Japanern als Zielgruppe ebenfalls bedacht. Für sie kommt der G.T. SPECIAL CLASSIC neu ins Programm.

Die Marke YOKOHAMA erleben

YOKOHAMA Fussball Sport Chelsea FC Sponsoring

Auch das emotionale Erlebnis kommt bei YOKOHAMA nicht zu kurz. So ist ein Standbereich dem FIA World Touring Car Cup (WTCR) gewidmet, den die Japaner als exklusiver Reifenlieferant betreuen. Die Fußballfans wurden ebenfalls nicht vergessen, schließlich ist man nicht umsonst Partner des FC Chelsea. Am Freitag, 8. März, ist deshalb die Spielerlegende Didier Drogba zu Gast. Er wird exklusiv über seine Zeit beim berühmten Club der englischen Premier League berichten und über seine Rolle als YOKOHAMA-Markenbotschafter sprechen.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA BluEarth-4S AW21 in 14 neuen Dimension

In ganz neuen Dimensionen

YOKOHAMA BluEarth-4S AW21 TÜV Testlabel All season Ganzjahresreifen

YOKOHAMA BluEarth-4S AW21 in weiteren 14 Größen lieferbar

Seit letztem Jahr bietet Reifenhersteller YOKOHAMA mit dem von TÜV SÜD zertifizierten BluEarth-4S AW21 seinen ersten PKW-Ganzjahresreifen an. Bislang war der Pneu bereits in zahlreichen Dimensionen von 14 bis 19 Zoll erhältlich. Aufgrund seiner Beliebtheit erweitert YOKOHAMA jetzt das Angebot um weitere 14 Größen, so dass mit den jetzt insgesamt 38 Dimensionen noch mehr Fahrzeuge abgedeckt werden können. Von den ausgewogenen Eigenschaften des BluEarth-4S AW21 profitieren dank des vielfältigen Größenangebots Kleinwagen genauso wie die Mittelklasse oder moderne SUVs. Der Speed-Index variiert je nach Größe zwischen 190 (T) und 270 km/h (W). Wie alle BluEarth-Reifen entsteht er unter umweltfreundlichen Produktionsbedingungen: Dabei kommt unter anderem auch Solarenergie zum Einsatz.

Technisch glänzt der BluEarth-4S AW21 durch ein besonderes Design: Der Pneu wurde nämlich, anders als in der Branche üblich, von einem Winter- statt von einem Sommerreifen-Layout abgeleitet. Das Kürzel 4S spielt auf die vier Jahreszeiten an, in Englisch: four seasons. Dementsprechend sorgt der Aufbau des BluEarth-4S AW21 für sichere Handling- und Bremseigenschaften auf Nässe, Schnee und glatter Fahrbahn. Um Wasserableitung und Grip bei schlechten Straßenverhältnissen zu verbessern, besitzt der BluEarth-4S AW21 ein Profil aus V- und Kreuz-Rillen. Somit erfüllt der Pneu problemlos die jüngsten gesetzlichen Anforderungen, die an einen vollwertigen Winterreifen gestellt werden. Aber der BluEarth-4S AW21 besitzt natürlich auch für trockenes Sommerwetter das optimale Rüstzeug: etwa die Ganzjahres-Lamellen und große Schulterblöcke. Für extra viel Grip ist die Silica-Gummimischung verantwortlich.

Reifen-Sorglos-Paket für deutsche Kunden

Kunden in Deutschland dürfen sich zudem über das Reifen-Sorglos-Paket freuen: Im Falle einer Ein- oder Anfahrverletzung erhalten Käufer bis zu zwölf Monate nach der Erstmontage in einem teilnehmenden Fachbetrieb ihren beschädigten BluEarth-4S AW21 ersetzt. Ausgenommen sind durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführte Defekte. Zudem gelten folgende Voraussetzungen für die Ersatzlieferung:

  • • Vorlage der Original-Kaufrechnung des teilnehmenden Händlers

  • • Sichtung des Reifens

  • • Schadensbild entspricht einer typischen Ein- oder Anfahrverletzung

  • • Restprofiltiefe von mindestens 4 mm vorhanden

  • • Barauszahlung ist ausgeschlossen

Die BluEarth-Reifenfamilie, die mehrere Modelle umfasst, hat sich mittlerweile zu einer echten Erfolgsstory entwickelt. Unlängst erst wurde der YOKOHAMA BluEarth-A AE-50 von der renommierten AUTO ZEITUNG mit „sehr empfehlenswert“ bewertet. Wer beim Kauf von YOKOHAMA-Reifen sparen möchte, sollte sich den Zeitraum vom 01. April bis 30. Mai 2019 im Kalender markieren. Denn es findet wieder die YOKOHAMA-Frühjahrs-Cash-Back-Aktion „Shopping Glücksmomente“ statt, die im teilnehmenden stationären Handel laufen wird.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Die YOKOHAMA Reifen GmbH ist auf Wachstum eingestellt

YOKOHAMA verstärkt Team in Deutschland

Keishi Hashimoto, President YOKOHAMA Europe GmbH und YOKOHAMA Reifen GmbH

Keishi Hashimoto, President YOKOHAMA Europe GmbH und YOKOHAMA Reifen GmbH

Jörn Stövesand

Jörn Stövesand

Die YOKOHAMA REIFEN GmbH ist die deutsche Vertriebszentrale des weltweit achtgrößten Reifenkonzerns, der in Tokio ansässigen japanischen YOKOHAMA Rubber CO., LTD. Dieser feierte 2017 weltweit seinen 100. Geburtstag. Die YOKOHAMA REIFEN GmbH wurde vor 31 Jahren in Deutschland gegründet und machte sich schnell einen guten Namen im Motorsport. Die umfangreiche Produktpalette besteht mittlerweile nicht mehr nur aus Motorsport- und PKW-Reifen, wobei letztere als Sommer-, Winter- und All-Season-Auslegung erhältlich sind. Auch Produkte aus den Segmenten OTR, LKW, LLKW, Transporter, SUV, CUV und Offroad zählen zum Lieferprogramm. Immer mehr Fahrzeugmodelle namhafter Hersteller und Tuner laufen auch auf YOKOHAMA-Hochleistungsreifen vom Band.

„Bei so viel Wachstum im Laufe der letzten Jahre müssen auch die Personalressourcen verstärkt werden“, so die Aussage der japanischen Geschäftsleitung, vertreten durch Keishi Hashimoto, Präsident YOKOHAMA Europe GmbH und Geschäftsführer YOKOHAMA REIFEN GmbH. Auf diese Ankündigung folgten Taten, und so wurde 2018 Jörn Stövesand als Business Development Manager eingestellt, der über langjährige Vertriebserfahrung und umfangreiche Marktkenntnisse aus der Reifenbranche verfügt. „Gemeinsam mit Jörg Zajic, General Manager YOKOHAMA REIFEN, wird er die Marke YOKOHAMA in Deutschland gezielt vorantreiben“, so Hashimoto.

Tim Krinke

Tim Krinke

Zusätzlich wurde der bisherige langjährige YOKOHAMA-Techniker Ingo Kärcher zum Produktmanager PKW ernannt und das YOKOHAMA-Team durch den Neuzugang Tim Krinke verstärkt. Tim Krinke kommt aus dem Reifenfachhandel und wird zukünftig die Technik unterstützen.

Ingo Kärcher ist vielen bereits aus YOKOHAMA-Produktpräsentationen oder -schulungen bekannt.

Marc Wolf

Marc Wolf

Um das bisherige 7-köpfige Verkaufs- und Außendienstteam von Jörg Zajic, Michael Arndt, Vertriebsleiter LKW, und Markus Schiebeler, Vertriebsleiter Nord, zu verstärken, nahm im Januar 2019 Marc Wolf seine Aufgabe als Vertriebsleiter Süddeutschland auf.

„Auch Marc Wolf verfügt über langjähriges Vertriebs-Know-how, das unserer Marke sehr zugutekommen wird“, so Zajic.

Auch der Vertriebsinnendienst ist nun von 3 auf 4 Personen angewachsen und wurde durch Axel Jungbluth verstärkt, um zukünftig noch mehr Kundenservice zu bieten und Kundenanfragen per Telefon oder Mail schneller zu verarbeiten. Die IT-Abteilung wird von Harald Hein geführt, der ebenfalls 2018 zu YOKOHAMA kam.

Axel Jungbluth

Axel Jungbluth

Harald Hein

Harald Hein

Bereits der auf den 100. Geburtstag gerichtete Managementplan GD100 war auf Wachstum ausgelegt und mit dem 2018 vorgestellten „Grand Design 2020“ (GD2020) wird diese Wachstumsstrategie weiter fortgesetzt. Das Ziel ist es, die Kernkompetenzen der Marke neu zu definieren und fokussierte strategische Prioritäten in jedem Bereich zu setzen. Besonders das Angebot an Pneus aus dem Premiumsegment soll zukünftig weiter ausgebaut werden.

Eisuke Imai

Eisuke Imai

„Mit dieser Teamverstärkung haben wir weitere Schritte zur Umsetzung der Konzernstrategie GD2020 vollzogen“, erklärt Hashimoto und verkündet auch direkt eine weitere Personalveränderung auf Managementebene, die ihn selbst betrifft. Zwar wird Keishi Hashimoto zukünftig weiterhin als Europa-Präsident die Geschicke von YOKOHAMA maßgeblich führen, aber durch Eisuke Imai, zurzeit Vize-Präsident der YOKOHAMA Europe GmbH, erhält er eine Entlastung im Tagesgeschäft. Imai wird zukünftig den zusätzlichen Posten des Geschäftsführers der YOKOHAMA REIFEN GmbH übernehmen, so dass sich Hashimoto zukünftig rein auf das Europa-Business konzentrieren kann.

Auch weitere personelle Verstärkungen im Vertrieb und insgesamt schließt man für die Zukunft seitens YOKOHAMA nicht aus.