Tuning World

YOKOHAMA-Messeaktionen begeistern tausende von Besuchern

YOKOHAMA Tuning World Miss Tuning 2018
YOKOHAMA Messestand Tuning World 2018

Ein haushoher Reifen auf der Tuning World Bodensee?

YOKOHAMA Malaktion 2018
YOKOHAMA Autobild Allrad Off Road Parcour Tuning World Bodensee 2018


Mit bloßen Händen hat sich der Messegast in das Profil eines haushohen Reifens vom Typ BluEarth-Es ES32 gekrallt, der auf einem Berggipfel über den Wolken zu schweben scheint. Bei einem Reifenhersteller, der sich die Sicherheit seiner Kunden auf die Fahnen geschrieben hat, kann ein derartiges Szenario natürlich nur eine Illusion sein. Auf der diesjährigen Tuning World Bodensee (10. bis 13. Mai) nutzten rund 2.500 Besucher die Chance, sich auf dem YOKOHAMA-Stand per Greenscreen in coole Bildhintergründe einsetzen zu lassen. Die Fotos gab es als kleines Souvenir natürlich zum Mitnehmen. Noch populärer war der traditionelle Offroad-Parcours auf dem Außengelände, der ein äußerst reales Fahrerlebnis lieferte. Insgesamt stiegen 3.510 Personen bei den Profis als Beifahrer zu, um neben dem bewährten GEOLANDAR A/T G015 den neuen Geländereifen GEOLANDAR M/T G003 vorab in der Praxis zu erleben. Die offizielle Markteinführung ist erst im August 2018.

YOKOHAMA Reifen GmbH 30 Jahre Geburtstagstorte 2018

„Die Tuning World Bodensee verzeichnete auch dieses Mal wieder rund 100.000 Besucher und ist für YOKOHAMA Reifen zum 16. Mal der wichtigste Auftritt in der Öffentlichkeit. Wir lieben die Emotionen und die Atmosphäre hier in Friedrichshafen und schätzen die Messe als optimale Plattform, um unsere Produkte in Szene zu setzen“, erklärt Sabine Stiller, Marketing-Managerin YOKOHAMA Reifen GmbH. Das deutsche Tochterunternehmen des japanischen Konzerns feiert dieses Jahr bereits seinen 30. Geburtstag.

Yokohama 4x4 Award Preisübergabe 2018

Der Reifenhersteller hatte überall auf der Messe „highlightige“ Tuning-Fahrzeuge platziert, um die Besucher auf den eigenen Stand mit der Nummer 200 in Halle B1 zu lotsen. Prominent auf dem Steg der Wasserfläche vor dem Haupteingang platziert, zeigte ein gewaltiger Ford Ranger Pick-up von Delta 4x4 den Tuning-Fans seine mächtigen 20-Zoll-Räder mit dem GEOLANDAR M/T G003. Am Hauptstand präsentierten die Offroad-Experten zudem noch eine Mercedes X-Klasse im coolen Pacecar-Design. Zudem war eine 700 PS starke G-Klasse der letzten Generation von Technologie-Partner BRABUS mit 23-Zoll-Reifen vom Typ ADVAN Sport zu sehen. Der langjährige Technologiepartner der Japaner durfte zudem beim traditionellen YOKOHAMA 4x4 Award den ersten Preis für den beeindruckenden
BRABUS G900 „One of ten“ mit nach Hause nehmen. Gewählt hatten die Leser von AUTO BILD ALLRAD.

Yokohama 4x4 Award 2018

Auch wenn SUVs immer wichtiger werden, dürfen klassische Tuning-Cars natürlich in Friedrichshafen nicht fehlen: So präsentierte YOKOHAMA den originalgetreuen Nachbau des Honda S2000 aus dem Kultstreifen „The Fast And The Furious“ und einen modifizierten Toyota GT86. Ersterer war mit dem YOKOHAMA ADVAN NEOVA AD08R ausgerüstet, Letzterer mit dem YOKOHAMA ADVAN A052. Bei beiden handelt es sich um leistungsfähige Sport-Competition-Reifen. Als weitere Fahrzeuge waren ein Mercedes E43 4MATIC von Lorinser mit stolzen 476 PS und dem High-Performance-Pneu ADVAN Sport V105 sowie ein getunter Elektro-Smart Fortwo aus gleichem Hause mit dem YOKOHAMA BluEarth-A AE-50 und ein 430 PS starker BMW M2 von ATT-TEC, ebenfalls mit dem ADVAN Sport V105, zu sehen. Eine mehr als würdige Armada, um den 40. Geburtstag der YOKOHAMA-Submarke ADVAN zu feiern. Sie kennzeichnet nicht nur die Motorsportprodukte, sondern auch die sportlich angehauchten Highend-Reifen der Japaner.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: https://plus.google.com/u/0/+YOKOHAMAReifenGermany

 

15 Jahre Präsenz auf der Tuning World Bodensee

Honda S2000 aus the Fast and the furious

YOKOHAMA zeigt Fahrzeuge von Honda S2000 bis Mercedes X-Klasse

Delta 4x4
Mercedes X-Klasse Delta4x4

Im Jahre 2003 hat die erstmals ausgerichtete Tuning World Bodensee auf Anhieb die Herzen der Autofans erobert. Heute, 15 Jahre später, ist sie nach wie vor einer der wichtigsten Fixpunkte im Messekalender und zieht durchschnittlich mehr als 100.000 Besucher an. Der japanische Reifenhersteller YOKOHAMA ist bereits doppelt so lange in Deutschland vertreten und zählt in Friedrichshafen zu den Ausstellern der ersten Stunde. Mit Programmpunkten wie dem Offroad-Parcours, dem YOKOHAMA Club Award und dem YOKOHAMA 4x4 Award bereichert das Unternehmen seit vielen Jahren das Angebot rund um die beliebte Messe. An Neuheiten fehlt es auf der anderen Seite natürlich auch nicht, wie ein Blick auf den diesjährigen Stand mit der Nummer 200 in Halle B1 zeigt.

Für Hardcore-Tuningfans ist dieses Mal der Honda S2000 aus dem Kultstreifen „The Fast And The Furious“ zu sehen. Ausgestattet mit dem aktuellen Sport-Competitionreifen YOKOHAMA ADVAN NEOVA AD08R, ist der knackige Roadster heute leistungsfähiger als je zuvor. Dass in Japan auch heute noch leichtgewichtige Sportwagen alter Schule gebaut werden, beweist der ausgestellte Toyota GT86. Er fährt mit identischen Pneus vor und trägt ein umfangreiches Tuningpaket inklusive Rocketbunny-Kit zur Schau.

BRABUS Mercedes G-Klasse

Dennoch, der weltweite Trend zu SUVs, Pick-ups und Geländewagen ist nicht aufzuhalten und nie war die Vielfalt größer – und das gilt auch für die passenden Reifen von YOKOHAMA. Live erleben kann man den neuen
GEOLANDAR M/T G003 sowie den Ganzjahres-Offroad-Reifen A/T G015 und den SUV- und Van-„Experten“ BluEarth RV-02 auf dem Außengelände. Dort laden Profis zur Taxifahrt auf dem Offroad-Parcours ein. Am Stand zeigt YOKOHAMA eine spektakuläre Mercedes X-Klasse der Firma Delta 4x4 mit dem bereits erwähnten neuen Offroad-Pneu GEOLANDAR M/T G003, der im Laufe des Jahres in Deutschland auf den Markt kommt. Zudem ist eine 700 PS starke G-Klasse der letzten Generation von Technologie-Partner BRABUS mit 23-Zoll-Rädern zu sehen. Hier kommt der High-Performance-Pneu ADVAN Sport V105 genauso zum Einsatz wie auf dem gezeigten Mercedes E43 4MATIC von Lorinser mit stolzen 476 PS. Dieser erhält aus eigenem Hause Gesellschaft von einem getunten Smart Fortwo mit Elektroantrieb (eco drive), so dass in Summe eine riesige Bandbreite an unterschiedlichen Fahrzeugen zu bewundern ist. Last but not least kommt auch noch ein 430 PS starker BMW M2 von ATT-TEC hinzu, der ebenfalls mit dem ADVAN Sport V105 ausgerüstet ist.

Die legendäre Submarke ADVAN, unter der YOKOHAMA seine Flaggschiffprodukte für den sportlichen Straßeneinsatz und den Motorsport versammelt, feiert 2018 ihr 40-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass wird auf der Tuning World Bodensee ein neues Logo vorgestellt. Bei so vielen feierlichen Jubiläen und runden Zahlen darf natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen. YOKOHAMA hat deshalb unter anderem seine beliebte Social-Media-Fotoaktion komplett umgekrempelt und präsentiert diese in völlig neuem Gewand. Für Kinder wird es zudem eine Malaktion geben.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

 

Sommer und Winter

Sommer und Winter
YOKOHAMA GEOLANDAR A/T G015: der Offroad-Ganzjahresreifen

Loder Offroad Geolandar A/T G015

Wer einen Geländewagen oder Pickup kauft, erwirbt häufig auch das unerschütterliche Gefühl, unabhängig vom Wetter an jeden gewünschten Ort fahren zu können. Die oftmals grobstolligen Serienreifen verstärken diesen Eindruck noch. Doch winterliche Straßen bringen herkömmliche A/T-Reifen häufig an ihre Grenzen, da der hohe Anteil an Negativ-Profil nicht genug Gummi auf die Straße bringt, um kurze Bremswege und sichere Ausweichmanöver zu gewährleisten. YOKOHAMA bietet mit dem GEOLANDAR A/T G015 einen Reifen an, der sich auf winterlichen Straßen im Urlaub genauso wohl fühlt wie auf dem schlammigen Feldweg daheim.
Der
GEOLANDAR A/T G015 ist der erste Ganzjahres-All-Terrain-Reifen von YOKOHAMA. Der in über 60 Dimensionen, von 195/80 R15 bis hin zu
LT325/60 R20 Zoll (darunter auch reine Zollgrößen), erhältliche Pneu ist natürlich mit dem ab 2018 für neu produzierte Winterreifen verpflichtenden Schneeflocken-Symbol ausgestattet. Das modern gestaltete Laufflächenprofil beinhaltet neben vier Hauptrillen auch 3D-Lamellen, optimierte Drainagekanäle und die sogenannte Pitch-Technologie. Dadurch wurde das Abrollgeräusch des
GEOLANDARs A/T G015 minimiert und eine fast durchgehende EU-Einstufung in die Kategorie zwei erreicht: ein außerordentlich guter Wert für einen A/T-Reifen.
Wer seinen Geländewagen oder 4x4 hin und wieder auch abseits des Großstadtdschungels bewegt, der wird die Geländetauglichkeit seines Reifens früher oder später auf die Probe stellen. YOKOHAMA hat beim GEOLANDAR A/T G015 für diese Fälle vorgesorgt und eine Gummimischung entwickelt, die wichtige Eigenschaften eines A/T-Reifens mit denen eines Winterreifens kombiniert. Die Verwendung von Orangenöl als Ersatz für Erdöl hilft dabei, kostbare Rohstoffe zu sparen und die Lebensdauer der YOKOHAMA-Reifen zu erhöhen. Darüber hinaus verleiht der Saft der Zitrusfrucht dem GEOLANDAR A/T G015 eine strapazierfähige Gummimischung, etwa für den Einsatz im Gelände oder schnelle Autobahnfahrten. Sie bleibt auch bei Minusgraden flexibel, um sich optimal mit dem Untergrund zu verzahnen. Anders gesagt, mit dem GEOLANDAR A/T G015 können SUV- und Geländewagenkäufer ganzjährig die Abenteuerlust ausleben, die ihre Fahrzeuge verkörpern.

Geolandar A/T G015 offroad

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA Offroad-Parcours und Messestand als Besuchermagnet

Der wohl bestbesuchte Taxi-Stand an der Tuning World Bodensee

Vier Tage Schwerstarbeit liegen hinter der Messe-Besatzung von YOKOHAMA. Der Stand des japanischen Reifenherstellers bei der Tuning World Bodensee, dem internationalen Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene in Friedrichshafen, war wieder einmal ein magnetischer Anziehungspunkt für die über 100.000 Messe-Besucher: 4.000 YOKOHAMA-Fächer, 3.000 Sportbeutel, 2.000 Aufkleber, 1.000 Ventilkappen und 6.000 Naschtaschen mit Gummibärchen wurden verteilt. Bei der Foto-Selfieaktion entstanden 1.700 Fotos, die sich viele Besucher dank des Bild-Sofortdruckers als bleibende Erinnerung mit nach Hause nahmen. Viele Besucher stimmten sich zudem mit einem Schusskraft-Tester auf die bevorstehende Fußball-EM ein. Die Hauptattraktion waren allerdings die hochkarätigen Fahrzeuge am Stand: darunter ein 700 PS starker Mercedes GLE 63 von Brabus, ein Smart und eine Mercedes C-Klasse von Lorinser, eine 612 PS starke C-Klasse von Piecha und Performmaster sowie ein historischer Renn-Volvo. Ein Skoda Octavia GreenLine war zudem mit dem BluEarth-A AE50 CHELSEA FC EDITION bestückt, um zusätzlich daran zu erinnern, dass YOKOHAMA den englischen Top-Club sponsert. Als weiteres Zeichen der Verbundenheit lief das Standpersonal stilecht im Chelsea-Fußballtrikot auf.

Als besonderes Highlight erwies sich erneut die Outdoor-Aktivität von YOKOHAMA. Der Offroad-Parcours war vermutlich der am besten besuchte Taxi-Stand während der Tuning World. Immerhin 3562 Gäste wagten sich als Beifahrer in einem Allradfahrzeug mit besonders gripstarken Reifen von YOKOHAMA auf den künstlichen Kurs, der mit seinen steilen Rampen, Wippen in großer Höhe und vielem mehr ein echtes automobiles Abenteuer war.

Den von YOKOHAMA unterstützten Wettbewerb European Tuning Showdown gewann der Franzose Romain Roulleau mit seinem Chevrolet Corvair Coupé, einem Lowrider Baujahr 1966, gegen 63 Konkurrenten. Neben einem Satz YOKOHAMA-Reifen bekam er als Belohnung zwei Tickets zu einem Spiel des FC Chelsea. Der zweitplatzierte Lauritz Tatas aus Herzogenrath (Dogde Charger) und der Engländer Jan Livermore (Mitsubishi Lancer Evo) auf Platz drei durften sich ebenfalls über je einen Satz Pneus von YOKOHAMA freuen.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

 Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Piecha macht Mercedes A-Klasse zum GT-R

Mit „Tailor Made Performance“ wirbt Fahrzeugveredler Piecha aus Rottweil, der seit mehr als 30 Jahren für Tuning & Design „made in Germany“ steht. Im Focus der Entwicklung stehen dabei Modelle von Jaguar und Mercedes – so wie die A-Klasse mit dem Aufsehen erregenden GT-R-Optik-Paket und 19-Zoll-Reifen vom Typ ADVAN Sport V105. Zu einem perfekt abgestimmten Fahrzeug gehören für Piecha eben auch die passenden Reifen. YOKOHAMA empfiehlt sich hier quasi von selbst, schließlich setzt Mercedes bei zahlreichen Baureihen ebenfalls auf den ADVAN Sport V105. Mit der zusätzlichen Kennung „MO“ wurde er als Originalteil im Vergleich zur normalen Aftermarket-Version zudem noch einmal speziell auf die Charakteristik der Fahrzeuge aus Stuttgart abgestimmt.

Für schnelle und agile Fahrzeuge ist der ADVAN Sport V105 aber bereits von Haus aus eine gute Wahl: Besonders beim Beschleunigen und Bremsen bietet seine innovative Karkassenkonstruktion ein Höchstmaß an Präzision und Kontrolle. Die YOKOHAMA-Ingenieure optimierten zudem den Positiv-negativ-Anteil des asymmetrischen Profils und legten exakt definierte Funktionsbereiche an. Die Innenseite wurde hinsichtlich des Grips entsprechend für Nässe, der Außenbereich für trockene Fahrbahnoberflächen optimiert. Piecha bietet die A-Klasse mit zwei unterschiedlichen 19-Zoll-Felgendesigns, MP1 – Monoblock und MP2 – Le Mans, an. Entsprechend wird der YOKOHAMA ADVAN Sport V105 dort in den Reifengrößen 225/35 R19, 235/35 R19 und 255/30 R19 verbaut.

Für eine weitere Optimierung von Grip und Fahrverhalten bietet der Tuner aus Rottweil für die A-Klasse darüber hinaus Sportfedern und Spurverbreiterungen an. Und dank des Power Converter „CS“ RC, der die Gasannahme verbessert, fällt es mit der Piecha A-Klasse sogar noch leichter, Gummi zu geben. Mehr Infos auf