Redbull

Der Deutsche Eishockeymeister setzt auf Winterreifen von YOKOHAMA

IMG_9834.JPG Red Bull YOKOHAMA Busreifen

Acht Reifen für ein Halleluja

Für den amtierenden deutschen Meister im Eishockey kann das Beste gerade gut genug sein und so entschied sich der EHC Red Bull München dazu, seinen Mannschaftsbus vom Typ SETRA 431 DT mit Winterreifen vom Sponsor YOKOHAMA ausstatten zu lassen. Das Angebot des japanischen Traditionsherstellers umfasste genau die Reifentypen, die den hohen Ansprüchen der siegreichen Teamsportler aus München gerecht werden.

Mannschaftsbus des  EHC Red Bull München  auf dem Gelände von  Autobus Oberbayern

Mannschaftsbus des EHC Red Bull München auf dem Gelände von Autobus Oberbayern

Zwei unterschiedliche Reifentypen, jeweils für Lenk- und Antriebsachse, sind auf schweren Nutzfahrzeugen üblich, stellen Vortrieb und Handling unter winterlichen Straßenbedingungen die schweren Maschinen doch Jahr für Jahr aufs Neue vor Probleme. Der 902W ist speziell für die Antriebsachse von Nutzfahrzeugen konstruiert und stellt das Vorwärtskommen des über 500 PS starken Mannschaftsbusses in Zukunft sicher. Aus den vier verfügbaren Dimensionen wählten die Münchner Sportler die Größe 315/80 R22.5. Das EU-Testverfahren bestätigte bereits die Qualitäten des Pneus und bewertete die Nassgrip-Eigenschaften mit einem B, dem zweitbesten Ergebnis, während die niedrigen Rollgeräusche eine glatte Eins bekamen. Diese guten Werte verdankt der 902W seinem besonderen Profildesign aus Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen.

Weil nicht nur Vortrieb im Winter entscheidend ist, sondern auch feuchte und verschneite Kurven gemeistert werden müssen, vertrauen die Red Bulls auf den 901ZS von YOKOHAMA auf der Vorderachse ihres Mannschaftsbusses. Dieser Pneu ist speziell für die Lenkachse schwerer Nutzfahrzeuge konstruiert worden und wurde ebenfalls in der Dimension 315/80 R22.5 vom Pneuhage-Team München auf dem Gelände von Autobus Oberbayern aufgezogen. Darüber hinaus sind Größen von 295/80 R22.5 bis hin zu 385/55 R22.5 erhältlich. Egal in welcher Dimension, sollten 901ZS oder 902W die Hälfte ihrer maximalen Laufleistung einmal überschritten haben, können beide Reifen als vollwertige Ganzjahresreifen weiter genutzt werden. Die erfahrenen Busfahrer des Autobus Oberbayern Team werden die Red Bull Mannschaft somit weiterhin pünktlich und sicher zum Spielort fahren. Übrigens vertraut der EHC Red Bull München nicht nur bei seinem Mannschaftsbus auf den japanischen Partner, sondern hat schon den teameigenen Begleittransporter auf Winterreifen vom Typ WY01 von YOKOHAMA gestellt.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Mobiler LKW/Bus-Umbereifungsservice unseres Pneuhage Partners in München

Mobiler LKW/Bus-Umbereifungsservice unseres Pneuhage Partners in München

 

Experten auf dem Eis vertrauen auf japanischen Reifenspezialisten

YOKOHAMA Reifen Fachhandel Widholzer

EHC Red Bull München fährt mit YOKOHAMA-Winterreifen zum Sieg

Wenn es einen Sport gibt, bei dem das Handling auf dem Eis über Sieg und Niederlage entscheidet, dann steht Eishockey auf alle Fälle weit oben auf der Liste. Der diesjährige Deutsche Meister EHC Red Bull München spricht da aus Erfahrung und verlässt sich im kommenden Winter auf Hochleistungsreifen aus dem Hause YOKOHAMA.

WY01 Yokohama Winterreifen Transporter
Wiedholzer 5.JPG Reifenwuchten

Der Gummigigant aus Japan ist Reifenpartner der Münchner Clubs und sorgt mit einem Satz BluEarth WY01-Winterreifen für den optimalen Grip des     Redbulls-Begleitfahrzeugs. Der mit aufwendigem Airbrush verzierte Transporter bleibt dem, ebenfalls mit YOKOHAMA-Winterreifen ausgestatteten, Mannschaftsbus des Teams während der Saison immer dicht auf den Fersen und dank des WY01 auch im Winter stets in der Spur. Der speziell für gewerbliche Fahrzeuge entwickelte Winterreifen ist in 26 verschiedenen Dimensionen von 14 bis 17 Zoll erhältlich und verfügt neben der M+S-Kennung auch über das Schneeflockensymbol, welches ab dem 01. Januar 2018 für alle neu produzierten Reifen verpflichtend ist. Drei verschiedene Geschwindigkeitsindexe, von 160 bis 190 km/h, stehen je nach Reifendimension für sichere Fahrten in der kalten Jahreszeit zur Verfügung.

Weil der WY01 zu den sogenannten BluEarth-Reifen gehört, wurde auf die Umweltverträglichkeit besonders viel Wert gelegt. Um den Verbrauch von Erdöl zu reduzieren, verwenden BluEarth-Reifen Orangenöl als Ersatz. Das kommt außerdem auch der Langlebigkeit der Pneus zugute. Auch beim Profildesign bewiesen die japanischen Ingenieure Einfallsreichtum. Die steife Schulterrippe fördert die Seitenstabilität, während der Traktions-Block mit diagonalen Micro-Lamellen das Vorwärtskommen auch an verschneiten Auffahrten sicherstellt. Darüber hinaus bieten die breiten     3D-Lamellen und Profilrillen besonders viel Platz zur Verdrängung von Wasserlachen, Schnee und Matsch, kurzum, großzügige Reserven für winterliche Straßenbedingungen. Damit die Umrüstung auf den WY01 auch problemlos gelingt, wurde der Reifenwechsel beim YOKOHAMA-Partner Reifen Widholz in München durchgeführt. YOKOHAMA drückt dem EHC Red Bull München auch für die kommende Saison die Daumen und wünscht stets gute Fahrt!

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Wiedholzer 4.JPG
Wiedholzer 7.JPG
Widholzer 8.JPG