Rallye

YOKOHAMA GEOLANDAR A/T G015 rockt Baltic-Sea-Circle-Rallye

YOKOHAMA Geolandar A/T G015 Team Mascha 2019

Maschas Reise zum Polarkreis

Eine russische Sojus-Rakete mit „aufgepflanztem“ Lada Niva bildet das Logo des Rallye-Teams „Kaputtniks“, das 2019 von Reifenhersteller YOKOHAMA unterstützt wird. Besitzer des rustikalen Geländewagens Baujahr 1991 sind die Arbeitskollegen Karsten Doering, Jahrgang 1984, und Tobias Geyer, geboren 1983. Beide haben Maschinenbau studiert und arbeiten als Versuchsingenieure. Vom 15. bis 30. Juni wird das Duo einen der coolsten Tests seiner Karriere durchführen und bei der Baltic Sea Circle starten. 2019 findet die bekannte Charity-Rallye bereits zum 9. Mal statt: Über 7.500 Kilometer geht es mit mindestens 20 Jahre alten Vehikeln von Hamburg aus durch das Baltikum bis zum Polarkreis und wieder zurück. Was das Raumschiff im Emblem zu suchen hat? Vermutlich, weil die beiden Starter ihr Auto, das sie liebevoll Mascha nennen, bereits mehrmals auf den Mond hätten schießen können. Die frisch lackierte alte graue Lady, die nagelneue Schuhe, sprich YOKOHAMA GEOLANDAR A/T G015 in der Dimension 175/80R16, trägt, sah längst nicht immer so fesch aus.

 

Wer ein wenig auf  www.facebook.com/Die.Kaputtniks/ stöbert, stolpert über einen ellenlangen TÜV-Mängelbericht und eine desolate Karosserie mit unzähligen Spachtelstellen. Doch Karsten und Tobias ließen sich davon natürlich nicht aufhalten, mit viel Eigeninitiative und ein wenig Unterstützung wollen sie das Ding schon schaukeln. YOKOHAMA steuerte die Geländepneus des Typs GEOLANDAR A/T G015 bei. Der robuste All-Terrain-Reifen besitzt vier Hauptrillen und optimierte Drainagekanäle zur besseren Wasserableitung. Zudem ist er mit dem Alpine-Symbol ausgestattet. Somit ist man gegen alle Widrigkeiten des Wetters und der Straße perfekt gerüstet.

 

Der Reifen ist also wie gemacht für die rund 80 PS starke „Mascha“, die mittlerweile stolz die Startnummer 199 trägt. Immerhin ist der GEOLANDAR A/T G015 auf der Messe ABENTEUER & ALLRAD aktuell auch in Bad-Kissingen zu sehen – natürlich ebenfalls an einem Niva. Auf der Baltic Sea Circle war er in der Vergangenheit übrigens auch immer wieder zu Gast – hier tritt YOKOHAMA nicht zum ersten Mal als Reifensponsor verschiedener Teams auf. Zufrieden waren sie bis jetzt alle. Wer 2020, zum Beispiel wie Karsten und Tobias einfach aus einer Kaffeepausenlaune heraus, selbst mitfahren möchte, findet Informationen unter folgender Adresse: https://balticrally.superlative-adventure.com/baltic-rally.html.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA bestätigt Dakar Rallye-Teilnahme mit SsangYong für 2019

Ssangjong YOKOHAMA Dakar 2019

Mit dem GEOLANDAR M/T G003 erneut zur Dakar

Dakar SsangYong Yokohama Geolandar M/T G003

Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller YOKOHAMA zusammen mit SsangYong Spanien erfolgreich der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem leistungsstarken GEOLANDAR M/T G003 bestückt war. Dasselbe Reifenmodell, das nächste Fahrzeug heißt es 2019 bei der legendären Rallye. Auch im neuen Jahr ist YOKOHAMA wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR. Nicht nur in den Radhäusern, sondern auch im Cockpit bleibt die Besetzung gleich: „Steuermann“ Óscar Fuertes und Beifahrer Diego Vallejo wollen es erneut wissen. Die 41. Auflage der Dakar findet vom 6. bis 17. Januar exklusiv in Peru statt, Start und Ziel ist die Hauptstadt Lima. Dazwischen sind zehn Etappen mit insgesamt 5.000 Kilometern angesetzt, wobei rund 70 % der Strecke Sand und Dünen sein werden. Der YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 wird sein Bestes geben, um den Rennwagen mit seinem 450 PS starken V8-Benzinmotor auf jedem Untergrund voranzubringen. Dabei kommt die Reifengröße 37x12,5 R17 zum Einsatz.

YOKOHAMA Dakar Rallye 2019 Off Road Reifen Geolandar M/T G003
Geolandar M/T G003 YOKOHAMA Off Road Reifen

Víctor Manuel Cañizares, Direktor und Vizepräsident der Abteilung Sales und Marketing von YOKOHAMA in Spanien, hält die Wahl der Reifen bei der Dakar für eminent wichtig, um überhaupt am Ziel anzukommen. So verfügt der GEOLANDAR M/T G003 über eine verstärkte Seitenwand mit einem speziellen Block an der Oberseite, der gegen Schnittverletzungen schützt und den Verschleiß mindert. „Das ist eine wichtige Angelegenheit“, so Cañizares. „Verglichen mit anderen renommierten Marken ist unser Reifen einer der wenigen, die kein Loch bekamen. Zudem wurde für die Durchführung des Rennens eine geringere Stückzahl benötigt.“ Im vergangenen Jahr kamen laut Rallyefahrer Óscar Fuertes nicht einmal 50 % aller Teilnehmer am Ziel an.

Der GEOLANDAR M/T G003 hingegen ist für die schwierige Umgebung der Dakar-Strecken wie gemacht. Der speziell für Offroader und Pickups entwickelte Pneu bietet ausreichend Reserven für nahezu jedes Geländeszenario – egal ob auf Matsch, Felsen, losem Dreck oder Schotter. Sein Profil besteht aus einer umfangreichen Anordnung von Blöcken und aufeinanderfolgenden Lamellen. Diese verhelfen dem Reifen zu einer optimalen Traktion auf jedem Untergrund.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Offroad-Legende setzt auf GEOLANDAR M/T G003

TOYOTA Hilux auf GEOLANDAR M/T G003

TOYOTA Hilux auf GEOLANDAR M/T G003

Ikuo Hanawa nimmt mit Hilux Revo an „Asia Cross Country Rally“ teil

YOKOHAMA Geolandar M/T G003

Am 12. August startet mit der „Asia Cross Country Rally” (AXCR) wieder die größte Veranstaltung ihrer Art in ganz Asien. Mit dabei: die japanische Offroad-Legende Ikuo Hanawa, der nahezu ebenso legendäre Pick-up Toyota Hilux und der YOKOHAMA-Reifen GEOLANDAR M/T G003.

Los geht die FIA-Rallye dieses Jahr in Pattaya in Thailand, wo die Teilnehmer 2.200 spektakuläre Kilometer von ihrem Ziel im kambodschanischen Phnom Penh trennen, das sie sechs Tage später erreichen werden. Dazwischen liegt eine bunte Mischung aus widrigem Terrain: Von felsigem Untergrund über Sandpisten, Dschungel-Etappen und Schotterstrecken bis hin zu Schlamm- und Dreck war seit der ersten Ausgabe 1996 fast jeder denkbare Untergrund schon dabei. Selbst verschiedene Asphalt-Rennstrecken in mehreren südostasiatischen Ländern gehören regelmäßig zur Ausschreibung. Für dieses Potpourri ist der GEOLANDAR M/T G003 genau der richtige Pneu. Am Hilux Revo (T1-G Class) von Ikuo Hanawa kommt er in der Dimension LT265/70R17 121/118Q zum Einsatz.

Ikuo Hanwa Rallye Fahrer des TOYOTA Hilux auf YOKOHAMA Geolandar M/T G003

Ikuo Hanwa Rallye Fahrer des TOYOTA Hilux auf YOKOHAMA Geolandar M/T G003

Mit seinem griffigen, robusten und langlebigen Profil ist er für die Offroad-Bedingungen der AXCR bestens geeignet. Selbst auf der Straße überzeugt er durch ein hohes Maß an Geräusch- und Fahrkomfort. Das Ikuo Hanawa und der YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 eine perfekte Kombination darstellen, konnten sie schon im April diesen Jahres beweisen: Seinerzeit holten sie sich einen Sieg beim Offroad-Langstreckenevent APL SMOKIN‘ WHEELS 2018 in Guam. Mit Hanawa verbindet den japanischen Reifenhersteller eine lange gemeinsame Geschichte: So arbeitete man auch bei der legendären Baja 1.000 bereits zusammen. Im Jahr 1991 war der Offroad-Pilot sogar der erste Japaner überhaupt, der bei diesem Rennen ins Ziel fuhr. Im Jahr 2002 holt er sich dort sogar einen Klassensieg – nur einer von vielen Erfolgen einer beispielhaften Karriere. Auch mit der AXCR verbindet YOKOHAMA eine Menge: So war das Unternehmen ab 2001 elf Jahre in Folge offizieller Sponsor der Rallye. Fahrzeuge mit GEOLANDAR-Reifen waren besonders 2011 und 2012 erfolgreich, wo jeweils zweite Plätze errungen werden konnten.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

 

YOKOHAMA und SsangYong bei der Rallye Dakar

Rallye Dakar 2018 YOKOHAMA SsangYong.JPG

Gemeinsam über Stock und Stein

Die wohl härteste Rallye der Welt feiert 2018 ihre 40. Auflage. Die ursprünglich in Paris startende Offroadveranstaltung ist in diesem Jahr das zehnte Mal zu Gast in Lateinamerika. Die 14 Stationen der diesjährigen Ausgabe führen die Fahrer von Lima in Peru über Bolivien schließlich nach Argentinien. Vom 6. bis zum 20. Januar nehmen insgesamt 322 Fahrzeuge an der Rallye Dakar teil. YOKOHAMA rüstet eines der Teams mit dem Geländereifen GEOLANDAR M/T G003 aus.

YOKOHAMA SsangYONG bei DAKAR Rallye 2018

Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, mischt sich auch SsangYong mit dem Tivoli DKR unter das Starterfeld. Der Buggy wurde komplett in Spanien entwickelt und extra für die Rallye Dakar gebaut. Beschleunigt wird dieser „Geländerennwagen“ von einem 405 PS starken V8-Motor. Dieser Kraftprotz treibt ausschließlich die Hinterräder an und katapultiert den lediglich 240 Kilo leichten Buggy durch die Landschaften Südamerikas. Ermöglicht wird das niedrige Gewicht hauptsächlich durch den Gitterrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahl. Bei der Reifenwahl haben die spanischen Ingenieure nichts dem Zufall überlassen und wählten den YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 im 17-Zoll-Format, um diesen extremen Bedingungen zu trotzen. Damit ist der Tivoli DKR gut gerüstet für den diesjährigen Streckenverlauf, der größtenteils über Dünen und sandige Abschnitte führt.

Fahrer Dakar2018.JPG

Der Fahrer Óscar Fuertes und sein Co-Pilot Diego Vallejo vertrauen auf den Geländereifen aus dem Hause YOKOHAMA. Dieses Vertrauen kommt nicht von ungefähr, sondern beruht auf den außerordentlichen Eigenschaften des GEOLANDARs M/T G003. Dank der hochverdichteten Gummiverbindung mit dreifacher Polymermischung entsteht ein äußerst verschleißfester Reifen. Das breite, flache Profil verteilt die starken Belastungen während der Rallye gleichmäßig auf einen großen Laufflächenbereich. Auch die Seitenwand ist durch stabile Gummiblöcke wie durch eine „Rüstung“ vor spitzen Steinen und anderen scharfkantigen Objekten geschützt. Zum Training und Fotoshootingtermin war noch der Ganzjahresreifen Geolander A/T G015 montiert

YOKOHAMA Geolandar M/T G003 Off Road Reifen

Auch private Besitzer eines Geländewagens können ihr Fahrzeug mit dem Rallye-erprobten Pneu von YOKOHAMA ausstatten, da der GEOLANDAR M/T G003 in der zweiten Jahreshälfte auch in Deutschland auf den Markt kommt.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about