Performance

GEOLANDAR X-MT und A/T sehr gefragt YOKOHAMA zieht bei weltgrößter Offroad-Messe positive Bilanz

YOKOHAMA_ABENTEUER_und_ALLRAD_1.jpg

GEOLANDAR X-MT und A/T sehr gefragt

YOKOHAMA zieht bei weltgrößter Offroad-Messe positive Bilanz

v. links im roten Polohemd unsere YOKOHAMA Gebietsleiter Süd: Walter Dietsche und Michael Kowarz im Beratungsgespräch

v. links im roten Polohemd unsere YOKOHAMA Gebietsleiter Süd: Walter Dietsche und Michael Kowarz im Beratungsgespräch

Die bedarfsgerecht differenzierten Reifenmodelle der GEOLANDAR-Serie stehen bei Geländewagenfans hoch im Kurs. Der japanische Hersteller YOKOHAMA kehrte deshalb nach einer längeren Pause bereits 2018 auf die ABENTEUER & ALLRAD zurück. Aufgrund der positiven Bilanz sind die Japaner auch dieses Jahr auf der weltgrößten Offroadmesse vertreten und stellen noch bis zum 23. Juni in Bad Kissingen aus. Den Stand Z69 teilt man sich dabei mit der Firma trail master, die für anspruchsvolle Fahrwerklösungen im Offroad-Bereich bekannt sind. Die 1999 erstmals abgehaltene Messe zog in den letzten Jahren regelmäßig rund 50.000 Besucher in ihren Bann und dieses Mal wurden die Aussteller ebenfalls nicht enttäuscht.

Tim Krinke (YOKOHAMA Technik) berät bei technischen Fragen vor Ort

Tim Krinke (YOKOHAMA Technik) berät bei technischen Fragen vor Ort

YOKOHAMA durfte sich bereits am ersten von vier Messetagen über reges Interesse an seiner Produktpalette freuen. Neben der Neuheit GEOLANDAR X-MT aus der Kategorie Professional Off-Road (POR) stieß auch der GEOLANDAR A/T auf großen Zuspruch. „Viele suchen ein Profil, das sowohl auf der Straße als auch auf unbefestigten Wald- und Wiesenwegen gutes Vorankommen sichert“, so Sabine Stiller von YOKOHAMA, Manager Marketing + PR. Zudem trägt der Pneu das Schneeflockensymbol, so dass er ganzjährig eingesetzt werden kann. Ein weiteres interessantes Exponat ist der GEOLANDAR M/T, der seine Qualitäten 2019 bereits bei der legendären Rallye Dakar unter Beweis stellen durfte. Das zugehörige Rennfahrzeug war zwar nicht am Stand zu sehen, doch dafür durften sich Fans von Hardcore-Geländewagen über einen Jeep Wrangler und einen Lada Niva freuen.

YOKOHAMA GEOLANDAR X-MT

Mit dem YOKOHAMA GEOLANDAR X-MT, der noch diesen Sommer in Deutschland zu kaufen sein wird, steht bereits eine weiterentwickelte Version, „ein wahrer Kraftprotz“, in den Startlöchern. Vorerst sind sechs Größen geplant: von 35x12.50R20 LT 121Q bis hin zu 7.00R16C 108/106N. Er bietet eine noch bessere Performance in nahezu jedem Gelände und spielt seine Stärken besonders auf felsigen Trails aus. Das Laufflächendesign orientiert sich am sogenannten „Rock Concept“, das Felsoberflächen imitiert. Durch die Profilstruktur von Blöcken und Rillen erzielt der Reifen eine bis dato unerreichte Performance im Gelände. Die Profilierung der Reifenschulter bis in die Seitenwand sorgt neben der gewünschten Offroad-Optik auch für zusätzliche Traktion und Schutz im Gelände.

YOKOHAMA GEOLANDAR M/T

Jeep Wrangler auf GEOLANDAR M/T

Jeep Wrangler auf GEOLANDAR M/T

Der Jeep Wrangler ist mit dem YOKOHAMA GEOLANDAR M/T ausgestattet, der für einen Offroadanteil von 80 % ausgelegt ist. Wie gut er dort zurechtkommt, zeigte der Pneu 2019 bei der 41. Rallye Dakar, wo er auf einem Ssangyong Rexton DKR glatt auf das Podium in seiner Klasse T1.3 fuhr. Der M/T G003 war für alle
Herausforderungen bestens ausgestattet. Egal ob Sand, Matsch, Felsen,
loser Dreck oder Schotter: Das Profil des GEOLANDAR M/T G003 besitzt ein optimales Verhältnis zwischen Profilblöcken und Rillen sowie
aufeinanderfolgende Lamellen, die dem Reifen eine exzellente Traktion auf unterschiedlichsten Offroad-Oberflächen ermöglichen. Zusätzlich besitzt der GEOLANDAR M/T G003 eine verstärkte Seitenwand mit einem speziell designten Schulterblock-Segment, das Schnittverletzungen verhindern soll.

LADA Niva auf GEOLANDAR A/T

LADA Niva auf GEOLANDAR A/T

YOKOHAMA GEOLANDAR A/T (G015)
Wer tendenziell etwas häufiger auf der Straße unterwegs ist als im Gelände, wählt den modernen All-Terrain-Reifen YOKOHAMA GEOLANDAR A/T G015. Er wurde für ein Nutzungsverhältnis von 60 % Straße und 40 % Gelände optimiert und ist in über 60 verschiedenen Dimensionen lieferbar. Das Spektrum reicht von
165/60 R15 bis hin zu 285/45 R22. Sein intelligent gestaltetes Laufflächenprofil sorgt für ein sicheres Vorwärtskommen bei jedem Wetter. Es beinhaltet neben vier Hauptrillen und optimierten Drainagekanälen zur besseren Wasserabfuhr auch 3D-Lamellen und die sogenannte 5-Pitch-Technologie. Dadurch wurde das Abrollgeräusch des GEOLANDAR A/T G015 minimiert und eine fast durchgehende EU-Einstufung in die Geräuschklasse zwei erreicht: ein außerordentlich guter Wert für einen A/T-Reifen. Neben den typischen Dimensionen hat YOKOHAMA zudem den GEOLANDAR A/T auch z. B. in
175/80 R15 für eine Reihe von Exoten mit kleinen Radgrößen im Programm. Diese Alternative ist auch für den Lada Niva wie gemacht, der als Evergreen der Offroadszene als „long edition“ den Stand schmückt. In Verbindung mit den richtigen Reifen macht dieser seit den späten 70ern gebaute Kraxler auch vielen modernen Vertretern seiner Zunft noch etwas vor, wenn es an wirklich schwierige Passagen geht.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Superbreitreifen für den 700 PS starken BRABUS WIDESTAR

YOKOHAMA ADVAN Sport V105 in 305/35 R23 fürBRABUS getunte Mercedes G-Klasse

Mit 700 PS (515 kW) und einem bestechenden Breitbaukit ist der neue BRABUS 700 WIDESTAR für Fans der Mercedes G-Klasse wahrlich das Größte.

Riesig sind auch die zugehörigen Reifendimensionen von 305/35 R23. Der jüngst auf der Monaco Yacht Show erstmals präsentierte Luxus-Offroader lebt somit „auf großem Fuß“. Die passenden „Schuhe“ stammen unter anderem vom langjährigen Technologiepartner YOKOHAMA aus Japan, der seinen Premiumreifen ADVAN Sport V105 in XXL zum Einsatz bringt. Die extrem breiten Pneus, die auf Schmiedefelgen vom Typ BRABUS Monoblock „Platinum Edition“ rotieren, passen hervorragend zur wuchtigen Karosserie. Diese wuchs im Vergleich zur Serie an den Kotflügeln zehn Zentimeter in die Breite. „BRABUS setzt unseren ADVAN Sport V105 bereits bei den etwas konventionelleren Tuning-Versionen der Mercedes G-Klasse ein.

Es freut uns natürlich sehr, dass unser ADVAN Hochleistungsreifen nun auch bei der neuen BRABUS Spitzenversion Verwendung findet. Das ist für uns echte, gelebte Technologie-Partnerschaft“, so Sabine Stiller, Manager Marketing + PR der deutschen YOKOHAMA Reifen GmbH. Der asymmetrisch ausgelegte ADVAN Sport V105 findet sich bei vielen Fahrzeugherstellern in der Erstausrüstung von mehreren Modellen und wurde zusammen mit namhaften Autoherstellern entwickelt. Ziel war die perfekte Balance aus Sport und Komfort. Die bei YOKOHAMA einzigartige, umweltfreundliche Gummimischung spart nicht nur wertvolles Erdöl ein, sondern sorgt auch für sehr guten Grip. Besonders wichtig für Fahrzeuge der Luxusklasse: die niedrig ausfallenden Abrollgeräusche.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepagewww.yokohama.deveröffentlicht.

YOKOHAMA unterstützt Eishockey-Topclubs von München über Düsseldorf bis Berlin

Fortsetzung des Eishockeysponsoring erfolgt auch in der Saison 2018/19

Eishockeysponsoring YOKOHAMA DEG Red Bull München Eisbären Berlin

Schon bald werden YOKOHAMA-Werbespots wieder die Sendezeit zwischen den Songs im Radio füllen. Der japanische Reifenhersteller zelebriert darin seine Sponsorings bei gleich drei Top-Eishockeyclubs in Deutschland, die mit Beginn der neuen Spielsaison am 14. September 2018 in die nächste Runde gehen. Neben dem dreifachen Deutschen Meister EHC Red Bull München ist YOKOHAMA auch Supporter des deutschen Rekordmeisters: Eisbären Berlin.
Hinzu kommt die Teampartnerschaft mit dem Traditionsverein Düsseldorfer EG –eine absolute Ehrensache, als japanisches Unternehmen, auch in Düsseldorf einen heimischen Eishockeyclub zu unterstützen. Denn dort ist die Heimat der YOKOHAMA Reifen GmbH Vertriebszentrale.  

YOKOHAMA Teampartner DEG Eishockey Düsseldorfer EG.JPG

Für den Reifenhersteller stand es außer Frage, dass die Zusammenarbeit mit allen drei Teams verlängert wird. Damit bringen Pneus von YOKOHAMA die Spieler des EHC Red Bull München und der Düsseldorfer EG auch weiterhin sicher von Spiel zu Spiel – die Eisbären Berlin haben kein eigenes „Stammfahrzeug“, sondern bekommen wechselnde Busse gestellt.          

Düsseldorfer EG DEG Mannschaftsbus von Lennartz Busreisen
Autobus Oberbayern EHC Red Bull München Mannschaftsbus

Folgende „Nutzfahrzeugspezialisten“ von YOKOHAMA kommen an den über 500 PS starken Mannschaftsbussen zum Einsatz: Im Sommer vertrauen die Teams an allen Achsen auf den 104ZR. Der 902W hingegen ist speziell für die Antriebsachse konstruiert und stellt das Vorwärtskommen im Winter sicher. Auf der Lenkachse übernimmt diesen Job in der kalten Jahreszeit der 901ZS.
Weil nicht nur die Mannschaft, sondern auch die Ausrüstung zu jedem Spiel gefahren werden muss, begleitet ein Transporter mit Sommerreifen vom Typ
BluEarth-Van RY55 das Team des EHC Red Bull München. Doch noch bevor die erste Schneeflocke fällt, werden diese Pneus durch den WY01-Wintertransporterreifen von YOKOHAMA ersetzt.          

Begleitbus des EHC Red Bull München auf YOKOHAMA Transporterreifen
Yokohama Eishockeysponsoring Düsseldorf

Präzision, Schnelligkeit und Ausdauer sind entscheidend beim Eishockey, genau deswegen passt dieser Sport auch so gut zur Marke YOKOHAMA.
Wir geben jedem unserer Reifen etwas von diesen Eigenschaften mit“, erklärt Sabine Stiller, Managerin für Marketing und PR bei
YOKOHAMA in Deutschland.
„Wir sind stolz darauf, gleich drei deutsche Spitzenmannschaften unterstützen zu dürfen und hoffen auch in der anstehenden Saison wieder auf ein packendes Playoff-Finale, bei dem diesmal bestimmt auch die Düsseldorfer EG mitkämpfen wird“, erzählt Sabine Stiller voller Vorfreude. Das Herzschlag-Finalspiel der letzten Saison endete mit einem
6:3 Sieg des EHC Red Bull München über die Eisbären Berlin.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Der erste BMW mit YOKOHAMA-Reifen ab Werk

Neuer X3 vertraut auf den ADVAN Sport V105

Die jüngste Generation des BMW X3 fährt auf Reifen vom Typ YOKOHAMA ADVAN Sport V105. Die Vorstellung des bayerischen SUV erfolgte bereits im November 2017 in Nordamerika. Der neue BMW X3 wird ab Marktstart in zwei verschiedenen Reifendimensionen, entweder 225/60R18 104W oder 245/50R19 105W, erhältlich sein. In beiden Ausführungen kommt die Runflat-Technologie zum Einsatz, um die Pannensicherheit zu garantieren. Der ADVAN Sport V105 ist der erste Pneu von YOKOHAMA, der als OE-Ausstattung für einen BMW verwendet wird.

Der ADVAN Sport V105 ist ein Hochleistungsreifen, der speziell für den Einsatz auf hochmotorisierten Premiumfahrzeugen entwickelt wurde. Neben ausgezeichnetem Handling standen auch hoher Komfort und natürlich der Sicherheitsaspekt im Lastenheft der Ingenieure. Der Lohn für die enge Zusammenarbeit mit BMW ist die Sternkennzeichnung auf der Seitenwand des ADVAN Sport V105. Aber nicht nur die „Bayerischen Motoren Werke“ vertrauen auf die japanische Ingenieurskunst von YOKOHAMA, auch weitere führende Automobilhersteller weltweit verwenden den ADVAN Sport V105 für ihre Hochleistungsmodelle.

Neben der Erstausstattung des X3 ist YOKOHAMA auch der Ausrüster verschiedener BMW-Rennteams, welche bereits große Erfolge mit den japanischen Pneus erzielen konnten. Der M3 des Teams Schnitzer Motorsport gewann die World Touring Car Championship 1987 und die European Touring Car Championship im Jahr darauf. BMWs, die mit YOKOHAMA-Reifen fahren, haben insgesamt fünf 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Spa-Francorchamps, zwei der anspruchsvollsten Langstreckenrennen, gewonnen. In Japan eroberte ein auf YOKOHAMA-Reifen laufender BMW 635CSi 1985 den ersten Titel in der Klasse 3 der All-Japan Touring Car Championship.

Die Liste der erfolgreichen Rennteams ließe sich fortsetzen, doch noch wichtiger als die Performance der Rennwagen auf der Strecke ist die hervorragende Leistung des neuen BMW X3 mit dem ADVAN Sport V105 von YOKOHAMA.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about