Motorsportreifen

YOKOHAMA führt neuen Straßensportreifen ein

ADVAN NEOVA AD08RS wartet mit Verbesserungen im Detail auf

ADVAN NEOVA AD08RS neu YOKOHAMA Hochleistungsreifen

Der Straßensportreifen YOKOHAMA ADVAN NEOVA AD08R begeistert schon länger die Auto-Szene: Sein effektives Laufflächendesign liefert dem Fahrer ein Optimum an Kontrolle auf trockener und nasser Fahrbahn – und das bei äußerst ökonomischem Verschleiß. Nun kommt mit dem ADVAN NEOVA AD08RS der im Detail weiterentwickelte Nachfolger auf den Markt. Er wird ab Sommer 2019 schrittweise in 31 Größen eingeführt werden. Das Spektrum reicht dabei von 185/55R15 82V (240 km/h) bis hin zu 255/30R19 91W (270 km/h).

Im Zuge des Updates implementierte YOKOHAMA unter anderem Standards der Richtlinie ECE R117-02 S2WR2, die Vorgaben zu Geräuschemissionen, Nassgrip und Rollwiderstand macht. Letzterer wurde beim ADVAN NEOVA AD08RS durch eine veränderte Gummimischung optimiert, die den Reifen so auch umweltfreundlicher macht. So punktet der neue Straßensportreifen nicht nur durch sein dynamisches Handling, sondern zusätzlich durch einen niedrigen Spritverbrauch.

 

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Ein Reifengigant feiert Jubiläum

100 Jahre YOKOHAMA
1. Produktion Fabrikgebäude YOKOHAMA 1917

100 Jahre YOKOHAMA

Das Jahr 2017 ist das Jahr, in dem der japanische Reifenhersteller
YOKOHAMA 100 Jahre alt wird. Heute ist YOKOHAMA ein weltweit agierender Konzern mit Sitz in Tokio. In Deutschland ist das Unternehmen seit 29 Jahren.

Trotz des globalen Erfolgs hat
YOKOHAMA seine Verantwortung auch als Großkonzern nicht vergessen. In den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit investiert das Unternehmen jedes Jahr, um seine innovativen Projekte voranzutreiben. Eines dieser Projekte heißt „Forever Forest“ und hat sich zum Ziel gesetzt, an 17 YOKOHAMA-Standorten insgesamt eine halbe Million Bäume bis Ende 2017 zu pflanzen. Auch die Verwendung von Orangenöl in der Reifenherstellung ist eine der innovativen Technologien der Marke, die den Erdölverbrauch verringert und so die Umwelt schützt. Mit der japanischen Weltraumbehörde JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) arbeitet YOKOHAMA zudem stetig an der aerodynamischen Optimierung der eigenen Hochleistungsreifen.
Viele namhafte Fahrzeughersteller vertrauen bereits in der Erstausrüstung auf YOKOHAMA-Reifen. Der Tuner Brabus, bekannt durch die Veredelung von Mercedes-Modellen, setzt seit 2005 auf die Qualität der japanischen Pneus. Die Reifentechnologien werden auf den Rennstrecken der Welt erprobt und für die Straße entwickelt. Beliebt sind die Produkte des japanischen Herstellers im deutschen Motorsport schon seit den 80er Jahren, weltweit reichen die Wurzeln noch weiter zurück. Von 2006 bis 2014 war YOKOHAMA Sponsor des ATS-Formel-3-Cups, in dem schon Sebastian Vettel seine Karriere begann. Auch die FIA-Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) nutzt das Know-how aus Japan seit über 10 Jahren. Hinzu kommen zahlreiche weitere internationale Serien.
Als Sponsor des FC Chelsea beweist YOKOHAMA weltweit den sportlichen Charakter der Marke auch abseits der Straße. Seit August vergangenen Jahres engagiert sich YOKOHAMA in Deutschland im Eishockey als Team-Partner der Düsseldorfer EG (DEG), Supporter der Eisbären Berlin (EBB) und darüber hinaus ist die Marke Reifenpartner des EHC Red Bull München. YOKOHAMA werden die Ideen für innovative Technologien und Produkte auch in den nächsten 100 Jahren nicht ausgehen.

Advert7 alte YOKOHAMA Anzeige .jpg

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Das Bentley Team Abt startet zum 24h-Rennen mit YOKOHAMA-Reifen

ABT Bentley GT3 auf YOKOHAMA Reifen

Bilder: Copyrightvermerk Bentley/Speedpool

Bei der VLN bereits gut vorgelegt

Das Bentley Team Abt hat sich für das bevorstehende 24-Stunden-Rennen am Nürburgring bereits ein hervorragendes Fundament erarbeitet: So konnte sich das Rennteam aus dem Allgäu beim ersten VLN-Rennen der Saison einen hervorragenden 2. Gesamtplatz sichern. Auch das VLN2-Rennen und das Qualifying-Race für das 24-Stunden-Rennen verliefen sehr gut. Mit YOKOHAMA-Reifen der Größe 330/710R18 bereitet man sich beim Bentley Team Abt nun auf eine der größten Herausforderungen im internationalen Motorsport vor: das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife am 27. und 28. Mai. Das Motorsport-Team von YOKOHAMA ist dabei eng eingebunden, um die besten Reifenoptionen zu ermitteln und mit Rat und Tat das Rennen zu begleiten. Auf dem legendären Eifel-Kurs werden insgesamt drei Bentley Continental GT3 mit Bereifung von YOKOHAMA eingesetzt. Der Fahrermix setzt sich aus Routiniers und ambitionierten Youngsters zusammen: Die deutschen Piloten Christopher Brück, Christer Jöns, Christian Menzel und Christian Mamerow, seines Zeichens Champion des Rennens 2014, treffen im Cockpit auf Jordan Pepper aus Südafrika sowie Nico Verdonck aus Belgien. Seitens ABT Sportsline wird der Einsatz von einem erfahrenen Triumvirat geleitet: Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt, Sportdirektor Thomas Biermaier und Sport-Marketing-Chef Harry Unflath. Neben dem Engagement in der Langstrecke ist
ABT Sportsline, der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge des VW- und Audi-Konzerns, auch für Motorsport-Einsätze in der DTM und der Formel E verantwortlich.

abt Bentley GT3 Nürburgring 2017

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA stellt neuen Semi-Slick ADVAN A052 vor

ADVAN A052 Semislick Sportreifen Kompetitionreifen

Es gibt Reifen, die versuchen auf der Straße zu glänzen und gleichzeitig eine ordentliche Performance auf der Rennstrecke abzuliefern. Der neue ADVAN A052 von YOKOHAMA geht über diesen Kompromiss weit hinaus. Als Semi-Slick war die Rennstrecken-Performance bei der Entwicklung genauso entscheidend wie die Fahreigenschaften im Straßenverkehr. Das Ergebnis ist ein Rennreifen mit Straßenzulassung und zwar einer, der höchsten Ansprüchen, wie der ECE R117-02 Richtlinie für Geräuschemissionen, gerecht wird. Ziel der YOKOHAMA-Ingenieure in der Entwicklung war es, den guten Ruf früherer ADVAN-Reifen fortzuführen.
 
Damit fährt der neue ADVAN A052 in der Spur der erfolgreichen Straßensportreifen von YOKOHAMA. Die Vorgänger ADVAN A032R, A048 und AD08R setzten in ihrer Zeit Maßstäbe im Bereich der Semi-Slicks. Um dem Erbe dieser Vorgänger gerecht zu werden, setzt YOKOHAMA beim ADVAN A052 auf ein asymmetrisches Reifenprofil. An den Flanken befinden sich die äußerst stabilen Reifenschultern, die einer Verformung bei schneller Kurvenfahrt entgegenwirken. Die Außenseite verfügt zusätzlich über eine schmale Längsrille zur Wärmeableitung. Auf der dem Fahrzeug zugewandten Seite durchziehen zwei parallellaufende Kanäle den Pneu und sorgen so für eine gesteigerte Wasserabfuhr. Alle diese Maßnahmen sorgen nicht nur für schnelle Rundenzeiten auf der Rennstrecke und sicheres Fahrverhalten auf der Straße, sondern auch für ein optisch ansprechendes Reifenprofil.
 Um dieses neuartige Reifenprofil für möglichst viele Autofahrer zugänglich zu machen, bietet YOKOHAMA den ADVAN A052 zum Start in insgesamt 17 verschiedenen Dimensionen an, eine weitere ist bereits in Planung. Alle Felgen in Größen von 16 bis 18 Zoll können mit dem neuen Reifen bestückt werden. Alle Informationen zu YOKOHAMA sowie den neuen ADVAN A052 findet man auf der Website www.yokohama.de.
 
Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.
Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA beliefert japanische Formel-3-Serie mit ADVAN-Reifen

Neun Jahre in Folge alleiniger Reifenlieferant

Bereits seit 2011 ist YOKOHAMA offizieller Ausstatter der „All-Japan F3 Championship Series“. Mit der nun erfolgten Vertragsverlängerung um weitere drei Jahre wird die gute Zusammenarbeit in dieser Nachwuchsserie bis mindestens 2019 fortgesetzt.

Formel 3 auf YOKOHAMA Motorsportreifen

Zum Einsatz kommen hierbei ADVAN-Rennreifen vom Typ A005 sowie der Regenpneu A006, jeweils in den Größen 200/50VR13 vorne und 240/45VR13 hinten. Beide Modelle nutzen die von YOKOHAMA patentierte Orangenöl-Technologie, die ökologische Nachhaltigkeit mit enormem Grip verbindet. Dass YOKOHAMA alleiniger Lieferant der japanischen Formel-3-Meisterschaft bleibt, macht auch deutlich, wie ausgezeichnet der Hersteller mit seinen Produkten die hohen Leistungsanforderungen erfüllt.

Im Formelsport ist YOKOHAMA seit Jahren aktiv und von der Einstiegsklasse bis hin zu höheren Kategorien vielfach vertreten. So unterstützt der Reifenahersteller beispielsweise auch die Super-FJ-Junioren-Formel-Rennserie in seiner Heimat. Ergänzt wird die Liste der Motorsportaktivitäten seit diesem Jahr um eine weitere Serie, denn YOKOHAMA wurde auch zum exklusiven Reifenlieferanten der japanischen Super-Formula-Saison 2016.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about