Hochleistungsreifen

NUFAM: LKW- und Busreifen von YOKOHAMA am Pneuhage-Stand

Pneuhage YOKOHAMA Busreifen Autobus Oberbayern EHC Red Bull München Bus.JPG

NUFAM: Starke Partnerschaft auf Achse

LKW- und Busreifen von YOKOHAMA am Pneuhage-Stand

Auf der diesjährigen Nutzfahrzeugmesse NUFAM, die vom 26. bis 29. September 2019 in Karlsruhe stattfindet, präsentiert Reifenhersteller YOKOHAMA ausgewählte Profile aus diesem Segment. Der passende Auszug aus dem aktuellen Sortiment wird am Stand A 408 der Pneuhage-Unternehmensgruppe in der dm-arena zu sehen sein.

Anfang 2019 konnte die Vermarktung von YOKOHAMA-LKW-, Bus- und Auflieger-Reifen sowie OTR- und Industriereifen in Deutschland durch eine Exklusiv-Vereinbarung mit der Pneuhage Gruppe weiter intensiviert werden. Das entsprechende Produktportfolio ist über den Groß- und Einzelhandel der Pneuhage Gruppe für den deutschen Markt kurzfristig lieferbar. Die seit vielen Jahren bereits bestehende vertrauensvolle Zusammenarbeit soll auf diese Weise weiter ausgebaut werden und weiteres gemeinsames Wachstum ermöglichen.

Neben der Produktqualität war ein weiteres wichtiges Kriterium für den Ausbau der Zusammenarbeit die Eignung aller YOKOHAMA-LKW- und Bus-Reifen für die Runderneuerung. Die robusten Karkassen können damit auch in den fünf Runderneuerungswerken der Pneuhage Gruppe ein zweites oder gar drittes „Leben“ erhalten.

Denn ganz gleich, ob es sich um Lebensmittel, Ersatzteile, Schwerlasten oder Personen handelt: Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit stehen bei jedem Logistiker, Spediteur oder Busunternehmen an oberster Stelle. Speziell die Reifen haben einen entscheidenden Anteil daran, pünktlich und unversehrt ans Ziel zu kommen. Diese Kriterien sind nicht nur Grundlage bei der Entwicklung und Produktion von YOHOMAMA. Auch in der Beratung und beim Service durch die Reifendienste der Pneuhage Gruppe liegt der Fokus darauf, die Kunden dank sicherer Bereifung mobil zu halten. Auf die jeweilige Anwendung maßgeschneidertes Reifenmanagement kann zudem Kosten sparen, z. B. durch Verlängerung der Laufleistung.

YOKOHAMA Pneuhage Interpneu

Denn auch bei Reifen wird ein durchdachtes Nachhaltigkeitskonzept immer wichtiger. So investiert YOKOHAMA kräftig in die Optimierung von Traktion, Rollwiderstand und Verschleiß: „Auch bei 40-Tonnern ist der Reifen die einzige Verbindung zur Straße und diese Aufstandsfläche ist im Vergleich zur Fahrzeuggröße geradezu winzig. Schwerstarbeit haben dabei vor allem die Antriebsachsen zu leisten, die bei jedem Wetter für eine optimale Traktion sorgen müssen“, erläutert Michael Arndt von YOKOHAMA. „Für diesen anspruchsvollen Einsatzzweck hat der Reifenhersteller zwei Spezialisten im Programm: den neuen BluEarth 707L und den 704R. Beide Produkte punkten mit modernsten Laufflächen-Mischungen, die Traktionsstärke und Langlebigkeit vereinen."

Die beliebtesten YOKOHAMA-Nutzfahrzeugreifen im Überblick:

704R, 110L, TY517E, 106ZS und seit kurzer Zeit auch der neue 707L.

YOKOHAMA 704R

YOKOHAMA  704R

YOKOHAMA 704R

Mit dem in zwölf Dimensionen verfügbaren 704R wendet sich YOKOHAMA an Kunden, die vorrangig im Regionalverkehr unterwegs sind. Seine Vorteile spielt er aber auch dann aus, wenn es mal auf große Tour geht. Der mit dem Schneeflocken Symbol (3PMSF) gekennzeichnete Reifen führt als besonderes Plus ein extrabreites Laufflächendesign ins Feld. Dieses erhöht nicht nur die Laufleistung, sondern verbessert auch die Traktion bei Nässe und Schnee – genau wie das laufrichtungsgebundene Profil. Letzteres steht ferner für einen ruhigen Lauf und eine gleichmäßige Abnutzung ein. Das wiederum verhilft dem YOKOHAMA 704R zusammen mit der robusten und gleichzeitig bei jedem Wetter traktionsstarken Laufflächenmischung zu einem langen Leben.

YOKOHAMA 110L

YOKOHAMA  110L

YOKOHAMA 110L

Betrachtet man Sattelzugmaschinen für den Maxi-Trailer-Einsatz (Lowliner) empfiehlt sich für die Lenkachse eine Bereifung mit dem YOKOHAMA-Hochleistungsreifen 110L in der Größe 355/50 R22,5 oder 315/60 R22,5. In diesem Reifen steckt das fortschrittliche BluEarth-Konzept, das umweltverträgliche, nachhaltige und sozialverträgliche Aspekte bei der Reifenherstellung berücksichtigt. Die ebenfalls eingesetzte SPIRALOOP-Technologie sorgt für eine ausgezeichnete Haltbarkeit der Karkasse, wodurch deren Ausdehnung reduziert und die ungleichmäßige Abnutzung verhindert wird.


YOKOHAMA TY517E

YOKOHAMA  TY517E

YOKOHAMA TY517E

Das breite und tiefe Profil des YOKOHAMA TY517E gewährleistet eine lange Produktlebensdauer und macht diesen Reifen zum idealen Begleiter auf der Antriebsachse von Sattelzugmaschinen. Der Spezialist für den Fernverkehr ist mittlerweile in fünf unterschiedlichen Größen lieferbar. Die versetzte Anordnung der Profilblöcke mit vier geraden, breiten Längsrillen trägt zu einer gleichmäßigen Abnutzung bei, ohne das gute Traktionsverhalten bei Nässe nachteilig zu beeinflussen. Zudem beugen flache Stollenrillen an der Reifenschulter ungleichmäßiger Abnutzung vor.

YOKOHAMA 106ZS

YOKOHAMA  106ZS

YOKOHAMA 106ZS

Geringer Rollwiderstand, optimales Verschleißverhalten, eine lange Lebensdauer und ein Höchstmaß an Präzision: YOKOHAMA hat den LKW-Reifen 106ZS speziell für die Anforderungen im Fernverkehr und auf längeren Regionalstrecken konstruiert, wo er auf der Lenkachse zum Einsatz kommt. Erhältlich ist er in den Größen 385/55R22.5 und 385/65R22.5. Konstruiert ist der Nutzfahrzeug-Pneu nach der YOKOHAMA-Zenvironment-Philosophie, welche ökonomische und ökologische Vorzüge verbindet. So erlauben die Laufflächenmischung und das tiefere Profil höhere Laufleistungen und eine spürbare Kraftstoffersparnis. Ebenfalls äußerst nachhaltig präsentiert sich die extrem langlebige Karkasse, die eine mehrfache Runderneuerung erlaubt.

NEU! YOKOHAMA BluEarth 707L

YOKOHAMA 707L

YOKOHAMA 707L

Mit dem neuen BluEarth 707L – ab sofort erhältlich zunächst in der gebräuchlichsten Dimension 315/70 R22,5 – schickt der japanische Reifenhersteller einen echten Fernverkehrsexperten ins Rennen, um Terminlieferungen und andere logistische Herausforderungen zu meistern. Sein fortschrittliches Layout prädestiniert ihn ganzjährig für die Autobahn – das dokumentiert auch das Schneeflockensymbol (3PMSF) auf der Flanke. Die innovative Laufflächenmischung des BluEarth 707L liefert auf trockener und feuchter Straße ein Optimum an Traktion und lässt den Fahrer selbst bei winterlichen Wetterbedingungen nicht im Stich. Gleichzeitig ist der Pneu für die Antriebsachse mit der SPIRALOOP-Technologie ausgestattet, die auch beim 707L eine ausgezeichnete Haltbarkeit der Karkasse ermöglicht. Der Reifen ist verschleiß- und rollwiderstandsoptimiert, was die Kilometerkosten sowie die Kraftstoffkosten niedrig hält. Querrippen mit flachem, offenem Ansatz und die speziell designten Z-Blöcke, die gleichzeitig die Traktion bei widrigen Wetterbedingungen optimieren, verhindern dabei eine ungleichmäßige Abnutzung. Das laufrichtungsgebundene Profil verbessert auch die Wasserableitung und ermöglicht so den richtigen Grip.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Ganzjahresreifen YOKOHAMA BluEarth-4S AW21 in neuen Größen verfügbar:

YOKOHAMA_BluEarth_4S AW21_Panorama_2.jpg
BluEarth-4S AW21..JPG

Durch alle vier Jahreszeiten und 52 Dimensionen
Der im letzten Jahr eingeführte BluEarth-4S AW21 ist der erste PKW-Ganzjahresreifen im Programm von YOKOHAMA. Durch seine große Auswahl an Dimensionen ist der vom TÜV SÜD nach gründlicher Prüfung zertifizierte Pneu für eine Vielzahl von Fahrzeugen geeignet. Jetzt legt der japanische Hersteller noch einmal deutlich nach und vergrößert das Angebot um mehr als ein Drittel: von zuletzt 38 auf nun 52 Größen. Mit einer Bandbreite von 14 bis 19 Zoll passt der AW21 für Kleinwagen genauso wie für die Mittelklasse oder moderne SUVs. Der Speed-Index variiert je nach Größe zwischen 190 (T) und 300 km/h (Y). Das Namenskürzel „4S“ spielt übrigens auf die vier Jahreszeiten an, in Englisch: four seasons.

Der „Bauplan“ des BluEarth-4S AW21 bürgt für sichere Handling- und Bremseigenschaften auf Nässe, Schnee und glatter Fahrbahn. Um Wasserableitung und Grip bei schlechten Straßenverhältnissen zu verbessern, besitzt der BluEarth-4S AW21 ein Profil aus V- und Kreuz-Rillen. Anders als viele Wettbewerber leiten die Japaner ihr innovatives Produkt dabei nicht von einem Sommer- sondern von einem Winterreifen-Layout ab. Somit erfüllt der Pneu problemlos die jüngsten gesetzlichen Anforderungen, die an einen vollwertigen Winterreifen gestellt werden. Er trägt deshalb das Schneeflockensymbol (3PMSF).

Die breite Profilzone sorgt für optimalen Fahrbahnkontakt und bietet jede Menge Platz für unterschiedliche Funktionsbereiche. Der BluEarth-4S AW21 besitzt natürlich auch für trockenes Sommerwetter das optimale Rüstzeug: etwa die Ganzjahres-Lamellen und große Schulterblöcke.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Enge Rennaction und eine Gaststarterin bei der ADAC TCR Germany

YOKOHAMA ADAC TCR Germany

YOKOHAMA-Reifen wurden im tschechischen Most gefordert

ADAC TCR Germany Most (CZ)

YOKOHAMA rüstet seit Jahresbeginn die ADAC TCR Germany aus. Der japanische Reifenhersteller unterstützt weitere Touring-Car-Racing-Serien, unter anderem die TCR Japan, TCR Europe und TCR Scandinavia. Auch die Teams des FIA-Tourenwagen-Weltcups (WTCR) werden mit ADVAN-Pneus beliefert. Damit unterstreicht YOKOHAMA seine Philosophie, Reifentechnologien auf den härtesten Rennstrecken der Welt für die Straße zu entwickeln.

Halder Profi Car Team ADAC TCR Germany

Am vergangenen Wochenende im tschechischen Most (17.5 - 19.5) konnte der Deutsche Mike Halder in seinem Honda Civic TCR wie bereits beim Auftakt in Oschersleben einen der beiden Läufe für sich entscheiden. Er siegte im ersten Rennen vor seinem im Meisterschaftskampf ärgsten Konkurrenten Max Hesse (GER) vom Hyundai Team Engstler und Titelverteidiger Harald Proczyk aus Österreich von HP Racing International, ebenfalls im Hyundai. Mike Halder vom Profi-Car Team Honda ADAC Sachsen fährt nun mit der Gesamtführung nach Österreich zu den Rennen der ADAC TCR Germany am Red Bull Ring (7.6 - 9.6).

Buri auf YOKOHAMA Treppchen ADAC TCR Germany Most

Am Sonntag standen dagegen andere Fahrer auf dem Podium. Wobei, den Sieger hatte man schon in Oschersleben auf dem Treppchen gesehen: Antti Buri. Der Finne in seinem Audi RS3 LMS feierte seinen zweiten Saisontriumph zusammen mit seinem LMS Racing Team. Ihre ersten Podestplätze in dieser Saison erkämpften sich die beiden Civic-Piloten Bradley Burns (GBR) und Dominik Fugel (GER, Profi-Car Team Honda ADAC Sachsen). Buri überholte den 17-jährigen Burns vom Team Pyro Motorsport erst in der letzten Runde.

Einen Podestplatz hatte sich auch wieder Michelle Halder vom Profi-Car Team Halder erhofft. Die Schwester von Spitzenreiter Mike Halder holte 2018 in Most im zweiten Rennen einen starken zweiten Platz. Dieses Mal fuhr sie auf Platz neun und elf. In Most gab eine weitere schnelle Frau in einem Tourenwagen Gas. Als Gaststarterin trat die Schwedin Jessica Bäckman aus der auch von YOKOHAMA ausgerüsteten TCR Europe im VIP-Auto vom Hyundai Team Engstler an. Nachdem sie das erste Rennen nicht beenden konnte, erreichte sie am Sonntag Rang 13.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Viele neue YOKOHAMA Reifenmodelle auf dem Auto-Salon Genf

Geolandar X-M/T YOKOHAMA Genf Messe

YOKOHAMA legt Fokus auf OE, Winterreifen und „Hobby-Segment“

Takeshi Masatomo (General Manager Consumer Tire Product Planning YOKOHAMA Rubber Co., LTD)

Takeshi Masatomo (General Manager Consumer Tire Product Planning YOKOHAMA Rubber Co., LTD)

Auch dieses Jahr nutzt Reifenhersteller YOKOHAMA wieder den aufmerksamkeitsstarken Auto-Salon Genf, um bereits im 1. Quartal des Jahres 2019 auf seine Produktneuheiten hinzuweisen. Das Palexpo-Gelände öffnet für Autofans aus aller Welt vom 7. bis 17. März seine Pforten. Die Presse war bereits früher zugelassen und wurde von YOKOHAMA bereits am 5. März um 15:45 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz über die wichtigsten Themen informiert. Im Fokus des Messestands mit der Nummer 4231 in Halle 4 stehen neben OE-Produkten, Winterreifen und Pneus für den so genannten „Hobby-Bereich“, der bei YOKOHAMA zuletzt eine starke Aufwertung erfuhr.

ADVAN SPORT V105

Starke OE-Entwicklung

Die jüngsten Erstausrüstungsaktivitäten von YOKOHAMA sind eng mit der Premium-Reifen-Strategie der Japaner verbunden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Flaggschiff-Produkt ADVAN Sport V105, das im OE-Bereich mittlerweile sehr gut vertreten ist und auch im Aftermarket Karriere machte.

BluEarth-4S AW21 All Season Ganzjahresreifen YOKOHAMA

Winterprofile für jeden Bedarf

Gut aufgestellt zeigt sich das Unternehmen zudem im Wintersegment, wo ein breiter Querschnitt unterschiedlicher Profile angeboten wird. Das Spektrum reicht in Genf vom neuen Ganzjahresreifen BluEarth-4S AW21 bis hin zum iceGUARD iG60 ausschließlich für den skandinavischen Markt, dessen Winterperformance im eigenen Haus bisher unerreicht ist, wenn man sämtliche bisher entwickelten Modelle ohne Spikes vergleicht. Treibstoffeffizienz und damit auch Umweltschutz spielt mittlerweile ebenfalls eine große Rolle. Ein Winterreifen, der diesem Ansatz besonders gerecht wird, ist der YOKOHAMA BluEarth *WINTER V905 für PKWs und SUVs.

Broemmler Motorsports A052 ADVAN
(von links) Dakar co-rallye pilot Diego Vallejo , Keishi Hashimoto (YOKOHAMA Europa Präsident), Eisuke Imai (Vize-Präsident YOKOHAMA Europe und YOKOHAMA Reifen Geschäftsführer) und Oscar Fuertes Driver Dakar Rallye (SsangYong Tivoli Team)

(von links) Dakar co-rallye pilot Diego Vallejo , Keishi Hashimoto (YOKOHAMA Europa Präsident), Eisuke Imai (Vize-Präsident YOKOHAMA Europe und YOKOHAMA Reifen Geschäftsführer) und Oscar Fuertes Driver Dakar Rallye (SsangYong Tivoli Team)

Das Auto als Hobby

Besonders interessant sind auch die aktuellen Entwicklungen im so genannten Hobbybereich. Der am Stand gezeigte Nissan GT-R mit dem sportlichen Straßenreifen YOKOHAMA ADVAN A052 zeigt dies äußerst anschaulich. Zudem werden auf der Messe weitere interessante Reifen aus diesem Segment gezeigt, die speziell auf das europäische Publikum abzielen. Neben Sportreifen zählen aber auch Offroad-Produkte zu diesem Bereich. Hier präsentiert YOKOHAMA auf dem Auto-Salon ein neues Mud-Terrain-Produkt für Geländewagen und Pick-ups, den GEOLANDAR X-MT und Oldtimer-Besitzer werden bei den präsentierten Innovationen von den Japanern als Zielgruppe ebenfalls bedacht. Für sie kommt der G.T. SPECIAL CLASSIC neu ins Programm.

Die Marke YOKOHAMA erleben

YOKOHAMA Fussball Sport Chelsea FC Sponsoring

Auch das emotionale Erlebnis kommt bei YOKOHAMA nicht zu kurz. So ist ein Standbereich dem FIA World Touring Car Cup (WTCR) gewidmet, den die Japaner als exklusiver Reifenlieferant betreuen. Die Fußballfans wurden ebenfalls nicht vergessen, schließlich ist man nicht umsonst Partner des FC Chelsea. Am Freitag, 8. März, ist deshalb die Spielerlegende Didier Drogba zu Gast. Er wird exklusiv über seine Zeit beim berühmten Club der englischen Premier League berichten und über seine Rolle als YOKOHAMA-Markenbotschafter sprechen.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA BluEarth-A AE-50 ist „sehr empfehlenswert“

BleEarth A AE50 Yokohama

AUTO ZEITUNG testiert problemlose Fahreigenschaften auch bei Nässe

Mit über 65 Dimensionen von 165/70R14 bis hin zu 235/40R19 deckt der YOKOHAMA BluEarth-A AE-50 eine Vielzahl von Fahrzeugen ab. Der Speedindex reicht von H (210 km/h) bis W (270 km/h). Vielfältig sind auch die Stärken des Reifens, wie auch der jüngste Test in Ausgabe 6/2019 der renommierten AUTO ZEITUNG zeigt, die ab sofort im Handel ist. Insgesamt zehn Pneus verschiedener Marken, darunter viele Premiumhersteller, mussten sich dabei einem anspruchsvollen Vergleich stellen. Getestet wurde dabei jeweils die Dimension 235/45 R18 auf einem Skoda Superb Combi 2.0 TDI. „Bleibt bis zum Ende der Testreihe frei von Schwachpunkten“, lautete das Fazit der Redaktion, die den Reifen damit als „sehr empfehlenswert“ einstufte.

AUTOZEITUNG+BluEarth-A+AE50+YOKOHAMA+Sommerreifen+sehr+empfehlenswert+2019

Der Einsatz von umweltfreundlichen Produktionsmethoden ist dabei ein Merkmal aller BluEarth-Produkte. So kommt unter anderem Solarenergie bei der Herstellung zum Einsatz. Der YOKOHAMA BluEarth-A AE-50 ist nicht nur unter ökologischen Aspekten ein angenehmer Begleiter, wie sich im Test zeigte: In der Komfortwertung wurde er von keinem Konkurrenten übertroffen. Schließlich wurde er auch im Hinblick auf einen ruhigen Rundlauf entworfen. Noch wichtiger aber ist das Kapitel Fahrsicherheit: „Bietet auch im Regen eine gute Bremsleistung. Problemlose Fahreigenschaften auf Nässe und darum flott“, lautete der Kommentar des renommierten Magazins in der Wertungstabelle. Bleibt noch zu ergänzen, dass YOKOHAMA dem BluEarth-A AE-50 zudem eine gute Kilometerleistung mit auf den Weg gegeben hat. Und darüber freuen sich Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA erhält das Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ von FOCUS MONEY

YOKOHAMA REIFEN ausgezeichnet!

Auf die richtigen Pneus kommt es beim Auto an, um eine möglichst gute Performance zu liefern. Das weiß auch FOCUS MONEY und prüfte namhafte Reifenhersteller auf Herz und Nieren. In diesem Rahmen wurde nun YOKOHAMA im Deutschlandtest mit dem Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ ausgezeichnet.

YOKOHAMA Focus Money Auszeichung beste Reifen.jpg

„Wir sind ausgesprochen stolz auf diese Vergabe und freuen uns, dass unsere Reifen so überzeugen. Natürlich sehen wir es gleichzeitig auch als Anreiz, weiterhin perfekte Qualität zu liefern und uns fortwährend zu verbessern“, erklärt Sabine Stiller, Managerin für Marketing und PR bei YOKOHAMA in Deutschland.

YOKOHAMA bietet seinen Kunden ein besonders vielseitiges Reifenangebot. Das Angebot reicht von Pneus für die Kompakt-, Mittel- und Luxusklasse über Modelle für Sportwagen oder SUVs bis hin zu dezidierten Offroad-Produkten. Neben dem Aftermarket beliefert YOKOHAMA zudem immer mehr Autohersteller auch ab Werk, wobei auch individuelle Vorgaben umgesetzt werden können. Auch Transporter-, LKW-, Bus- und OTR-Reifen (z. B. Tagebau, Mobilkrane) gehören mit zur Produktpalette (LKW-,Bus-, OTR-Reifenvermarktung erfolgt in Deutschland über Interpneu / Pneuhage. Darüber hinaus schafft YOKOHAMA den Spagat zwischen der Implementierung neuester, modernster Umwelttechnologien – Stichwort BluEarth-Modelle – und dem Engagement bei UHP-Reifen und im Motorsport (Reifenpartner der ADAC TCR Germany und der WTCR Rennserie).

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

ADVAN Sport V105 als „BMW M Performance“-Zubehör für den X5

Erfolg für Premium-Strategie von YOKOHAMA im OE-Bereich mit ADVAN SPORT V105

275/40 R21 107Y Vorderachse BMW MX5

275/40 R21 107Y Vorderachse BMW MX5

315/35 R21 111Y Hinterachse BMW X5

315/35 R21 111Y Hinterachse BMW X5

Der japanische Reifenhersteller YOKOHAMA baut seine offizielle Zusammenarbeit mit BMW weiter aus. Ab sofort trägt ein weiterer gemeinschaftlich entwickelter Reifen den begehrten Stern auf der Flanke, der ihn als OE-Equipment des bayerischen Autoherstellers ausweist. Der neue Pneu, eine speziell adaptierte Version des Aftermarket-Modells ADVAN Sport V105, ist über das Originalzubehörprogramm „BMW M Performance“ für den X5 der neuen Generation G05 erhältlich. Die angebotenen Reifendimensionen sind 275/40R21 107Y vorne und 315/35R21 111Y hinten.

Eines der besonderen Features des speziell weiterentwickelten Reifens ist die SILENTFOAM-Technologie: Dabei dämpft ein besonderer Polyurethan-Schaum im Reifeninneren erfolgreich Vibrationsgeräusche. Diese entstehen üblicherweise vor allem auf holprigen Fahrbahnoberflächen und werden über die Fahrwerkselemente an den Innenraum weitergeleitet.

Auch die Aftermarket-Version des ADVAN Sport V105, die als Basis für den neuen OE-Reifen dient wurde bereits für leistungsstarke Fahrzeuge im Premium-Segment entwickelt. Ein exzellentes und dynamisches Fahrverhalten sowie ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit können somit ebenfalls vorausgesetzt werden.

Projekte wie dieses entsprechen genau den Zielen, die im neuen Managementplan GD2020 von YOKOHAMA formuliert wurden, der im Februar 2018 in Kraft trat und auf drei Jahre ausgelegt ist. Einer seiner Bestandteile ist die neue Premium-Autoreifen-Strategie, die unter anderem das Reifengeschäft im OE-Bereich in den oberen Fahrzeugsegmenten auf globaler Ebene weiter ankurbeln möchte. Um die Autoindustrie noch stärker für die Marke YOKOHAMA zu begeistern, vertraut die Marke auf ihren Ruf, technologisch fortschrittliche und qualitativ hochwertige Reifen zu entwickeln.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.