#Volvo

YOKOHAMA Offroad-Parcours und Messestand als Besuchermagnet

Der wohl bestbesuchte Taxi-Stand an der Tuning World Bodensee

Vier Tage Schwerstarbeit liegen hinter der Messe-Besatzung von YOKOHAMA. Der Stand des japanischen Reifenherstellers bei der Tuning World Bodensee, dem internationalen Messe-Event für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene in Friedrichshafen, war wieder einmal ein magnetischer Anziehungspunkt für die über 100.000 Messe-Besucher: 4.000 YOKOHAMA-Fächer, 3.000 Sportbeutel, 2.000 Aufkleber, 1.000 Ventilkappen und 6.000 Naschtaschen mit Gummibärchen wurden verteilt. Bei der Foto-Selfieaktion entstanden 1.700 Fotos, die sich viele Besucher dank des Bild-Sofortdruckers als bleibende Erinnerung mit nach Hause nahmen. Viele Besucher stimmten sich zudem mit einem Schusskraft-Tester auf die bevorstehende Fußball-EM ein. Die Hauptattraktion waren allerdings die hochkarätigen Fahrzeuge am Stand: darunter ein 700 PS starker Mercedes GLE 63 von Brabus, ein Smart und eine Mercedes C-Klasse von Lorinser, eine 612 PS starke C-Klasse von Piecha und Performmaster sowie ein historischer Renn-Volvo. Ein Skoda Octavia GreenLine war zudem mit dem BluEarth-A AE50 CHELSEA FC EDITION bestückt, um zusätzlich daran zu erinnern, dass YOKOHAMA den englischen Top-Club sponsert. Als weiteres Zeichen der Verbundenheit lief das Standpersonal stilecht im Chelsea-Fußballtrikot auf.

Als besonderes Highlight erwies sich erneut die Outdoor-Aktivität von YOKOHAMA. Der Offroad-Parcours war vermutlich der am besten besuchte Taxi-Stand während der Tuning World. Immerhin 3562 Gäste wagten sich als Beifahrer in einem Allradfahrzeug mit besonders gripstarken Reifen von YOKOHAMA auf den künstlichen Kurs, der mit seinen steilen Rampen, Wippen in großer Höhe und vielem mehr ein echtes automobiles Abenteuer war.

Den von YOKOHAMA unterstützten Wettbewerb European Tuning Showdown gewann der Franzose Romain Roulleau mit seinem Chevrolet Corvair Coupé, einem Lowrider Baujahr 1966, gegen 63 Konkurrenten. Neben einem Satz YOKOHAMA-Reifen bekam er als Belohnung zwei Tickets zu einem Spiel des FC Chelsea. Der zweitplatzierte Lauritz Tatas aus Herzogenrath (Dogde Charger) und der Engländer Jan Livermore (Mitsubishi Lancer Evo) auf Platz drei durften sich ebenfalls über je einen Satz Pneus von YOKOHAMA freuen.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

 Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Tuning World: Historisches Rennwagen-Feeling trifft moderne Veredlung

#Volvo

Automobile Schmuckstücke sind auch in diesem Jahr wieder attraktiver Blickfang bei YOKOHAMA auf der Tuning World Bodensee, die vom 5. – 8. Mai in Friedrichshafen stattfindet. Der japanische Reifenhersteller präsentiert an seinem kreativen und anspruchsvollen Messestand nicht nur umfangreiche Produktinformationen, sondern auch echte Hingucker auf vier Rädern: Ausgestellt werden beispielsweise ein von BRABUS veredelter Mercedes GLE 63 SUV sowie ein bildschöner Volvo 142 aus dem Jahr 1969. Der von YOKOHAMA-Kunde Blepp restaurierte Oldtimer steht auf den Hochleistungs-Pneus ADVAN NEOVA AD08R.
 
Schon seit der ersten Ausgabe der Tuning World Bodensee gehört YOKOHAMA zu den Ausstellern und präsentiert sich seitdem vielseitig bei diesem internationalen Messeevent für Auto-Tuning, Lifestyle und Club-Szene. Zu den in diesem Jahr bei YOKOHAMA ausgestellten Fahrzeugen gehört ein bärenstarker Mercedes GLE 63 SUV. Mercedes-Spezialist BRABUS spendierte dem Auto ein Performance-Update auf 515 kW / 700 PS und 960 Nm Drehmoment, das den SUV mit dem 5,5 Liter V8 Biturbo-Triebwerk auf eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 300 km/h beschleunigt. Ein veredeltes Interieur sowie sportliche Carbon-Aerodynamik-Komponenten und maßgeschneiderte BRABUS Monoblock Räder machen aus dem SUV auch optisch einen Leistungssportler. Für die perfekt darauf abgestimmten Hochleistungsreifen sorgt YOKOHAMA.
Sport war von Anfang an das Metier des Volvo 142. Das Fahrzeug wurde 1970 im Neuwagenzustand bei der Schweizer Firma „Performance Cars Scuderia Filipinetti“ in Genf für den Motorsport-Einsatz aufgebaut. Rennen erlebte der Volvo in seinem 30-jährigen Leben allerdings nur wenige. Nach seiner letzten Frischzellenkur, bei dem Blepp’s-Volvo-Garage dem Rennwagen einen Werksrennmotor (Tuning Parts Special III 2,2 Liter mit 185 PS) einpflanzte und zahlreiche aufwendige Karosserieumbauten vornahm, ist dieses Fahrzeug nun vermutlich der einzige Volvo 142 weltweit, der mit allen damals verfügbaren Volvo-R-Sport-Teilen wieder neu aufgebaut wurde.
Neben diesen automobilen Highlights und wissenswerten Informationen zu den Hochleistungsreifen von YOKOHAMA können sich die Besucher auf zahlreiche Aktivitäten rund um das Thema Fußball sowie eine große Social-Media-Fotoaktion am Stand 200 in Halle B1 freuen. Im Freigelände bietet zudem der traditionelle YOKOHAMA Offroad-Parcours allen Mutigen die Mitfahrgelegenheit der etwas anderen Art.
Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.
 
Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about