Reifenhersteller

Die YOKOHAMA Reifen GmbH ist auf Wachstum eingestellt

YOKOHAMA verstärkt Team in Deutschland

Keishi Hashimoto, President YOKOHAMA Europe GmbH und YOKOHAMA Reifen GmbH

Keishi Hashimoto, President YOKOHAMA Europe GmbH und YOKOHAMA Reifen GmbH

Jörn Stövesand

Jörn Stövesand

Die YOKOHAMA REIFEN GmbH ist die deutsche Vertriebszentrale des weltweit achtgrößten Reifenkonzerns, der in Tokio ansässigen japanischen YOKOHAMA Rubber CO., LTD. Dieser feierte 2017 weltweit seinen 100. Geburtstag. Die YOKOHAMA REIFEN GmbH wurde vor 31 Jahren in Deutschland gegründet und machte sich schnell einen guten Namen im Motorsport. Die umfangreiche Produktpalette besteht mittlerweile nicht mehr nur aus Motorsport- und PKW-Reifen, wobei letztere als Sommer-, Winter- und All-Season-Auslegung erhältlich sind. Auch Produkte aus den Segmenten OTR, LKW, LLKW, Transporter, SUV, CUV und Offroad zählen zum Lieferprogramm. Immer mehr Fahrzeugmodelle namhafter Hersteller und Tuner laufen auch auf YOKOHAMA-Hochleistungsreifen vom Band.

„Bei so viel Wachstum im Laufe der letzten Jahre müssen auch die Personalressourcen verstärkt werden“, so die Aussage der japanischen Geschäftsleitung, vertreten durch Keishi Hashimoto, Präsident YOKOHAMA Europe GmbH und Geschäftsführer YOKOHAMA REIFEN GmbH. Auf diese Ankündigung folgten Taten, und so wurde 2018 Jörn Stövesand als Business Development Manager eingestellt, der über langjährige Vertriebserfahrung und umfangreiche Marktkenntnisse aus der Reifenbranche verfügt. „Gemeinsam mit Jörg Zajic, General Manager YOKOHAMA REIFEN, wird er die Marke YOKOHAMA in Deutschland gezielt vorantreiben“, so Hashimoto.

Tim Krinke

Tim Krinke

Zusätzlich wurde der bisherige langjährige YOKOHAMA-Techniker Ingo Kärcher zum Produktmanager PKW ernannt und das YOKOHAMA-Team durch den Neuzugang Tim Krinke verstärkt. Tim Krinke kommt aus dem Reifenfachhandel und wird zukünftig die Technik unterstützen.

Ingo Kärcher ist vielen bereits aus YOKOHAMA-Produktpräsentationen oder -schulungen bekannt.

Marc Wolf

Marc Wolf

Um das bisherige 7-köpfige Verkaufs- und Außendienstteam von Jörg Zajic, Michael Arndt, Vertriebsleiter LKW, und Markus Schiebeler, Vertriebsleiter Nord, zu verstärken, nahm im Januar 2019 Marc Wolf seine Aufgabe als Vertriebsleiter Süddeutschland auf.

„Auch Marc Wolf verfügt über langjähriges Vertriebs-Know-how, das unserer Marke sehr zugutekommen wird“, so Zajic.

Auch der Vertriebsinnendienst ist nun von 3 auf 4 Personen angewachsen und wurde durch Axel Jungbluth verstärkt, um zukünftig noch mehr Kundenservice zu bieten und Kundenanfragen per Telefon oder Mail schneller zu verarbeiten. Die IT-Abteilung wird von Harald Hein geführt, der ebenfalls 2018 zu YOKOHAMA kam.

Axel Jungbluth

Axel Jungbluth

Harald Hein

Harald Hein

Bereits der auf den 100. Geburtstag gerichtete Managementplan GD100 war auf Wachstum ausgelegt und mit dem 2018 vorgestellten „Grand Design 2020“ (GD2020) wird diese Wachstumsstrategie weiter fortgesetzt. Das Ziel ist es, die Kernkompetenzen der Marke neu zu definieren und fokussierte strategische Prioritäten in jedem Bereich zu setzen. Besonders das Angebot an Pneus aus dem Premiumsegment soll zukünftig weiter ausgebaut werden.

Eisuke Imai

Eisuke Imai

„Mit dieser Teamverstärkung haben wir weitere Schritte zur Umsetzung der Konzernstrategie GD2020 vollzogen“, erklärt Hashimoto und verkündet auch direkt eine weitere Personalveränderung auf Managementebene, die ihn selbst betrifft. Zwar wird Keishi Hashimoto zukünftig weiterhin als Europa-Präsident die Geschicke von YOKOHAMA maßgeblich führen, aber durch Eisuke Imai, zurzeit Vize-Präsident der YOKOHAMA Europe GmbH, erhält er eine Entlastung im Tagesgeschäft. Imai wird zukünftig den zusätzlichen Posten des Geschäftsführers der YOKOHAMA REIFEN GmbH übernehmen, so dass sich Hashimoto zukünftig rein auf das Europa-Business konzentrieren kann.

Auch weitere personelle Verstärkungen im Vertrieb und insgesamt schließt man für die Zukunft seitens YOKOHAMA nicht aus.

YOKOHAMA erhält das Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ von FOCUS MONEY

YOKOHAMA REIFEN ausgezeichnet!

Auf die richtigen Pneus kommt es beim Auto an, um eine möglichst gute Performance zu liefern. Das weiß auch FOCUS MONEY und prüfte namhafte Reifenhersteller auf Herz und Nieren. In diesem Rahmen wurde nun YOKOHAMA im Deutschlandtest mit dem Testlabel „Deutschlands Beste Reifen“ ausgezeichnet.

YOKOHAMA Focus Money Auszeichung beste Reifen.jpg

„Wir sind ausgesprochen stolz auf diese Vergabe und freuen uns, dass unsere Reifen so überzeugen. Natürlich sehen wir es gleichzeitig auch als Anreiz, weiterhin perfekte Qualität zu liefern und uns fortwährend zu verbessern“, erklärt Sabine Stiller, Managerin für Marketing und PR bei YOKOHAMA in Deutschland.

YOKOHAMA bietet seinen Kunden ein besonders vielseitiges Reifenangebot. Das Angebot reicht von Pneus für die Kompakt-, Mittel- und Luxusklasse über Modelle für Sportwagen oder SUVs bis hin zu dezidierten Offroad-Produkten. Neben dem Aftermarket beliefert YOKOHAMA zudem immer mehr Autohersteller auch ab Werk, wobei auch individuelle Vorgaben umgesetzt werden können. Auch Transporter-, LKW-, Bus- und OTR-Reifen (z. B. Tagebau, Mobilkrane) gehören mit zur Produktpalette (LKW-,Bus-, OTR-Reifenvermarktung erfolgt in Deutschland über Interpneu / Pneuhage. Darüber hinaus schafft YOKOHAMA den Spagat zwischen der Implementierung neuester, modernster Umwelttechnologien – Stichwort BluEarth-Modelle – und dem Engagement bei UHP-Reifen und im Motorsport (Reifenpartner der ADAC TCR Germany und der WTCR Rennserie).

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA unterstützt den Kältebus Berlin

Ein Dankeschön für die Helfer in der Not ...

YOKOHAMA unterstützt den Kältebus Berlin

Die kalte Jahreszeit macht zwar vielen zu schaffen, aber vor allem Obdachlose leiden schrecklich im Winter. Bei Minusgraden kämpfen die Menschen auf der Straße an manchen Tagen um das nackte Überleben. Der Kältebus ist ein Projekt der Berliner Stadtmission und unterstützt Hilfsbedürftige in den bitterkalten Monaten. Zusammen mit den Eisbären Berlin hat YOKOHAMA am 29. Januar 2019 deshalb die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Aktion zu einem Spiel der beliebten Eishockeymannschaft gegen den EHC Red Bull München in die Mercedes-Benz Arena eingeladen. Für den Reifenhersteller YOKOHAMA ist es eine Herzensangelegenheit, sich für dieses Projekt zu engagieren und das Unternehmen spendet deshalb auch gerne einen Satz Reifen für den Kältebus, damit er weiterhin seine wichtige Arbeit ausführen kann.

Seit acht Jahren arbeitet die beliebte Berliner Eishockeymannschaft, die von YOKOHAMA gesponsert wird, schon mit der Stadtmission zusammen und betreut in diesem Rahmen einmal in der Saison den Kältebus. Dabei wird Wohnungslosen geholfen, die es im Winter nicht mehr allein in eine Notunterkunft schaffen. Die Obdachlosen werden jedoch nicht nur dorthin gefahren, sondern erhalten auch warme Getränke, Kleidung sowie Schlafsäcke.  Die Eisbären sammeln eigens dafür Sach- und Geldspenden. Auch für YOKOHAMA ist es eine Selbstverständlichkeit zu helfen. „Wer sich so für das Wohl anderer engagiert, hat auch mal ein kleines Dankeschön verdient. Zudem brauchen die Ehrenamtlichen ab und zu einen Ausgleich, um neue Kraft zu schöpfen“, so eine Sprecherin der YOKOHAMA Reifen GmbH in Deutschland.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

Auf YOKOHAMA GEOLANDER M/T G003 ins Dakar Rallye Ziel

Ssangyong-Motorsport-Team beendet 41. Dakar auf dem Podium

YOKOHAMA Geolandar M/T G033 auf Ssang Yong bei Rallye Dakar Peru 2019

Das dynamische Rallye-Duo, Oscar Fuertes und Diego Vallejo vom Ssangyong-Motorsport-Team, hat es erneut geschafft und am 17. Januar 2019 die zehntägige Dakar bezwungen. Dieses Mal landeten die beiden mit ihrem dritten Platz in der Klasse T1.3 für heckgetriebene Fahrzeuge mit Benzinmotor sogar auf dem Podium. In der Gesamtwertung hatten sie sich Stück für Stück bis auf Platz 33 vorgearbeitet.

Dakar Rallye 2019 auf YOKOHAMA Geolandar M/T G033

Es ist nach 2018 der zweite Einsatz bei diesem legendären Rallye-Event und wie im letzten Jahr ist auch der Offroad-Reifen YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 wieder mit im Spiel. Er hat sich auf dem komplett in Spanien gebauten Rallye-Fahrzeug vom Typ Ssangyong Rexton DKR auch diesmal bestens bewährt. Angetrieben wird der Bolide von einem 6,2-Liter-V8-Benziner, der speziell für den Wettbewerb gebaut wurde und 450 PS entwickelt.

Oscar Fuertes und Diego Vallejo sowie der YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 hatten alle Hände voll zu tun, um die bisher wohl schwierigste Ausgabe der Dakar zu meistern. Bei der 41. Auflage, die ausschließlich in Peru stattfand, legten sie bei den Wertungsprüfungen rund 3.000 Kilometer zurück, die zu 70 % von Dünenlandschaften geprägt wurden. Das Team hatte nicht nur mit einer beschädigten Windschutzscheibe zu kämpfen, sondern auch zahlreichen weiteren technischen Problemen. Dennoch kämpfte sich das dynamische Duo Platz für Platz nach vorne.

Geolandar M/T G033 YOKOHAMA

Der YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003, der auch im Hobbybereich von Offroad-Fans zum Einsatz auf Geländewagen und Pickups geschätzt wird, war für alle Herausforderungen bestens ausgestattet. Egal ob Sand wie hier, Matsch, Felsen, loser Dreck oder Schotter: Das Profil des GEOLANDAR M/T G003 besitzt ein großes Netz an Blöcken und aufeinanderfolgenden Lamellen, die dem Reifen dabei helfen, eine exzellente Traktion auf unterschiedlichsten Offroad-Oberflächen zu entfalten. Zusätzlich besitzt der GEOLANDAR M/T G003 eine verstärkte Seitenwand mit einem speziell designten Block an der Oberseite, der Schnittverletzungen verhindern soll und gleichzeitig auch den allgemeinen Verschleiß mindert.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

ADVAN Sport V105 als „BMW M Performance“-Zubehör für den X5

Erfolg für Premium-Strategie von YOKOHAMA im OE-Bereich mit ADVAN SPORT V105

275/40 R21 107Y Vorderachse BMW MX5

275/40 R21 107Y Vorderachse BMW MX5

315/35 R21 111Y Hinterachse BMW X5

315/35 R21 111Y Hinterachse BMW X5

Der japanische Reifenhersteller YOKOHAMA baut seine offizielle Zusammenarbeit mit BMW weiter aus. Ab sofort trägt ein weiterer gemeinschaftlich entwickelter Reifen den begehrten Stern auf der Flanke, der ihn als OE-Equipment des bayerischen Autoherstellers ausweist. Der neue Pneu, eine speziell adaptierte Version des Aftermarket-Modells ADVAN Sport V105, ist über das Originalzubehörprogramm „BMW M Performance“ für den X5 der neuen Generation G05 erhältlich. Die angebotenen Reifendimensionen sind 275/40R21 107Y vorne und 315/35R21 111Y hinten.

Eines der besonderen Features des speziell weiterentwickelten Reifens ist die SILENTFOAM-Technologie: Dabei dämpft ein besonderer Polyurethan-Schaum im Reifeninneren erfolgreich Vibrationsgeräusche. Diese entstehen üblicherweise vor allem auf holprigen Fahrbahnoberflächen und werden über die Fahrwerkselemente an den Innenraum weitergeleitet.

Auch die Aftermarket-Version des ADVAN Sport V105, die als Basis für den neuen OE-Reifen dient wurde bereits für leistungsstarke Fahrzeuge im Premium-Segment entwickelt. Ein exzellentes und dynamisches Fahrverhalten sowie ein hohes Maß an Komfort und Sicherheit können somit ebenfalls vorausgesetzt werden.

Projekte wie dieses entsprechen genau den Zielen, die im neuen Managementplan GD2020 von YOKOHAMA formuliert wurden, der im Februar 2018 in Kraft trat und auf drei Jahre ausgelegt ist. Einer seiner Bestandteile ist die neue Premium-Autoreifen-Strategie, die unter anderem das Reifengeschäft im OE-Bereich in den oberen Fahrzeugsegmenten auf globaler Ebene weiter ankurbeln möchte. Um die Autoindustrie noch stärker für die Marke YOKOHAMA zu begeistern, vertraut die Marke auf ihren Ruf, technologisch fortschrittliche und qualitativ hochwertige Reifen zu entwickeln.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

YOKOHAMA stellt auf Tokyo Auto Salon 2019 aus

Tokyo Autosalon 2019 - YOKOHAMA Stand

Tokyo Autosalon 2019 - YOKOHAMA Stand

Reifen für den Hobby-Bereich im Fokus – von Rennsport bis Oldtimer

YOKOHAMA ADVAN Concept Reifen

YOKOHAMA ADVAN Concept Reifen

Reifenhersteller YOKOHAMA präsentiert sich auch 2019 auf dem Tokyo Auto Salon, der vom 11. bis 13. Januar 2019 auf dem Makuhari-Ausstellungs-Gelände stattfindet. Die Messe gilt weltweit als eines der wichtigsten Events, wenn es um getunte und modifizierte Fahrzeuge geht. Entsprechend legt der japanische Hersteller dort seinen Fokus auf unterschiedliche automobile Hobbys und die jeweils dazu nötigen Spezialreifen. Sportliche Fahrer werden hier genauso angesprochen wie Offroad-Fans, Oldtimer-Besitzer und Menschen, die nach dem ultimativen Look streben. Noch vorhandene Lücken im Lieferprogramm sollen im Laufe des Jahres 2019 durch verschiedene Neuerscheinungen gefüllt werden. Ein besonderes Highlight in Tokyo ist ein Prototyp, der zeigt wie sich der ultimative Straßensportreifen der Marke, der YOKHOAMA ADVAN NEOVA, in Zukunft weiterentwickeln könnte. Der Sortimentsausbau für den so genannten Hobby-Bereich wird von YOKOHAMA seit 2018 vehement vorangetrieben. Diese neue Strategie ist Teil des auf drei Jahre ausgelegten Managementplans Grand Design 2020 (GD2020). Daneben werden aber auch die Bemühungen rund um Umweltschutz und Spriteffizienz fortgesetzt. Ein Beispiel ist der auf dem Auto Salon präsentierte Öko-Reifen BluEarth-GT AE51, der ab Februar 2019 zunächst exklusiv auf dem japanischen Markt angeboten wird.

Ein weiterer Schwerpunkt auf dem Tokyo Auto Salon ist der Highend-Motorsportbereich. Hier werden regelmäßig wichtige neue Technologien entwickelt und erprobt, von denen später häufig auch der Endverbraucher profitiert. Aber natürlich geht es bei den ausgestellten Rennwagen vor allem auch um Emotionen. So wird unter anderem der neue SF19 präsentiert, ein Formelfahrzeug, das für die japanische SUPER-FORMULA-Meisterschaft entwickelt wurde. Diese gilt als die ultimative Formel-Rennserie in Asien. Für europäische Besucher sogar noch spannender: das von YOKOHAMA gesponserte Fahrzeug von KONDO Racing, das beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen am Nürburgring zu sehen sein wird. Zudem stehen mehrere Talkrunden mit Fahrern und Verantwortlichen aus den Bereichen Rundstreckenrennen und Rallye auf dem Programm.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.

 

YOKOHAMA bestätigt Dakar Rallye-Teilnahme mit SsangYong für 2019

Ssangjong YOKOHAMA Dakar 2019

Mit dem GEOLANDAR M/T G003 erneut zur Dakar

Dakar SsangYong Yokohama Geolandar M/T G003

Im Jahr 2018 stellte sich Reifenhersteller YOKOHAMA zusammen mit SsangYong Spanien erfolgreich der Herausforderung Dakar. Als Fahrzeug kam der Tivoli DKR zum Einsatz, der mit dem leistungsstarken GEOLANDAR M/T G003 bestückt war. Dasselbe Reifenmodell, das nächste Fahrzeug heißt es 2019 bei der legendären Rallye. Auch im neuen Jahr ist YOKOHAMA wieder zusammen mit der koreanischen Automarke am Start, dieses Mal allerdings mit dem SsangYong Rexton DKR. Nicht nur in den Radhäusern, sondern auch im Cockpit bleibt die Besetzung gleich: „Steuermann“ Óscar Fuertes und Beifahrer Diego Vallejo wollen es erneut wissen. Die 41. Auflage der Dakar findet vom 6. bis 17. Januar exklusiv in Peru statt, Start und Ziel ist die Hauptstadt Lima. Dazwischen sind zehn Etappen mit insgesamt 5.000 Kilometern angesetzt, wobei rund 70 % der Strecke Sand und Dünen sein werden. Der YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 wird sein Bestes geben, um den Rennwagen mit seinem 450 PS starken V8-Benzinmotor auf jedem Untergrund voranzubringen. Dabei kommt die Reifengröße 37x12,5 R17 zum Einsatz.

YOKOHAMA Dakar Rallye 2019 Off Road Reifen Geolandar M/T G003
Geolandar M/T G003 YOKOHAMA Off Road Reifen

Víctor Manuel Cañizares, Direktor und Vizepräsident der Abteilung Sales und Marketing von YOKOHAMA in Spanien, hält die Wahl der Reifen bei der Dakar für eminent wichtig, um überhaupt am Ziel anzukommen. So verfügt der GEOLANDAR M/T G003 über eine verstärkte Seitenwand mit einem speziellen Block an der Oberseite, der gegen Schnittverletzungen schützt und den Verschleiß mindert. „Das ist eine wichtige Angelegenheit“, so Cañizares. „Verglichen mit anderen renommierten Marken ist unser Reifen einer der wenigen, die kein Loch bekamen. Zudem wurde für die Durchführung des Rennens eine geringere Stückzahl benötigt.“ Im vergangenen Jahr kamen laut Rallyefahrer Óscar Fuertes nicht einmal 50 % aller Teilnehmer am Ziel an.

Der GEOLANDAR M/T G003 hingegen ist für die schwierige Umgebung der Dakar-Strecken wie gemacht. Der speziell für Offroader und Pickups entwickelte Pneu bietet ausreichend Reserven für nahezu jedes Geländeszenario – egal ob auf Matsch, Felsen, losem Dreck oder Schotter. Sein Profil besteht aus einer umfangreichen Anordnung von Blöcken und aufeinanderfolgenden Lamellen. Diese verhelfen dem Reifen zu einer optimalen Traktion auf jedem Untergrund.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.