Motorsport: World Touring Car Cup in China

WTCR auf YOKOHAMA Advan Reifen 2018

YOKOHAMA als exklusiver Reifenpartner am Start

Nach einer zweimonatigen Pause kehrte der FIA World Touring Car Cup (WTCR) mit YOKOHAMA als exklusivem Reifenpartner zurück nach China. Auf dem Ningbo International Circuit im Osten des Landes traten die Fahrer Ende September gegeneinander an. Nachdem alle Rennen in Europa abgeschlossen sind, entscheidet sich nun in China, Japan und Macau, wer 2018 der Champion wird.

WTCR Boxengasse

Thed Björk, der FIA World Touring Car Champion 2017, ist durch Siege im ersten und dritten Rennen aktuell in einer guten Ausgangslage für den Titel. Sein Teamkollege und Teamchef Yvan Muller konnte im zweiten Rennen für das mit Hyundai antretende YMR-Team punkten.

Während Tabellenführer Gabriele Tarquini den vierten Platz im ersten Rennen belegte, schied er im zweiten Rennen früh aus. Trotzdem konnte sich der Fahrer des BRC Racing Team Hyundai von dem Ausfall erholen und belegte im dritten Rennen den zweiten Platz hinter Thed Björk. Somit trat Tarquini auch am Rennwochenende in Wuhan, dem Epizentrum der chinesischen Automobilherstellung, als Tabellenführer an. Das Straßenrennen markiert den Abschluss der goldenen Woche” in dem Land, das mit 12 Millionen verkauften Fahrzeugen in der ersten Hälfte des Jahres 2018, der aktuell größte Markt der Welt ist.

WTCR 2018

Da Muller das dritte Rennen aufgrund eines Schadens am Fahrwerk und eines defekten Reifens infolge eines Zusammenstoßes abbrechen musste, hatte der Ausfall Tarquinis aber nur geringe Auswirkungen auf seine Rolle als Tabellenführer.

Esteban Guerrieri konnte durch zwei starke Rennen das Podium gleich doppelt für das Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport beanspruchen. Durch einen Zusammenstoß mit Norbert Michelisz zu Beginn des dritten Rennens wurde dem Argentinier allerdings eine dritte Top-3-Platzierung verweigert. Auch zwang ihn der Crash, seinen Honda Civic Type R TCR vorzeitig in den Ruhestand zu schicken.

Nachdem Mehdi Bennani während des WTCR Rennens in Portugal in einen schweren Crash verwickelt worden war, kehrte er beim zweiten Rennen in Ningbo auf den zweiten Platz zurück. Nun setzt der Marokkaner alles daran, an Yvan Muller in seinem Golf GTI TCR des Sébastien Loeb Racing Volkswagen Teams dran zu bleiben.

Aktuelle Fahrerwertung 

1. Gabriele Tarquini 241

2. Thed Björk 234

3. Yvan Muller 234

4. Pepe Oriola 207

5. Jean-Karl Vernay 205

Hier die genauen Termine der nächsten Rennen:

 - WTCR JVCKENWOOD Race of Japan – 27. und 28. Oktober 2018

 - WTCR Race of Macau – 15. bis 18. November 2018

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der Homepage www.yokohama.de veröffentlicht.