Das Bentley Team Abt startet zum 24h-Rennen mit YOKOHAMA-Reifen

ABT Bentley GT3 auf YOKOHAMA Reifen

Bilder: Copyrightvermerk Bentley/Speedpool

Bei der VLN bereits gut vorgelegt

Das Bentley Team Abt hat sich für das bevorstehende 24-Stunden-Rennen am Nürburgring bereits ein hervorragendes Fundament erarbeitet: So konnte sich das Rennteam aus dem Allgäu beim ersten VLN-Rennen der Saison einen hervorragenden 2. Gesamtplatz sichern. Auch das VLN2-Rennen und das Qualifying-Race für das 24-Stunden-Rennen verliefen sehr gut. Mit YOKOHAMA-Reifen der Größe 330/710R18 bereitet man sich beim Bentley Team Abt nun auf eine der größten Herausforderungen im internationalen Motorsport vor: das 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife am 27. und 28. Mai. Das Motorsport-Team von YOKOHAMA ist dabei eng eingebunden, um die besten Reifenoptionen zu ermitteln und mit Rat und Tat das Rennen zu begleiten. Auf dem legendären Eifel-Kurs werden insgesamt drei Bentley Continental GT3 mit Bereifung von YOKOHAMA eingesetzt. Der Fahrermix setzt sich aus Routiniers und ambitionierten Youngsters zusammen: Die deutschen Piloten Christopher Brück, Christer Jöns, Christian Menzel und Christian Mamerow, seines Zeichens Champion des Rennens 2014, treffen im Cockpit auf Jordan Pepper aus Südafrika sowie Nico Verdonck aus Belgien. Seitens ABT Sportsline wird der Einsatz von einem erfahrenen Triumvirat geleitet: Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt, Sportdirektor Thomas Biermaier und Sport-Marketing-Chef Harry Unflath. Neben dem Engagement in der Langstrecke ist
ABT Sportsline, der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge des VW- und Audi-Konzerns, auch für Motorsport-Einsätze in der DTM und der Formel E verantwortlich.

abt Bentley GT3 Nürburgring 2017

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about