YOKOHAMA gibt für Essen Gummi

ATT-TEC BMW M2 bringt 430 PS mit ADVAN Sport V105 auf die Straße

yokohama advan sport V105

Auch wenn YOKOHAMA nicht zu den offiziellen Ausstellern der Essen Motor Show zählt, sind die Reifen der Japaner allgegenwärtig. Denn in der Tuning- und Motorsport-Szene sind die hochwertigen Pneus schon lange eine feste Größe. Auch die ATT-TEC GmbH setzt für ihr kräftig leistungsgesteigertes Exponat auf YOKOHAMA-Reifen. Und so rollt der von 370 auf 430 PS und 620 Nm erstarkte BMW M2 mit dem ADVAN Sport V105 auf den Messestand der Wheelscompany (Halle 2-D142, D144 und D146). Der Hochleistungspneu ist das sportliche Flaggschiff des Unternehmens. Er kommt auch in der Erstausrüstung bei verschiedenen Automobilherstellern wie Porsche, Audi oder Mercedes zum Einsatz.

ATT-Tec Wheelscompany Yokohama ADVAN Sport V105

Der ADVAN Sport V105 weiß mit einer Vielzahl neuer Technologien zu überzeugen.
Besonders beim Beschleunigen und Bremsen ergibt sich durch eine innovative
Karkassenkonstruktion ein Plus an Präzision und Kontrolle. Die Ingenieure optimierten zudem den Positiv-negativ-Anteil des asymmetrischen Profils und legten exakt definierte Funktionsbereiche an. Die Innenseite wurde hinsichtlich des Nassgrips, der Außenbereich für trockene Fahrbahnoberflächen optimiert.

In den Größen 255/30 ZR20 vorne und 285/30 ZR20 hinten schmiegt sich der ADVAN Sport V105 beim BMW von ATT-TEC an Felgen vom Typ Vörsteiner Sport Forged in 9,5x20 und 11x20 Zoll. Die raren Leichtmetallräder sind jedoch nicht das einzig optische Highlight des rasanten Bayers: Sein mehrteiliges VRS-Aerodynamikpaket setzt sich aus Frontspoiler, Heckdiffusor und Kofferraumdeckelspoiler zusammen.

BMW M2 Att-Tec

Für ein jederzeit souveränes Fahrverhalten sorgt neben dem ADVAN Sport V105 ein KW Clubsport Gewindefahrwerk. Nicht zu verachten sind aber auch die Bremseigenschaften des Hochleistungspneus, zumal on top auch noch eine neue Bremsanlage vom Typ Sparta Evolution Triton mit 380-mm-Scheiben verbaut ist. Zum Leistungspaket gehören neben der üblichen elektronischen Optimierung des Steuergeräts eine Abgasanlage Modell Akrapovic Evolution Line, eine HJS Downpipe sowie ein Eventuri Ansaugsystem und eine Wagner Ladeluftkühlung.

Bei so viel technischem Einsatz durfte natürlich auch bei der Wahl der Reifen nichts dem Zufall überlassen werden – schließlich sind sie die einzige physische Verbindung zur Straße.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about