Internationale A-Junioren beim 45. U19 YOKOHAMA Cup

INTERNATIONALER U19 YOKOHAMA CUP

INTERNATIONALER U19 YOKOHAMA CUP

„Erfolg ist kein Zufall, sondern entsteht aus Arbeit, Ausdauer und der Liebe zu dem, was du tust oder dabei bist zu lernen.“ Der Wahlspruch von Edson Arantes do Nascimento, besser bekannt als Pelé, einem der besten Fußballer aller Zeiten, hat an Aktualität nichts verloren. Die Liebe zum Spiel ist ganz sicher das, was die zwischen 17 und 19 Jahre alten A-Junioren beim traditionellen Pfingstturnier des FC Ostrach vereint. Acht Mannschaften kicken vom 23.–25. Mai um die Pokale beim Internationalen U19 YOKOHAMA Cup. In der Gruppe „Schwäbische Zeitung“ treffen die Nachwuchsteams des 1.FC Kaiserslautern, vom Club Atlético Paranaense aus Brasilien, des VfL Bochum und von den Young Boys Bern (Schweiz) aufeinander. In der Gruppe „ENBW“ spielen der KV Oostende (Belgien), Carl Zeiss Jena, Sparta Prag (Tschechien) sowie Fortuna Düsseldorf.

Seit nun schon elf Jahren unterstützt YOKOHAMA  dieses Traditionsturnier, das seit 1971 immer an Pfingsten veranstaltet wird. Trotz des sportlichen Wettbewerbs steht vor allem das bunte Miteinander der jungen Sportler im Vordergrund. „Bei allem Ehrgeiz sportlich fair miteinander umzugehen, das ist eine Botschaft dieser Veranstaltung. Es geht aber vor allem darum, dass die jungen Sportler auch abseits des Platzes Gelegenheit haben, sich kennenzulernen, aus ihrem Leben zu erzählen und so lernen, sich zu verstehen. Das ist gelebte Völkerverständigung“, so Shigeyuki Aoki, Präsident der YOKOHAMA Reifen GmbH. Er wird vor Ort auch die Begrüßungsrede halten und freut sich besonders, dass 2015 auch Fortuna Düsseldorf wieder am Start ist. In der 2. Bundesliga unterstützt der Reifenhersteller den Verein offiziell als Sponsor – und natürlich ist auch der Teambus, mit dem die U19 nach Ostrach kommt, entsprechend bereift.

In den jeweils 2x25 Minuten dauernden Spielen dürfen sich die Fans auf spannenden Fußball mit hochtalentierten Nachwuchs-Kickern freuen. In den vergangenen Jahrzehnten spielten schon einige damals noch hoffnungsvolle Talente im oberschwäbischen Ostrach, die später eine beeindruckende Profi-Karriere hinlegten. Weltmeister Lukas Podolski, Nationalspieler Ilkay Gündogan oder die ehemaligen DFB-Auswahlspieler Kevin Kuranyi und Mehmet Scholl schnürten einst beim Pfingstturnier in Ostrach ihre Fußballschuhe. Es könnte sich für Sammler und Fans also lohnen, Tickets und Mannschaftsaufstellungen des Turnieres aufzuheben.