DEG Mannschaftsbus fährt auf YOKOHAMA ab

Lennartz Reisebus DEG Bus auf YOKOHAMA Busreifen

YOKOHAMA bestückt den Mannschaftsbus der DEG
Eishockey-Traditionsverein vertraut auf japanisches Engineering

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)


Wer zu den Kennern des deutschen Eishockeys gehören will, der sollte auch die Düsseldorfer-Eislauf-Gemeinschaft(DEG) kennen. Der Club kann nicht nur auf eine über 80-jährige bewegte Geschichte zurückblicken, sondern auch auf bislang acht Deutsche Meisterschaften. Reifenhersteller YOKOHAMA feierte 2017 sogar seinen 100. Geburtstag und gehört mittlerweile zu den Experten des frostigen Teamsports: Die Japaner sind nicht nur Reifenpartner des EHC Red Bull München und Supporter der Eisbären Berlin, sondern auch Teampartner der DEG. Und deshalb entschloss sich das japanische Unternehmen, den Mannschaftsbus des geschichtsträchtigen deutschen Eishockeyvereins mit speziellen Winterreifen für schwere Nutzfahrzeuge auszustatten. So erscheint die Düsseldorfer EG auch bei der widrigsten Witterung auf den weiten Auswärtsfahrten besonders in Richtung Süden garantiert rechtzeitig zum Anpfiff in den Eisstadien der Republik.

Der 902W ist speziell für die Antriebsachse von Nutzfahrzeugen konstruiert und kümmert sich zukünftig um den sicheren Vortrieb der DEG auf dem Weg zum nächsten Saisonspiel. Die Düsseldorfer Kufen-Künstler verwenden die Dimension 315/80 R22.5. Insgesamt sind noch drei weitere Größen erhältlich. Während die Nassgrip-Eigenschaften laut EU-Prüfverfahren mit einem guten B-Wert auftrumpfen können, verdient der gemessene Geräuschkomfort eine glatte Eins. Als waschechter Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol stellen winterliche Straßenbedingungen den 902W vor keinerlei Probleme. Stetiger Vortrieb wird durch die Lauffläche mit Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen gewährleistet. Sollte der sehr langlebige Pneu dann doch bei der Hälfte seiner Lebensdauer angekommen sein, kann der 902W bis zur Verschleißgrenze als Ganzjahresreifen weitergefahren werden.

Diese Eigenschaft teilt er sich mit dem 901ZS, der als M+S-Reifen in der Dimension 315/80 R22.5 die Vorderachse des DEG-Tourbusses in Zukunft sicher durch die Kurven führt. Der speziell für die Lenkachse schwerer Nutzfahrzeuge entwickelte Reifen ist in vier Dimensionen von 295/80 R22.5 bis hin zu 385/55 R22.5 erhältlich. Damit zieht die DEG in puncto Reifen am Mannschaftsbus mit dem EHC Red Bull München gleich. Der DEG Bus wird vom Busunternehmen Lennartz Reisen gefahren und betreut und die Umbereifung des Busses wurde beim langjährigen YOKOHAMA Händler den Profilprofis in Willich durchgeführt.

YOKOHAMA Bus Reifen
IMG_6755.JPG



YOKOHAMA gibt für Essen Gummi

ATT-TEC BMW M2 bringt 430 PS mit ADVAN Sport V105 auf die Straße

yokohama advan sport V105

Auch wenn YOKOHAMA nicht zu den offiziellen Ausstellern der Essen Motor Show zählt, sind die Reifen der Japaner allgegenwärtig. Denn in der Tuning- und Motorsport-Szene sind die hochwertigen Pneus schon lange eine feste Größe. Auch die ATT-TEC GmbH setzt für ihr kräftig leistungsgesteigertes Exponat auf YOKOHAMA-Reifen. Und so rollt der von 370 auf 430 PS und 620 Nm erstarkte BMW M2 mit dem ADVAN Sport V105 auf den Messestand der Wheelscompany (Halle 2-D142, D144 und D146). Der Hochleistungspneu ist das sportliche Flaggschiff des Unternehmens. Er kommt auch in der Erstausrüstung bei verschiedenen Automobilherstellern wie Porsche, Audi oder Mercedes zum Einsatz.

ATT-Tec Wheelscompany Yokohama ADVAN Sport V105

Der ADVAN Sport V105 weiß mit einer Vielzahl neuer Technologien zu überzeugen.
Besonders beim Beschleunigen und Bremsen ergibt sich durch eine innovative
Karkassenkonstruktion ein Plus an Präzision und Kontrolle. Die Ingenieure optimierten zudem den Positiv-negativ-Anteil des asymmetrischen Profils und legten exakt definierte Funktionsbereiche an. Die Innenseite wurde hinsichtlich des Nassgrips, der Außenbereich für trockene Fahrbahnoberflächen optimiert.

In den Größen 255/30 ZR20 vorne und 285/30 ZR20 hinten schmiegt sich der ADVAN Sport V105 beim BMW von ATT-TEC an Felgen vom Typ Vörsteiner Sport Forged in 9,5x20 und 11x20 Zoll. Die raren Leichtmetallräder sind jedoch nicht das einzig optische Highlight des rasanten Bayers: Sein mehrteiliges VRS-Aerodynamikpaket setzt sich aus Frontspoiler, Heckdiffusor und Kofferraumdeckelspoiler zusammen.

BMW M2 Att-Tec

Für ein jederzeit souveränes Fahrverhalten sorgt neben dem ADVAN Sport V105 ein KW Clubsport Gewindefahrwerk. Nicht zu verachten sind aber auch die Bremseigenschaften des Hochleistungspneus, zumal on top auch noch eine neue Bremsanlage vom Typ Sparta Evolution Triton mit 380-mm-Scheiben verbaut ist. Zum Leistungspaket gehören neben der üblichen elektronischen Optimierung des Steuergeräts eine Abgasanlage Modell Akrapovic Evolution Line, eine HJS Downpipe sowie ein Eventuri Ansaugsystem und eine Wagner Ladeluftkühlung.

Bei so viel technischem Einsatz durfte natürlich auch bei der Wahl der Reifen nichts dem Zufall überlassen werden – schließlich sind sie die einzige physische Verbindung zur Straße.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA unterstützt auch weiterhin den Jugendfußball

Eichberg cup 1 2017.JPG

„Rollout“ für den 8. Internationalen Eichbergcup

Das Thema Fußball lässt die Japaner nicht los: Dabei steht nicht nur das Trikotsponsoring beim FC Chelsea im Fokus, sondern auch der Jugendfußball. Neben dem Ostracher Pfingstturnier unterstützt das Unternehmen als „Partner“ seit vielen Jahren auch den Internationalen Eichbergcup. Dieser wird am 9. und 10. Dezember für U15-Teams wieder als Hallenturnier im baden-württembergischen Blumberg abgehalten.
Unter den Teilnehmern finden sich die Jugendmannschaften vieler bekannter deutscher Topteams wie Dynamo Dresden, VfB Stuttgart, Borussia Möchengladbach und TSG 1899 Hoffenheim, um nur eine Auswahl zu nennen. Aber auch das Adjektiv „international“ trägt der Cup zurecht. So sind für 2017 West Ham United aus Großbritannien, der FC Metz aus Frankreich, der FK Altinordu aus der Türkei und die BSC Young Boys Bern aus der Schweiz gemeldet. YOKOHAMA wünscht allen Teilnehmern und Zuschauern ein faires und spannendes Turnier.
Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.
Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Eichberg cup 2 2017.JPG

Der Deutsche Eishockeymeister setzt auf Winterreifen von YOKOHAMA

IMG_9834.JPG Red Bull YOKOHAMA Busreifen

Acht Reifen für ein Halleluja

Mannschaftsbus des EHC Red Bull München auf dem Gelände von Autobus Oberbayern

Mannschaftsbus des EHC Red Bull München auf dem Gelände von Autobus Oberbayern

Für den amtierenden deutschen Meister im Eishockey kann das Beste gerade gut genug sein und so entschied sich der EHC Red Bull München dazu, seinen Mannschaftsbus vom Typ SETRA 431 DT mit Winterreifen vom Sponsor YOKOHAMA ausstatten zu lassen. Das Angebot des japanischen Traditionsherstellers umfasste genau die Reifentypen, die den hohen Ansprüchen der siegreichen Teamsportler aus München gerecht werden.

Zwei unterschiedliche Reifentypen, jeweils für Lenk- und Antriebsachse, sind auf schweren Nutzfahrzeugen üblich, stellen Vortrieb und Handling unter winterlichen Straßenbedingungen die schweren Maschinen doch Jahr für Jahr aufs Neue vor Probleme. Der 902W ist speziell für die Antriebsachse von Nutzfahrzeugen konstruiert und stellt das Vorwärtskommen des über 500 PS starken Mannschaftsbusses in Zukunft sicher. Aus den vier verfügbaren Dimensionen wählten die Münchner Sportler die Größe 315/80 R22.5. Das EU-Testverfahren bestätigte bereits die Qualitäten des Pneus und bewertete die Nassgrip-Eigenschaften mit einem B, dem zweitbesten Ergebnis, während die niedrigen Rollgeräusche eine glatte Eins bekamen. Diese guten Werte verdankt der 902W seinem besonderen Profildesign aus Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen.

Weil nicht nur Vortrieb im Winter entscheidend ist, sondern auch feuchte und verschneite Kurven gemeistert werden müssen, vertrauen die Red Bulls auf den 901ZS von YOKOHAMA auf der Vorderachse ihres Mannschaftsbusses. Dieser Pneu ist speziell für die Lenkachse schwerer Nutzfahrzeuge konstruiert worden und wurde ebenfalls in der Dimension 315/80 R22.5 vom Pneuhage-Team München auf dem Gelände von Autobus Oberbayern aufgezogen. Darüber hinaus sind Größen von 295/80 R22.5 bis hin zu 385/55 R22.5 erhältlich. Egal in welcher Dimension, sollten 901ZS oder 902W die Hälfte ihrer maximalen Laufleistung einmal überschritten haben, können beide Reifen als vollwertige Ganzjahresreifen weiter genutzt werden. Die erfahrenen Busfahrer des Autobus Oberbayern Team werden die Red Bull Mannschaft somit weiterhin pünktlich und sicher zum Spielort fahren. Übrigens vertraut der EHC Red Bull München nicht nur bei seinem Mannschaftsbus auf den japanischen Partner, sondern hat schon den teameigenen Begleittransporter auf Winterreifen vom Typ WY01 von YOKOHAMA gestellt.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Mobiler LKW/Bus-Umbereifungsservice unseres Pneuhage Partners in München

Mobiler LKW/Bus-Umbereifungsservice unseres Pneuhage Partners in München

 

YOKOHAMA verlost tolle Preise beim Weihnachtsgewinnspiel XXL

YOKOHAMA_Screenshot_Adventskalender.JPG

Der 100-Jährige, der vier Türchen öffnet …

Das Unternehmen YOKOHAMA wurde 2017 stolze 100 Jahre alt. Der jährliche Online-Adventskalender mit Gewinnspiel-Chance, der von der deutschen Tochtergesellschaft ins Leben gerufen wurde, ist eine vergleichsweise junge Tradition. Doch die hat mittlerweile ihre festen Fans, welche natürlich wissen möchten, was diesmal hinter den vier Türchen steckt, die jeweils an den Advents-Sonntagen geöffnet werden – wobei der letzte mit Heiligabend zusammenfällt.

Zum ersten Mal lässt sich die Yokohama Reifen GmbH dabei vorab in die Karten schauen und verrät schon jetzt, welche „Geschenke“ die Teilnehmer auf www.ikmedia.de/yokohama_weihnachtsgewinnspiel/ bald erwarten. Passend zu den vielen Aktivitäten und Produkten des Unternehmens gibt es Artikel aus der aktuellen YOKOHAMA-Merchandising-Collection. Mit dabei sind eine modische Fleece-Strickjacke, ein Thermobecher, ein Schal, Handschuhe, ein Einkaufskorb, der Rucksack Black Line, die beliebte und TÜV-geprüfte ADVAN-Fleva-Katze als Plüschtier, ein Fußball, ein Regenschirm und die Sporttasche „retro“.

Doch wann es welche Preise und in welcher Kombination gibt – das bleibt bis zum Öffnen des jeweiligen Türchens ein Geheimnis. Genau wie übrigens die kniffligen Multiple-Choice-Fragen, die für das Gewinnspiel beantwortet werden müssen. Die YOKOHAMA-Aktivitäten und -Produkte sind dagegen kein Geheimnis und können auch jetzt schon jederzeit auf der Webseite www.yokohama.de und den Social-Media-Kanälen des Reifenherstellers eingesehen werden.
Facebook:                               www.facebook.com/yokohama.reifen  
Google+:                                
plus.google.com/107735814558137646956
Twitter:                                   twitter.com/yokohamareifen
Instagram:                              www.instagram.com/yokohamareifengmbh 
Sowohl die Homepage als auch die Social-Media-Kanäle liefern wertvolle Hinweise und nützliche Informationen zur Beantwortung der Adventskalenderfragen.
Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Rätseln und viel Glück!

Unter allen richtig eingesandten Antworten entscheidet das Los.

 

Reifen mit Orangenöl – eine echte Erfolgsstory

Orangenöl YOKOHAMA umweltfreundliche Reifen Technologie
Orangenöl YOKOHAMA umweltfreundliche Technolgie nachwachsender Rohstoff
BluEarth_Icon.jpg
YOKOHAMA BluEarth*Winter V905

YOKOHAMA BluEarth*Winter V905

Zum 100. präsentiert sich YOKOHAMA modern und ökologisch wie nie

Pünktlich zum 100. Geburtstag hat Reifenhersteller YOKOHAMA sein wohl ehrgeizigstes Umweltprojekt abgeschlossen: Innerhalb von zehn Jahren wurden an Unternehmens-Standorten weltweit insgesamt eine halbe Million Bäume gepflanzt. In Sachen Ökologie ist der YOKOHAMA Forever Forest jedoch keineswegs die einzige Erfolgsstory der letzten Jahre, die mit Bäumen zu tun hat. Eine weitere ist der Orangenbaum, der mit dem Öl seiner Früchte eine einzigartige Reifentechnologie ermöglicht. Was vor ebenfalls rund einem Jahrzehnt mit einigen Prototypen und Experimenten begann, hat sich längst zu einer ganzen Reifenfamilie ausgeweitet, die heute die folgenden Modelle aus der umweltfreundlichen YOKOHAMA-BluEarth-Palette umfasst: BluEarth A-01, BluEarth A-AE50, BluEarth RV02, BluEarth*Winter V905, und BluEarth L110 (LKW). Aber auch im Hochleistungssegment der ADVAN-Produkte kommt Orangenöl zum Einsatz. So ist der Rohstoff auch in der Gummimischung von ADVAN Sport V105, ADVAN Fleva, ADVAN Neova AD08R und A052 zu finden. Dass diese Gummimischungen hohe Geschwindigkeiten und gleichzeitig schwere Achslasten ertragen können, zeigt sich auch beim Einsatz auf Fahrzeugen der Mercedes-Tuner BRABUS und Lorinser, wo auf den G-Klassen der ADVAN Sport V105 in 23 Zoll verbaut wird.

BRABUS yokohama advan sport V105


Doch was ist das Geheimnis der natürlichen Ressource Orangenöl? Ökologisch gesehen, sprechen gleich mehrere Gründe für ihren Einsatz: So können in der Laufflächenmischung rund 20 Prozent des üblicherweise verwendeten Erdöls eingespart werden, so dass wertvolle fossile Rohstoffe gespart werden. Zeitgleich sinkt bei unveränderter Traktion der Rollwiderstand um ca. 20 Prozent und die Reifen-Nutzungsdauer verlängert sich durch einen deutlich geringeren Verschleiß. Und das ist nun wirklich ein kleines Wunder der Natur, denn üblicherweise ist die Reifenentwicklung immer mit Kompromissen verbunden: Vorteile in einem Bereich wirken sich meist negativ in einem anderen aus.
Ursprünglich war es übrigens nicht nur der Umwelt-, sondern vor allem der Performance-Gedanken, der die Orangenöl-Idee befördert hat. Denn auch
YOKOHAMA entwickelt seine Reifen auf den Rennstrecken der Welt für den späteren Straßeneinsatz. So setzte YOKOHAMA den natürlichen Rohstoff zunächst bei Motorsport-Slicks vom Typ ADVAN A005 in der WTCC ein. 2012 kam dieser zum Beispiel dann auch beim ADAC GT Masters erfolgreich zum Einsatz. Das Orangenöl macht den Reifen dabei widerstandsfähiger gegen hohen Temperaturen, so dass er über längere Zeit und noch mehr Runden konstant hohen Grip bietet. Nicht umsonst gehört Orangenöl zu den klebrigsten natürlichen Substanzen überhaupt.

nachwachsender Rohstoff Orangenöl sustainability ökologie umweltfreundlich

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

 

Experten auf dem Eis vertrauen auf japanischen Reifenspezialisten

YOKOHAMA Reifen Fachhandel Widholzer

EHC Red Bull München fährt mit YOKOHAMA-Winterreifen zum Sieg

Wenn es einen Sport gibt, bei dem das Handling auf dem Eis über Sieg und Niederlage entscheidet, dann steht Eishockey auf alle Fälle weit oben auf der Liste. Der diesjährige Deutsche Meister EHC Red Bull München spricht da aus Erfahrung und verlässt sich im kommenden Winter auf Hochleistungsreifen aus dem Hause YOKOHAMA.

WY01 Yokohama Winterreifen Transporter
Wiedholzer 5.JPG Reifenwuchten

Der Gummigigant aus Japan ist Reifenpartner der Münchner Clubs und sorgt mit einem Satz BluEarth WY01-Winterreifen für den optimalen Grip des     Redbulls-Begleitfahrzeugs. Der mit aufwendigem Airbrush verzierte Transporter bleibt dem, ebenfalls mit YOKOHAMA-Winterreifen ausgestatteten, Mannschaftsbus des Teams während der Saison immer dicht auf den Fersen und dank des WY01 auch im Winter stets in der Spur. Der speziell für gewerbliche Fahrzeuge entwickelte Winterreifen ist in 26 verschiedenen Dimensionen von 14 bis 17 Zoll erhältlich und verfügt neben der M+S-Kennung auch über das Schneeflockensymbol, welches ab dem 01. Januar 2018 für alle neu produzierten Reifen verpflichtend ist. Drei verschiedene Geschwindigkeitsindexe, von 160 bis 190 km/h, stehen je nach Reifendimension für sichere Fahrten in der kalten Jahreszeit zur Verfügung.

Weil der WY01 zu den sogenannten BluEarth-Reifen gehört, wurde auf die Umweltverträglichkeit besonders viel Wert gelegt. Um den Verbrauch von Erdöl zu reduzieren, verwenden BluEarth-Reifen Orangenöl als Ersatz. Das kommt außerdem auch der Langlebigkeit der Pneus zugute. Auch beim Profildesign bewiesen die japanischen Ingenieure Einfallsreichtum. Die steife Schulterrippe fördert die Seitenstabilität, während der Traktions-Block mit diagonalen Micro-Lamellen das Vorwärtskommen auch an verschneiten Auffahrten sicherstellt. Darüber hinaus bieten die breiten     3D-Lamellen und Profilrillen besonders viel Platz zur Verdrängung von Wasserlachen, Schnee und Matsch, kurzum, großzügige Reserven für winterliche Straßenbedingungen. Damit die Umrüstung auf den WY01 auch problemlos gelingt, wurde der Reifenwechsel beim YOKOHAMA-Partner Reifen Widholz in München durchgeführt. YOKOHAMA drückt dem EHC Red Bull München auch für die kommende Saison die Daumen und wünscht stets gute Fahrt!

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Wiedholzer 4.JPG
Wiedholzer 7.JPG
Widholzer 8.JPG