YOKOHAMA und SsangYong bei der Rallye Dakar

Rallye Dakar 2018 YOKOHAMA SsangYong.JPG

Gemeinsam über Stock und Stein

Die wohl härteste Rallye der Welt feiert 2018 ihre 40. Auflage. Die ursprünglich in Paris startende Offroadveranstaltung ist in diesem Jahr das zehnte Mal zu Gast in Lateinamerika. Die 14 Stationen der diesjährigen Ausgabe führen die Fahrer von Lima in Peru über Bolivien schließlich nach Argentinien. Vom 6. bis zum 20. Januar nehmen insgesamt 322 Fahrzeuge an der Rallye Dakar teil. YOKOHAMA rüstet eines der Teams mit dem Geländereifen GEOLANDAR M/T G003 aus.

YOKOHAMA SsangYONG bei DAKAR Rallye 2018

Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, mischt sich auch SsangYong mit dem Tivoli DKR unter das Starterfeld. Der Buggy wurde komplett in Spanien entwickelt und extra für die Rallye Dakar gebaut. Beschleunigt wird dieser „Geländerennwagen“ von einem 405 PS starken V8-Motor. Dieser Kraftprotz treibt ausschließlich die Hinterräder an und katapultiert den lediglich 240 Kilo leichten Buggy durch die Landschaften Südamerikas. Ermöglicht wird das niedrige Gewicht hauptsächlich durch den Gitterrohrrahmen aus Chrom-Molybdän-Stahl. Bei der Reifenwahl haben die spanischen Ingenieure nichts dem Zufall überlassen und wählten den YOKOHAMA GEOLANDAR M/T G003 im 17-Zoll-Format, um diesen extremen Bedingungen zu trotzen. Damit ist der Tivoli DKR gut gerüstet für den diesjährigen Streckenverlauf, der größtenteils über Dünen und sandige Abschnitte führt.

Fahrer Dakar2018.JPG

Der Fahrer Óscar Fuertes und sein Co-Pilot Diego Vallejo vertrauen auf den Geländereifen aus dem Hause YOKOHAMA. Dieses Vertrauen kommt nicht von ungefähr, sondern beruht auf den außerordentlichen Eigenschaften des GEOLANDARs M/T G003. Dank der hochverdichteten Gummiverbindung mit dreifacher Polymermischung entsteht ein äußerst verschleißfester Reifen. Das breite, flache Profil verteilt die starken Belastungen während der Rallye gleichmäßig auf einen großen Laufflächenbereich. Auch die Seitenwand ist durch stabile Gummiblöcke wie durch eine „Rüstung“ vor spitzen Steinen und anderen scharfkantigen Objekten geschützt. Zum Training und Fotoshootingtermin war noch der Ganzjahresreifen Geolander A/T G015 montiert

YOKOHAMA Geolandar M/T G003 Off Road Reifen

Auch private Besitzer eines Geländewagens können ihr Fahrzeug mit dem Rallye-erprobten Pneu von YOKOHAMA ausstatten, da der GEOLANDAR M/T G003 in der zweiten Jahreshälfte auch in Deutschland auf den Markt kommt.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA stellt auf dem Tokyo Auto Salon 2018 aus

Tokyo Autosalon YOKOHAMA Messestand

Neue ADVAN-Pneus und überlegener Nassgrip im Mittelpunkt

Der Tokyo Auto Salon zelebriert die Welt schneller und einmaliger Autos jedes Jahrs aufs Neue und zählt dabei zu den wohl schrillsten Messen seiner Art. Mit seiner Tuning- und Racing-Expertise darf der Reifenhersteller YOKOHAMA hier nicht fehlen: Vom 12. bis 14. Januar 2018 stehen an seinem Stand sowohl die Hochleistungs-Produkte der ADVAN-Range im Mittelpunkt als auch eine Reihe von Produkten mit überragenden Nassgrip-Eigenschaften.

Der Name ADVAN steht bei YOKOHAMA nicht nur für besonders leistungsfähige Straßenreifen, sondern auch für Motorsport-Pneus. Als besonderes Exponat ist in Tokio deshalb das aktuelle Meisterauto der japanischen SUPER FORMULA zu sehen, die komplett auf Reifen von YOKOHAMA ausgetragen wird. Die Meisterschaft gilt als Asiens ultimative Formelserie. Zu den wichtigsten Produkten mit dem ADVAN-Label für den normalen Straßenverkehr zählt aktuell der ADVAN Sport V105, der auch bei zahlreichen Premiumfahrzeugherstellern in der Erstausrüstung zum Einsatz kommt. Ende 2017 gesellte sich zudem der ADVAN dB V552 als der bislang leiseste Reifen des Unternehmens hinzu. Mit dem ADVAN HF Type D präsentiert YOKOHAMA zudem den ersten Reifen der Firma, der speziell für klassische Autos entwickelt wurde. Jedes der genannten Produkte wird vor Ort auf einem europäischen oder japanischen Custom- beziehungsweise Tuning-Fahrzeug präsentiert, so dass die große Vielfalt der ADVAN-Sparte unterstrichen wird.

Unter dem Motto „Rain-safe YOKOHAMA“ steht auf dem Salon zudem das Thema Nassgrip im Mittelpunkt. Denn nach dem japanischen Reifenlabel-System dürfen sich gleich mehrere Produkte aus der BluEarth-Sparte von YOKOHAMA mit der Bestnote „a“ in diesem Bereich schmücken – darunter auch der BluEarth-A. Wie seine Modellkollegen steht auch dieser Ökoreifen für niedrigen Rollwiderstand und herausragende Fahreigenschaften.

Natürlich wird auch sonst jede Menge am Stand von YOKOHAMA geboten: So gibt es einen ADVAN-Shop, packende Videos und Live-Gespräche mit Fahrern und Teams aus dem Serien SUPER FORMULA und SUPER GT.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

YOKOHAMA gratuliert Partner BRABUS zum Flagship-Store KÖ90

Bild im BRABUS Flagship-Store KÖ90 (von links: Prof. h.c. Bodo Buschmann BRABUS Gründer und Sabine Stiller, Manager Marketing + PR YOKOHAMA Reifen-GmbH)

Bild im BRABUS Flagship-Store KÖ90 (von links: Prof. h.c. Bodo Buschmann BRABUS Gründer und Sabine Stiller, Manager Marketing + PR YOKOHAMA Reifen-GmbH)

Boutique für 350 km/h schnelle Supercars an der Düsseldorfer Kö
Bonsais können mehrere hundert Jahre alt werden und sind somit ein weit langlebigeres Mitbringsel als die üblichen Schnittblumen. YOKOHAMA betrachtete den aufwändig gezogenen Miniaturbaum deshalb genau als das richtige Geschenk für seinen langjährigen Technologiepartner BRABUS. Immerhin forschen und entwickeln die beiden bekannten Unternehmen bereits seit 14 Jahren gemeinsam. Aber es gab auch einen ganz konkreten Anlass: Denn Brabus feierte 2017 nicht nur sein 40-jähriges Bestehen, sondern eröffnete zum Jahresende auch seinen neuen Flagship-Store in Düsseldorf.

BRABUS Mercedes G-Klasse auf 23 Zoll YOKOHAMA ADVAN SPORT V105

BRABUS Mercedes G-Klasse auf 23 Zoll YOKOHAMA ADVAN SPORT V105

Wie es dem Marken-Nimbus von BRABUS gebührt, befindet sich die neue Luxusauto-Boutique mit dem Namen KÖ90 in der vornehmen Einkaufsmeile Königsallee. Zu den Ausstellungsobjekten der ersten Stunde gehörte neben 350 km/h schnellen Supercars auch eine BRABUS G-Klasse mit 23 Zoll großen YOKOHAMA-Reifen. Geografisch und vom technologischen Anspruch her passt diese Kombination perfekt: Immerhin stehen auch die Deutschland- und Europazentralen von YOKOHAMA in Düsseldorf. Zudem rüsten die Japaner viele Mercedes-Modelle bereits ab Werk aus.

feierliche BRABUS Flagship-Store KÖ90 Eröffnung im Dezember 2017

feierliche BRABUS Flagship-Store KÖ90 Eröffnung im Dezember 2017

Im Flagship-Store KÖ90 finden sich neben teuren Neuwagen auch Gebrauchte, wobei sich das Angebot deutlich von einem normalen Automobilhändlern unterscheidet:
Dies belegt unter anderem ein penibel restaurierter Mercedes 300 SL Flügeltürer für knapp 2 Millionen Euro.

feierliche BRABUS Flagship-Store KÖ90 Eröffnung im Dezember 2017

Sabine Stiller, Manager Marketing und PR der deutschen YOKOHAMA Reifen-GmbH, erwies diesem beeindruckenden Fahrzeug-Tempel zur Eröffnung die Ehre und überbrachte Glückwünsche: „Wir freuen uns sehr, dass unser langjähriger Technologiepartner an unserem Unternehmensstandort Düsseldorf seinen Flagship-Store eröffnet hat und gratulieren zu diesem exponierten Platz an der Kö.“ 2018 steht für sie bereits das nächste Jubiläum an: Nachdem die Konzernmutter letztes Jahr bereits 100 Jahre alt wurde, feiert die YOKOHAMA Reifen GmbH nun in 2018 ihren 30. Geburtstag.

ADVAN SPORT V105

ADVAN SPORT V105

Der YOKOHAMA WY01 ist der Winterreifen speziell für Transporter

Yokohama WY01 Transporter Winterreifen
Reifen Wiedholzer yokohama WY01 Transporterreifen auf eHC Red Bull München Begleitfahrzeug

Sie heißen Mercedes Sprinter, Fiat Ducato, Iveco Daily, VW Crafter, MAN TGE, Opel Movano, Renault Master, Ford Transit, Citroën Jumper oder auch Peugeot Boxer. Diese Transporter sind das Rückgrat vieler Gewerbebetriebe und erreichen Geschwindigkeiten, die früher nur PKW vorbehalten waren. Da sie oft mit hoher Zuladung unterwegs sind, was Bremsweg und Handling massiv beeinflusst, sollten in der kalten Jahreszeit unbedingt spezielle Transporter-Winterreifen zum Einsatz kommen. Mit dem WY01 hat Hersteller YOKOHAMA genau das richtige Produkt im Angebot. Und auf diese geballte Kompetenz vertraut seit kurzem sogar der EHC Red Bull München bei seinem Begleitfahrzeug, einem VW Crafter.
 
Der Winterreifen WY01 ist in 26 Dimensionen von 185/80 R14C bis 235/60 R17C erhältlich. Für den Wintereinsatz besonders wichtig: Alle verfügen über das Schneeflockensymbol, welches ab 1. Januar 2018 für neu produzierte Winterreifen verpflichtend ist. Anders als bei der M+S-Kennung werden hier strenge Kriterien vorausgesetzt. Auch für Expresslieferungen ist der WY01 mit einem Geschwindigkeitsindex von bis zu 190 km/h (T) bestens geeignet. Daneben sind Varianten mit Q- (160 km/h) und R-Symbol (170 km/h) verfügbar. Natürlich haben die Japaner auch an Ökonomie und Ökologie gedacht: Das BluEarth-Logo steht bei YOKOHAMA für sprit- und ressourcenschonende Technologie. Durch den Einsatz von Orangenöl konnte bei der Herstellung wertvolles Erdöl eingespart werden. Gleichzeitig wird trotz niedrigem Rollwiderstand ein hohes Gripniveau erreicht, was ein weiteres Kennzeichen dieser Technologie ist. Und die kommt auch der Langlebigkeit der Pneus zugute.
Auch beim Profildesign bewiesen die japanischen Ingenieure Einfallsreichtum. Die steife Schulterrippe fördert die Seitenstabilität, während der Traktions-Block mit diagonalen Micro-Lamellen das Vorwärtskommen auch an verschneiten Auffahrten sicherstellt. Darüber hinaus bieten die breiten 3D-Lamellen und Profilrillen besonders viel Platz zur Verdrängung von Wasser, Schnee und Matsch. Natürlich wurde der WY01 auch im Hinblick auf Nass-Bremsverhalten und Handling bei feuchter Witterung optimiert. Kurzum: Er bietet großzügige Reserven für jede Form von winterlichen Straßenbedingungen.
 
Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.
Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

Sommer und Winter

Sommer und Winter
YOKOHAMA GEOLANDAR A/T G015: der Offroad-Ganzjahresreifen

Loder Offroad Geolandar A/T G015

Wer einen Geländewagen oder Pickup kauft, erwirbt häufig auch das unerschütterliche Gefühl, unabhängig vom Wetter an jeden gewünschten Ort fahren zu können. Die oftmals grobstolligen Serienreifen verstärken diesen Eindruck noch. Doch winterliche Straßen bringen herkömmliche A/T-Reifen häufig an ihre Grenzen, da der hohe Anteil an Negativ-Profil nicht genug Gummi auf die Straße bringt, um kurze Bremswege und sichere Ausweichmanöver zu gewährleisten. YOKOHAMA bietet mit dem GEOLANDAR A/T G015 einen Reifen an, der sich auf winterlichen Straßen im Urlaub genauso wohl fühlt wie auf dem schlammigen Feldweg daheim.
Der
GEOLANDAR A/T G015 ist der erste Ganzjahres-All-Terrain-Reifen von YOKOHAMA. Der in über 60 Dimensionen, von 195/80 R15 bis hin zu
LT325/60 R20 Zoll (darunter auch reine Zollgrößen), erhältliche Pneu ist natürlich mit dem ab 2018 für neu produzierte Winterreifen verpflichtenden Schneeflocken-Symbol ausgestattet. Das modern gestaltete Laufflächenprofil beinhaltet neben vier Hauptrillen auch 3D-Lamellen, optimierte Drainagekanäle und die sogenannte Pitch-Technologie. Dadurch wurde das Abrollgeräusch des
GEOLANDARs A/T G015 minimiert und eine fast durchgehende EU-Einstufung in die Kategorie zwei erreicht: ein außerordentlich guter Wert für einen A/T-Reifen.
Wer seinen Geländewagen oder 4x4 hin und wieder auch abseits des Großstadtdschungels bewegt, der wird die Geländetauglichkeit seines Reifens früher oder später auf die Probe stellen. YOKOHAMA hat beim GEOLANDAR A/T G015 für diese Fälle vorgesorgt und eine Gummimischung entwickelt, die wichtige Eigenschaften eines A/T-Reifens mit denen eines Winterreifens kombiniert. Die Verwendung von Orangenöl als Ersatz für Erdöl hilft dabei, kostbare Rohstoffe zu sparen und die Lebensdauer der YOKOHAMA-Reifen zu erhöhen. Darüber hinaus verleiht der Saft der Zitrusfrucht dem GEOLANDAR A/T G015 eine strapazierfähige Gummimischung, etwa für den Einsatz im Gelände oder schnelle Autobahnfahrten. Sie bleibt auch bei Minusgraden flexibel, um sich optimal mit dem Untergrund zu verzahnen. Anders gesagt, mit dem GEOLANDAR A/T G015 können SUV- und Geländewagenkäufer ganzjährig die Abenteuerlust ausleben, die ihre Fahrzeuge verkörpern.

Geolandar A/T G015 offroad

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about

DEG Mannschaftsbus fährt auf YOKOHAMA ab

Lennartz Reisebus DEG Bus auf YOKOHAMA Busreifen

YOKOHAMA bestückt den Mannschaftsbus der DEG
Eishockey-Traditionsverein vertraut auf japanisches Engineering

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)

Michael Arndt (YOKOHAMA LKW Verkaufsleiter Deutschland), Herr Mooren (Busreisen Lennartz Reisen GmbH)


Wer zu den Kennern des deutschen Eishockeys gehören will, der sollte auch die Düsseldorfer-Eislauf-Gemeinschaft(DEG) kennen. Der Club kann nicht nur auf eine über 80-jährige bewegte Geschichte zurückblicken, sondern auch auf bislang acht Deutsche Meisterschaften. Reifenhersteller YOKOHAMA feierte 2017 sogar seinen 100. Geburtstag und gehört mittlerweile zu den Experten des frostigen Teamsports: Die Japaner sind nicht nur Reifenpartner des EHC Red Bull München und Supporter der Eisbären Berlin, sondern auch Teampartner der DEG. Und deshalb entschloss sich das japanische Unternehmen, den Mannschaftsbus des geschichtsträchtigen deutschen Eishockeyvereins mit speziellen Winterreifen für schwere Nutzfahrzeuge auszustatten. So erscheint die Düsseldorfer EG auch bei der widrigsten Witterung auf den weiten Auswärtsfahrten besonders in Richtung Süden garantiert rechtzeitig zum Anpfiff in den Eisstadien der Republik.

Der 902W ist speziell für die Antriebsachse von Nutzfahrzeugen konstruiert und kümmert sich zukünftig um den sicheren Vortrieb der DEG auf dem Weg zum nächsten Saisonspiel. Die Düsseldorfer Kufen-Künstler verwenden die Dimension 315/80 R22.5. Insgesamt sind noch drei weitere Größen erhältlich. Während die Nassgrip-Eigenschaften laut EU-Prüfverfahren mit einem guten B-Wert auftrumpfen können, verdient der gemessene Geräuschkomfort eine glatte Eins. Als waschechter Winterreifen mit dem Schneeflocken-Symbol stellen winterliche Straßenbedingungen den 902W vor keinerlei Probleme. Stetiger Vortrieb wird durch die Lauffläche mit Z-förmigen Profilblöcken und ebenso geformten Lamellen gewährleistet. Sollte der sehr langlebige Pneu dann doch bei der Hälfte seiner Lebensdauer angekommen sein, kann der 902W bis zur Verschleißgrenze als Ganzjahresreifen weitergefahren werden.

Diese Eigenschaft teilt er sich mit dem 901ZS, der als M+S-Reifen in der Dimension 315/80 R22.5 die Vorderachse des DEG-Tourbusses in Zukunft sicher durch die Kurven führt. Der speziell für die Lenkachse schwerer Nutzfahrzeuge entwickelte Reifen ist in vier Dimensionen von 295/80 R22.5 bis hin zu 385/55 R22.5 erhältlich. Damit zieht die DEG in puncto Reifen am Mannschaftsbus mit dem EHC Red Bull München gleich. Der DEG Bus wird vom Busunternehmen Lennartz Reisen gefahren und betreut und die Umbereifung des Busses wurde beim langjährigen YOKOHAMA Händler den Profilprofis in Willich durchgeführt.

YOKOHAMA Bus Reifen
IMG_6755.JPG



YOKOHAMA gibt für Essen Gummi

ATT-TEC BMW M2 bringt 430 PS mit ADVAN Sport V105 auf die Straße

yokohama advan sport V105

Auch wenn YOKOHAMA nicht zu den offiziellen Ausstellern der Essen Motor Show zählt, sind die Reifen der Japaner allgegenwärtig. Denn in der Tuning- und Motorsport-Szene sind die hochwertigen Pneus schon lange eine feste Größe. Auch die ATT-TEC GmbH setzt für ihr kräftig leistungsgesteigertes Exponat auf YOKOHAMA-Reifen. Und so rollt der von 370 auf 430 PS und 620 Nm erstarkte BMW M2 mit dem ADVAN Sport V105 auf den Messestand der Wheelscompany (Halle 2-D142, D144 und D146). Der Hochleistungspneu ist das sportliche Flaggschiff des Unternehmens. Er kommt auch in der Erstausrüstung bei verschiedenen Automobilherstellern wie Porsche, Audi oder Mercedes zum Einsatz.

ATT-Tec Wheelscompany Yokohama ADVAN Sport V105

Der ADVAN Sport V105 weiß mit einer Vielzahl neuer Technologien zu überzeugen.
Besonders beim Beschleunigen und Bremsen ergibt sich durch eine innovative
Karkassenkonstruktion ein Plus an Präzision und Kontrolle. Die Ingenieure optimierten zudem den Positiv-negativ-Anteil des asymmetrischen Profils und legten exakt definierte Funktionsbereiche an. Die Innenseite wurde hinsichtlich des Nassgrips, der Außenbereich für trockene Fahrbahnoberflächen optimiert.

In den Größen 255/30 ZR20 vorne und 285/30 ZR20 hinten schmiegt sich der ADVAN Sport V105 beim BMW von ATT-TEC an Felgen vom Typ Vörsteiner Sport Forged in 9,5x20 und 11x20 Zoll. Die raren Leichtmetallräder sind jedoch nicht das einzig optische Highlight des rasanten Bayers: Sein mehrteiliges VRS-Aerodynamikpaket setzt sich aus Frontspoiler, Heckdiffusor und Kofferraumdeckelspoiler zusammen.

BMW M2 Att-Tec

Für ein jederzeit souveränes Fahrverhalten sorgt neben dem ADVAN Sport V105 ein KW Clubsport Gewindefahrwerk. Nicht zu verachten sind aber auch die Bremseigenschaften des Hochleistungspneus, zumal on top auch noch eine neue Bremsanlage vom Typ Sparta Evolution Triton mit 380-mm-Scheiben verbaut ist. Zum Leistungspaket gehören neben der üblichen elektronischen Optimierung des Steuergeräts eine Abgasanlage Modell Akrapovic Evolution Line, eine HJS Downpipe sowie ein Eventuri Ansaugsystem und eine Wagner Ladeluftkühlung.

Bei so viel technischem Einsatz durfte natürlich auch bei der Wahl der Reifen nichts dem Zufall überlassen werden – schließlich sind sie die einzige physische Verbindung zur Straße.

Jede Menge weitere News von YOKOHAMA sowie viele weitere spannende Themen werden regelmäßig auf der deutschen Facebook-Seite des Reifenherstellers veröffentlicht: www.facebook.com/yokohama.reifen.

Und auf Google+: plus.google.com/u/0/107735814558137646956/about