YOKOHAMA DE

Seminar für einheimische Bauern

04. Mai 2021

YOKOHAMA unterstützt Naturkautschuk-Anbau in Thailand

Der japanische Reifenhersteller YOKOHAMA hat vor kurzem zusammen mit der Rubber Authority of Thailand (RAOT)* ein Seminar in Surat Thani abgehalten, um örtlichen Naturkautschukbauern dabei zu helfen, die Qualität und Produktivität ihres Anbaus zu verbessern. 50 Landwirte aus der Region nahmen an der Veranstaltung teil und erhielten jeweils 500 kg Düngemittel, das mit der Expertise von RAOT entwickelt wurde.

Im Januar 2020 unterzeichnete YOKOHAMA mit der RAOT eine Absichtserklärung, gemeinsam wirtschaftliche Unterstützung zu leisten und die Rückverfolgbarkeit zu verbessern, um sowohl Transparenz als auch Stabilität der Naturkautschuk-Lieferkette zu gewährleisten. Die Absichtserklärung ist Teil der „Beschaffungspolitik für nachhaltigen Naturkautschuk“ von YOKOHAMA. Das Seminar ist die jüngste Maßnahme zur Unterstützung von Naturkautschukbauern im Rahmen der Absichtserklärung. Es wurde mit Umfragen vor Ort ergänzt, mit denen die Probleme der Landwirte analysiert werden sollen.


YOKOHAMA ist nicht nur Gründungsmitglied der Globalen Plattform für nachhaltigen Naturkautschuk (GPSNR), sondern fördert auch aktiv verschiedene Initiativen in Zusammenarbeit mit Interessensvertretern, einschließlich derjenigen in der Lieferkette. Die Gruppe bemüht sich, die von den Vereinten Nationen verabschiedeten Ziele für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. Zudem wird auch auf die Zusammenarbeit mit lokalen Universitäten gesetzt, um die Qualität und Produktivität des Naturkautschukanbaus zu verbessern. Gleichzeitig steht die Förderung der Agroforstwirtschaft im Fokus, um Bauern ein stabileres Einkommen zu sichern.


*RAOT: Staatliches Unternehmen unter der Gerichtsbarkeit des thailändischen Ministeriums für Landwirtschaft und Genossenschaften