YOKOHAMA DE

YOKOHAMA erneuert das Reifen-Testcenter in Hokkaido

26. März 2021

YOKOHAMA hat vor kurzem eine neue Kühleinheit in seinem japanischen Reifentestzentrum in Hokkaido installiert. Mit einer Länge von etwa 100 Metern ist die Einheit eine der größten ihrer Art in Japan. Hiermit kann die Temperatur der Eisoberfläche bei einer Raumtemperatur von 5 °C zwischen –10 °C und 0 °C eingestellt werden. Die erneuerte Anlage ermöglicht den Test von Winterreifen bei konstanten Temperaturen in diesem Bereich. Dies verlängert die saisonale Zeitspanne, in der YOKOHAMA Bremstests auf Eis durchführen kann. Das Unternehmen kann somit in einem stark erweiterten Umfang seine Winter, Spike- und Ganzjahresreifen auf Eis testen.

Das Reifentestzentrum von Hokkaido wurde im Dezember 2015 eröffnet, um die Testkapazität von YOKOHAMA im Einklang mit der globalen Expansion seines Reifengeschäfts zu erweitern und anspruchsvollere Bewertungsmethoden einzuführen. Es werden Winterreifen für Personenkraftwagen sowie für Lastkraftwagen und Busse im Zentrum erprobt. YOKOHAMA testet dort von Frühling bis Herbst auch Sommerreifen. Im Januar 2018 wurde die Innenanlage erstmals für Eisoberflächentests freigegeben.

Neben dem Reifentestzentrum in Hokkaido betreibt YOKOHAMA eine ähnliche Einrichtung in Schweden. Diese führt weitere Tests durch, um die Eignung und Performance von Reifen zu bestätigen, die in Kontinentaleuropa, Russland und Nordeuropa angeboten werden sollen.